• Schlagwort: 

    Dietrich Wersich

  • Rechtsstreit um die ElbvertiefungBagger mich nicht an

    09.10.2014, DIE ZEIT, Hanna Grabbe

    Der Streit wird vertagt. Hafenunternehmer sind verunsichert. Die CDU hat einen Plan

  • Wissenschaftsstandort HamburgStunde der Opportunisten

    04.09.2014, DIE ZEIT, Oliver Hollenstein

    Die Opposition fordert den Rücktritt der Wissenschaftssenatorin. Das ist politische Folklore, die lediglich vom Problem ablenkt.

  • Die Wahlen in HamburgDer Schönheitschirurg

    22.05.2014, DIE ZEIT, Peer Teuwsen

    Sieht hässlich aus für die CDU bei den Bezirkswahlen. Dietrich Wersich soll der Partei ein neues Gesicht geben.

  • Hamburger GrossprojekteWie viel Größenwahn tut gut?

    16.04.2014, DIE ZEIT, Charlotte Parnack

    Von U-Bahn-Bau bis Olympia-Bewerbung: Plötzlich traut sich der Senat etwas. Wütender Protest ist ihm sicher. Von diesem Streit kann Hamburg nur profitieren-

  • Fragen und AntwortenEin Rücktritt und seine Folgen

    17.07.2010, ZEIT ONLINE, Dieter Hanisch

    Warum will Beust nicht mehr? Wer folgt ihm? Und was bedeutet sein Rücktritt für Schwarz-Grün, für Kanzlerin Merkel und ihre CDU?

  • Hamburg vor Referendum: Rätseln um Beust

    Hamburg vor ReferendumRätseln um Beust

    17.07.2010, ZEIT ONLINE, dpa

    Intern heißt es, er geht. Doch der Koalitionspartner von Hamburgs Erstem Bürgermeister Ole von Beust will nichts davon wissen. Die SPD fordert schon mal eine Neuwahl.

  • HamburgGerüchte um Beusts Amtsverzicht irritieren Hamburgs CDU

    16.07.2010, ZEIT ONLINE, dpa

    Unruhe in der Hamburger CDU: Sozialsenator Wersich bringt sich für eine Nachfolge von Bürgermeister Beust ins Gespräch. Der neue CDU-Landeschef gerät ins Schwitzen.

  • Kindergärten in HamburgWenn Betreuung zum Luxus wird

    06.05.2010, DIE ZEIT, Jeannette Otto

    In manchen Bundesländern sind die Kindergärten inzwischen kostenlos. In Hamburg sollen sie gegen alle Vernunft erheblich teurer werden. Von Jeannette Otto

  • RauchverbotFöderaler Hickhack

    29.08.2008, ZEIT ONLINE, Katharina Schuler

    Die Bevölkerung will in Sachen Rauchverbot eine einheitliche Regelung. Doch danach sieht es nicht aus. Für die Nichtraucher muss das nicht das Schlimmste sein.

  • Abonnieren: RSS-Feed