• Schlagwort: 

    Don DeLillo

  • Michael Ostrowski: Generation Umhängetasche

    Michael OstrowskiGeneration Umhängetasche

    06.02.2014, DIE ZEIT, Thomas Mießgang

    In einem neuen Film spielt der steirische Schauspieler Michael Ostrowski seine erste Erwachsenenrolle.

  • Protest gegen Totalüberwachung: Angriff auf das digitale Imperium

    Protest gegen TotalüberwachungAngriff auf das digitale Imperium

    12.12.2013, DIE ZEIT, Iris Radisch

    Der Schriftsteller-Appell gegen Überwachung läutet einen Epochenwechsel an: der klassische Intellektuelle kehrt mit Wucht auf die öffentliche Bühne zurück.

  • Geheimdienste: Pamuk, Oz und 560 Autoren kämpfen gegen Massenüberwachung

    GeheimdienstePamuk, Oz und 560 Autoren kämpfen gegen Massenüberwachung

    10.12.2013, ZEIT ONLINE

    Don DeLillo, Umberto Eco, Paul Auster und Hunderte weitere Schriftsteller wehren sich gegen die digitale Ausspähung. Ihr Aufruf soll die Bürger weltweit aufrütteln.

  • Erzählungen von Don DeLillo: Schlachtfelder des Schönen

    Erzählungen von Don DeLilloKleine Geschichten von großer Bedeutsamkeit

    29.12.2012, DIE ZEIT, Eberhard Falcke

    Der Romancier Don DeLillo zeigt auch in seinen Kurzgeschichten das, was er am besten kann: unsere paranoide Existenz – und sein wortgewaltiges Können. Von E. Falcke

  • LiteraturEs lebe der Roman!

    28.11.2012, TAGESSPIEGEL, Andreas Schäfer

    In diesem Bücherherbst wurde der Roman für tot erklärt. Die Zeit der Fiktion sei vorbei. Aber was wäre der Mensch, könnte er sich nicht neu erfinden? Von Andreas Schäfer

  • Leanne ShaptonMeine Jahre als Sportlerin

    08.10.2012, ZEIT MAGAZIN, Leanne Shapton

    Leanne Shapton war Leistungsschwimmerin – ihr Traum war Olympia. Noch heute zieht das Wasser sie wie magisch an - davon handeln ihre Bilder und Texte in diesem Heft.

  • Film "Cosmopolis": Wenn nur Robert Pattinson nicht wäre

    Film "Cosmopolis"Wenn nur Robert Pattinson nicht wäre

    26.05.2012, ZEIT ONLINE, Wenke Husmann

    Die misslungene Verfilmung eines gelungenen Buchs: David Cronenbergs Bearbeitung von Don DeLillos "Cosmopolis" scheitert an seinem Hauptdarsteller. Von Wenke Husmann

  • ReligionMacht Glauben glücklich?

    03.04.2011, DIE ZEIT, Evelyn Finger

    Ein Gespräch mit Heinrich Bedford-Strohm, der jetzt in Bayern für das Amt des evangelischen Landesbischofs kandidiert.

  • Deutsche Literatur: Krise? Gibt's hier nicht

    Deutsche LiteraturKrise? Gibt's hier nicht

    24.02.2011, ZEIT ONLINE, Uli Müller

    Seit der globalen Finanzkrise sind zwei Jahre vergangen. In den USA sind dazu seither einige Romane erschienen. In Deutschland nicht. Warum? Von Uli Müller

  • Internet & Literatur"Der Roman ist nicht tot"

    15.07.2010, ZEIT ONLINE, Johannes Thumfart

    Schriftsteller wie Don DeLillo und Jonathan Franzen fürchten den Tod des Romans in der digitalen Welt. Stimmt das? Ein Gespräch mit der Wissenschaftlerin K. Fitzpatrick

  • Radischs Lesetipp: Das tägliche Fiebermessen einer Trauer

    Radischs LesetippDas tägliche Fiebermessen einer Trauer

    16.03.2010, ZEIT ONLINE, Iris Radisch

    Nach dem Tode seiner Mutter versuchte der französische Philosoph und Kulturtheoretiker Roland Barthes seine Trauer zu verarbeiten. Diese Notizen wurden kürzlich entdeckt.

  • Radischs Lesetipp: Vom Anhalten der Zeit

    Radischs LesetippVom Anhalten der Zeit

    09.03.2010, ZEIT ONLINE, Iris Radisch

    Don DeLillo erzählt in seinem neuen Buch "Der Omega-Punkt" von neuen Gewissheiten im Ungewissen – eine philosophische Spekulation über Amerikas Gegenwart.

  • David Foster WallaceBücher, die nach Seele klingen

    24.02.2009, ZEIT ONLINE, David Hugendick

    Der Schriftsteller David Foster Wallace hat sich erhängt. Die Literaturszene Amerikas verliert ihren experimentierfreudigsten Autor. Ein Nachruf

  • KurzgeschichtenMaske des Entsetzens

    24.02.2009, DIE ZEIT, Eberhard Falcke

    David Foster Wallace ist der Chronist unserer rasenden Depression – seine Kurzgeschichten sind große Literatur.

  • RomanDer Held der Schreibschule

    24.02.2009, DIE ZEIT, Klaus Nüchtern

    Nur bedingt genießbar: Das kalorienreiche Frühwerk des David Foster Wallace.

  • Schriftsteller"Man muss Herz in die Seiten legen"

    24.01.2009, ZEIT ONLINE, Peter Gaide

    Der irische Beststellerautor Colum McCann beendet zurzeit seinen neuen Roman. Unser Autor hat ihn in New York besucht.

  • RomanDelirien der Ratlosigkeit

    30.10.2008, DIE ZEIT, Eberhard Falcke

    Denis Johnsons moderner Schauerroman über Verheißung, Verdammnis und die toten Seelen der amerikanischen Gesellschaft

  • LiteraturKehlmann schreibt für das ZEITmagazin

    15.10.2008, ZEIT ONLINE, Adam Soboczynski

    Daniel Kehlmann hat einen neuen Roman geschrieben. In seiner Erzählung für das ZEITmagazin lässt er eine seiner Hauptfiguren zum ersten Mal auftreten

  • Kultur für Angeber (6)Wendelied und Wendehose

    02.10.2008, ZEIT ONLINE, Rabea Weihser

    Feiern Sie die Einheit mit den Scorpions, Angela Merkel, Clemens Meyer und Michail Gorbatschow! Worüber Sie auf der Party reden können, verrät unser Gesprächsleitfaden

  • RomanDieses Magazin ist ein Buch

    11.10.2007, DIE ZEIT, Don Delillo

    Für das Literaturheft des ZEITmagazins LEBEN hat Don DeLillo eine exklusive Fassung seines neuen Romans "Falling Man" erstellt. Einen Auszug lesen Sie hier.

  • Jedes Buch handelt von 9/11

    07.09.2006, DIE ZEIT, Jerome Charyn

    Aufgewachsen ist er in der New Yorker East Bronx inmitten von Gangs und Warlords. Damals sei er ohne Furcht gewesen, sagt der Schriftsteller Jerome Charyn. Inzwischen hat sich die Trauer in sein Schreiben eingeschlichen

  • Weltliteratur und Heimatroman

    28.10.2004, DIE ZEIT

    Iris Radisch: Die Heilige der Schlachthöfe, ZEIT Nr. 43

  • LiteraturDie Heilige der Schlachthöfe

    14.10.2004, DIE ZEIT, Iris Radisch

    Ein Schock: Die große Regionalschriftstellerin Elfriede Jelinek bekommt den Nobelpreis für Literatur

  • KriminalromanDas ganze Leben auf der Lauer

    17.06.2004, DIE ZEIT, Tobias Gohlis

    Mark Costello: Paranoia

  • RomanEines langen Tages Reise in den Tod

    09.10.2003, DIE ZEIT, Dorothea Dieckmann

    Don DeLillo bilanziert in seinem neuen Roman "Cosmopolis" amerikanische Ängste und rechnet ab mit dem Börsenfetischismus der neunziger Jahre

  • 12
  • Abonnieren: RSS-Feed