• Schlagwort: 

    Christian Wulff

  • Saudi-Arabien: Wulff vertritt Deutschland bei Trauerfeier

    Saudi-ArabienWulff vertritt Deutschland bei Trauerfeier

    23.01.2015, ZEIT ONLINE

    Der ehemalige Bundespräsident wird an der Trauerfeier für den verstorbenen saudischen König Abdullah teilnehmen. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte ihn darum gebeten.

  • Pegida: Mehr Laizismus wagen

    PegidaMehr Laizismus wagen

    19.01.2015, ZEIT ONLINE, Simon Urban

    Muslime wollen Gleichstellung, die christlichen Kirchen ihre Privilegien behalten. Die säkulare Mehrheit sollte jetzt für einen neuen Laizismus auf die Straße gehen.

  • Angela Merkel: Bundeskanzlerin beklagt fehlendes Wissen über Christentum

    Angela MerkelBundeskanzlerin beklagt fehlendes Wissen über Christentum

    15.01.2015, ZEIT ONLINE

    Christen kennen ihre Religion zu wenig, findet Merkel und fordert mehr Selbstbewusstsein. Eine Islamisierung sieht sie nicht und distanziert sich erneut von Pegida.

  • Islam: CSU widerspricht Merkels Islamaussage

    IslamCSU widerspricht Merkels Islamaussage

    14.01.2015, ZEIT ONLINE

    Die deutsche Kultur beruhe vor allem auf christlichen Werten, sagt der CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer. Konservative Kollegen in der CDU sehen das ähnlich.

  • Mahnwache in Berlin: Wenn Vielfalt zu Stärke wird

    Mahnwache in BerlinWenn Vielfalt zu Stärke wird

    13.01.2015, ZEIT ONLINE, Lisa Caspari

    Religionsverbände und Politiker haben unterschiedliche Meinungen und Sorgen. Gegen den Terror aber stehen sie gemeinsam auf – ein einmaliges Zeichen in einmaligen Zeiten.

  • Angela Merkel: "Der Islam gehört zu Deutschland"

    Angela Merkel"Der Islam gehört zu Deutschland"

    12.01.2015, ZEIT ONLINE

    Regierungschefin Merkel sagt, was Ex-Präsident Wulff einst sagte: Der Islam gehöre zu Deutschland. Sie sei Kanzlerin aller Deutschen, egal welcher Herkunft sie seien.

  • Pegida: Kauder spielt mit der Angst

    PegidaKauder spielt mit der Angst

    23.12.2014, ZEIT ONLINE, Katharina Schuler

    Es darf in Deutschland keine islamische Partei entstehen, fordert Volker Kauder. Als stünde eine derartige Gründung kurz bevor! Und selbst wenn: Was wäre schlimm daran?

  • Zeitgeist"Staatsfeind Nr. 1"

    27.11.2014, DIE ZEIT, Josef Joffe

    Die Hatz auf den GDL-Chef ist schrecklich, seine Macht auch.

  • Jens Spahn"Burka geht gar nicht"

    13.11.2014, DIE ZEIT, Marc Brost

    Der CDU-Politiker Jens Spahn über den Islam, deutsche Komfortzonen und seinen Anspruch auf ein Führungsamt in der Partei

  • Medien: Volle Ladung Hass

    MedienVolle Ladung Hass

    08.11.2014, DIE ZEIT, Bernhard Pörksen

    Medienverdrossenheit ist in Mode. Medien gelten als Kriegstreiber und Skandalprofiteure, Journalisten als korrupt. Solche Pauschalurteile sind fatal.

  • Linkspartei: Die Gegenwart der Linken ist schlimm genug

    LinksparteiDie Gegenwart der Linken ist schlimm genug

    03.11.2014, ZEIT ONLINE, Lenz Jacobsen

    Dem Bundespräsidenten ist unwohl wegen der DDR-Vergangenheit der Linken. In der Aufregung darüber geht unter, was heute an der Partei skandalös ist.

  • "Kohl-Protokolle": Helmut Kohl zieht Beschwerde gegen Gerichtsbeschluss zurück

    "Kohl-Protokolle"Helmut Kohl zieht Beschwerde gegen Gerichtsbeschluss zurück

    10.10.2014, ZEIT ONLINE

    Der Altkanzler hatte versucht, die Veröffentlichung des Buches "Vermächtnis. Die Kohl-Protokolle" per einstweiliger Verfügung zu verhindern. Jetzt hat er nachgegeben.

  • SchriftstellerSiegfried Lenz ist tot

    07.10.2014, ZEIT ONLINE

    Einer der bedeutendsten Schriftsteller der deutschsprachigen Nachkriegsliteratur ist tot: Siegfried Lenz starb im Alter von 88 Jahren im Kreise der Familie.

  • Muslimischer Fußballverein: Kein Bier, kein Nacktduschen, kein Fluchen

    Muslimischer FußballvereinKein Bier, kein Nacktduschen, kein Fluchen

    23.09.2014, ZEIT ONLINE, Konstantin Ulmer

    Der SV Muslime ist der erste islamische Fußballclub des Landes. Anfangs kritisch beäugt, haben sie drei Fairplay-Preise gewonnen. Jetzt wollen sie aufsteigen, Inschallah.

  • Bundespräsident a. D.: Wulff kümmert sich um Nahost

    Bundespräsident a. D.Wulff kümmert sich um Nahost

    16.09.2014, TAGESSPIEGEL, Antje Sirleschtov

    Will Wulff zurück ins Politikleben? Bei der Demonstration gegen Antisemitismus stand er in der ersten Reihe. Und er übernimmt wieder repräsentative Aufgaben.

  • "Schoßgebete": Sex als Traumatherapie

    "Schoßgebete"Sex als Traumatherapie

    15.09.2014, ZEIT ONLINE, Sarah Schaschek

    Die Verfilmung von Charlotte Roches Roman "Schoßgebete" erklärt sexuelle Besessenheit auf bedrückende Weise. Mit "Feuchtgebiete" hat das so gut wie nichts gemein.

  • Deutscher Bundestag: Gysi kritisiert Politik der Regierung als planlos

    Deutscher BundestagGysi kritisiert Politik der Regierung als planlos

    10.09.2014, ZEIT ONLINE

    Hilflos, wirr, rückwärtsgewandt: Der Linkenchef ist mit der Regierung hart ins Gericht gegangen. Merkel konterte routiniert: Der Spar- und Reformkurs sei richtig.

  • Gesellschaftskritik: Standleitung nach oben

    GesellschaftskritikStandleitung nach oben

    08.08.2014, ZEIT ONLINE, Rabea Weihser

    Tom Cruise lässt sich von Scientology leiten, aber noch viel schlimmer: Er schummelt beim Videospielen. Der Papst reagiert prompt in einer Rede an 50.000 Ministranten.

  • Integration: Jeder Zweite lehnt Islam als Teil Deutschland ab

    IntegrationJeder Zweite sieht Islam nicht als Teil Deutschlands

    06.08.2014, ZEIT ONLINE

    "Der Islam gehört zu Deutschland" – der Aussage des Ex-Bundespräsidenten widersprechen viele Bürger. Doch Muslimfeindlichkeit sollte ihrer Ansicht nach geächtet werden.

  • DausendSo wahr uns Gerd helfe

    31.07.2014, DIE ZEIT, Peter Dausend

    Wir alle, sogar wir Journalisten, haben Schuld auf uns geladen.

  • Christian Wulff und die MedienIm Tunnel

    25.07.2014, ZEIT ONLINE, Klaus Raab

    Der Bundespräsident und die Medien: In der Sendung "Maybrit Illner" mit Christian Wulff ging es um Selbstkritik. Und um den journalistischen Tunnelblick.

  • Medien: Presserat weist Wulff-Forderungen zurück

    MedienPresserat weist Wulff-Forderungen zurück

    21.07.2014, ZEIT ONLINE

    Der ehemalige Bundespräsident Wulff hatte sich über die Berichterstattung der Medien beschwert. Doch der Presserat sieht für einen strengeren Pressekodex keinen Anlass.

  • Ex-Bundespräsident: Wulff sieht sich als Opfer eines Meinungskartells

    Ex-BundespräsidentWulff sieht sich als Opfer eines Meinungskartells

    20.07.2014, ZEIT ONLINE

    Ex-Bundespräsident Wulff hat seine Version der Affäre um ihn dargelegt: Einigen Journalisten sei er zu unbequem geworden, deshalb hätten sie ihn zum Rücktritt gezwungen.

  • Wulff-Freispruch: Endlich Schluss

    Wulff-FreispruchEndlich Schluss

    13.06.2014, ZEIT ONLINE, Ludwig Greven

    Dass die Staatsanwaltschaft Hannover auf Revision gegen den Freispruch für Wulff verzichtet, ist weise. Ein Opfer von Justiz und Medien ist er deshalb trotzdem nicht.

  • Ex-Bundespräsident: Freispruch von Christian Wulff ist rechtskräftig

    Ex-BundespräsidentFreispruch von Christian Wulff ist rechtskräftig

    13.06.2014, ZEIT ONLINE

    Die Staatsanwaltschaft Hannover hat ihren Antrag auf Revision zurückgezogen. Der Beginn ihrer Ermittlungen führte Anfang 2012 zu Wulffs Rücktritt als Bundespräsident.

  • Abonnieren: RSS-Feed