• Schlagwort: 

    Ernst Bloch

  • Erich Loest"Man darf auf mich prosten"

    19.09.2013, ZEIT ONLINE, Evelyn Finger

    Ja, Loest war es ernst mit der Welt. Aber darüberhinaus war er ein Mann der großen Heiterkeit. Denn wer so viel schuftete, wollte das Leben auskosten.

  • Nachruf Walter JensDer Kritiker der Nation

    13.06.2013, DIE ZEIT, Alexander Cammann

    Zum Tod von Walter Jens. Wir verlieren einen großen Rhetor, Autor, Altphilologen, Bildungsbürger und Erzieher der Deutschen.

  • WeihnachtenMut zum Wunder

    24.12.2012, ZEIT MAGAZIN, Jan Ross

    Sind Sie genervt von Weihnachten? Von Kitsch und Klingelingeling? Da sind Sie nicht allein, die Weihnachtsverachtung hat eine lange Tradition. Aber tut sie uns auch gut?

  • Roman "Selbstmord": Literatur, mit dem Leben bezahlt

    Roman "Selbstmord"Literatur, mit dem Leben bezahlt

    04.11.2012, ZEIT ONLINE, Peter Henning

    Ein Autor schreibt ein Buch über das Thema Selbstmord und nimmt sich kurz darauf das Leben. Er hinterlässt eine finster-faszinierende Meditation über den Freitod.

  • Religion: Letzte Rettung: Exorzismus

    ReligionLetzte Rettung: Exorzismus

    02.08.2012, DIE ZEIT, Maria Sterkl

    Eine Theologin hat die Austreibung des Teufels erforscht – und warnt vor seinem Einfluss in der Welt. Von Maria Sterkl

  • SchriftstellerDas Prinzip Max Frisch

    15.05.2011, DIE ZEIT, Iris Radisch

    Der Schweizer Schriftsteller Max Frisch wäre jetzt 100 Jahre alt. Eine Wiederbegegnung mit einem unverschämt jung gebliebenen Klassiker. Von Iris Radisch

  • MatriarchatIm Reich der Mütter

    07.05.2011, DIE ZEIT, Uwe Wesel

    Vor 150 Jahren erschien eines der bis heute umstrittensten Bücher des 19. Jahrhunderts: Johann Jakob Bachofens "Das Mutterrecht". Historiker Uwe Wesel erklärt das Werk.

  • Glauben und PolitikDie Welt braucht Utopien

    24.04.2011, DIE ZEIT, Carolin Emcke

    Menschen brauchen den Glauben an das Unglaubliche, damit Veränderung noch möglich ist. Die Revolten im arabischen Raum oder Fukushima zeigen es eindrücklich. Von C. Emcke

  • Künstler Carlfriedrich ClausLautpoet, Zeichner und Sprachkünstler

    19.04.2011, DIE ZEIT, Alexander Cammann

    Der Avantgardist Carlfriedrich Claus war einer der wundersamsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Jetzt ehrt eine Ausstellung in Berlin den mythischen Außenseiter der DDR.

  • Globalisierung: Wachstum der Grenzen

    GlobalisierungMehr Wohlstand aus weniger Ressourcen ist möglich

    18.04.2011, DIE ZEIT, Ralf Fücks

    Ökologische Moderne bedeutet, das Potenzial der Natur voll auszuschöpfen. Dann muss auch niemand seinen Lebensstil zu sehr einschränken. Ein Gastbeitrag von R. Fücks

  • Siegfried UnseldEinsatz in Mainhattan

    26.11.2010, ZEIT ONLINE, Gerrit Bartels

    Selbstporträt eines engagierten Verlegers: Siegfried Unselds "Chronik" der turbulenten Jahre 1967 bis 1970 ist posthum erschienen. Von Gerrit Bartels

  • Risikobereitschaft: Das Zitat ... und Ihr Gewinn:

    RisikobereitschaftOhne Fehler keine Karriere

    30.09.2010, DIE ZEIT, Martin Wehrle

    Wer im Beruf weiterkommen möchte, muss beherzte Entscheidungen treffen – auch wenn es schief gehen kann. Wer immer nur Fehler vermeidet, wird sich nicht profilieren.

  • Wolfdietrich Schnurre: Als es im Dichter bröckelte

    Wolfdietrich SchnurreAls es im Dichter bröckelte

    22.08.2010, ZEIT ONLINE, Fokke Joel

    Die Geschichten von Wolfdietrich Schnurre sind subtile, lesenswerte Zeugnisse von Schuld und der Nachkriegszeit. Zu seinem 90. Geburtstag wurden sie neu veröffentlicht.

  • Geistesgeschichte: Radio Adorno

    GeistesgeschichteRadio Adorno

    15.04.2010, ZEIT ONLINE, Fokke Joel

    In den fünfziger und sechziger Jahren hörte man Adorno fast jede Woche: im Rundfunk! In Berlin verwaltet Michael Schwarz die Stimme des Soziologen. Ein Besuch von F. Joel

  • Architektur: Wie ich versuchte, die 60er Jahre zu lieben

    ArchitekturWie ich versuchte, die 60er Jahre zu lieben

    20.03.2010, DIE ZEIT, Hanno Rauterberg

    In Hannover, Köln und Bonn stehen wichtige Baudenkmale der Nachkriegszeit vor dem Abriss. Warum ist uns die Architektur jener Zeit so fremd? Von Hanno Rauterberg

  • Suhrkamp VerlagIm Papier-Gebirge

    11.02.2010, DIE ZEIT, Alexander Cammann

    Abschied von Frankfurt, Ankunft in Marbach: Im Deutschen Literaturarchiv sind die historischen Bestände des Suhrkamp Verlags eingetroffen.

  • Schriftsteller Johannes BobrowskiEigentlich ein Vertriebener

    31.01.2010, ZEIT ONLINE, Fokke Joel

    Johannes Bobrowski schrieb jenseits von Erika Steinbach ein Stück Weltliteratur über Vertreibung und Versöhnung. Eine Ausstellung erinnert nun an ihn. Von Fokke Joel

  • Kulturgeschichte: Wunder, Wunder, Wunder!

    KulturgeschichteWunder, Wunder, Wunder!

    20.12.2009, DIE ZEIT, Peter Rawert

    Zeit der Krisen, Zeit der Scharlatane. Ein besonders genialer war der Deutsche Katterfelto, der im England der Aufklärung Furore machte.

  • Ernst BlochDie Welt am Enterhaken

    06.11.2009, DIE ZEIT, Thomas Assheuer

    Vor fünfzig Jahren erschien Ernst Blochs "Das Prinzip Hoffnung". Warum wir heute so nicht mehr denken können. Von Thomas Assheuer

  • Ernst BlochDer Glückskern

    06.11.2009, ZEIT ONLINE, Otto A. Böhmer

    Die innigen Briefe des Philosophen Ernst Bloch an seine Frau

  • Europas LinkeDer Kampf der Linken geht weiter

    09.10.2009, DIE ZEIT, Gero von Randow

    Italien, Frankreich, Deutschland: Die Linke hat sich längst noch nicht überlebt, sie muss nur ihre Sprengkraft wiederentdecken. Von Gero von Randow.

  • MädchenromanSeele sucht Seele

    30.06.2009, DIE ZEIT, Iris Radisch

    Zugleich ziemlich uncool und ganz schön krass: Die Tochter ist Stephenie Meyers Mysterienromanen verfallen. Und die Mutter fragt sich, wie es nur so weit kommen konnte.

  • MenschenrechteUnantastbar

    25.06.2009, DIE ZEIT, Uwe Wesel

    Samuel Pufendorfs großer Wurf: Wie die Würde des Menschen 1948 in die UN-Erklärung der Menschenrechte kam und später in die Verfassung vieler Länder Europas.

  • Benno OhnesorgMit einem Schuss in die Geschichte

    02.06.2009, ZEIT ONLINE, Uwe Schlicht

    Am 2. Juni 1967 wurde der Student Ohnesorg von einem Polizisten erschossen, die Studentenrevolte wurde zur Massenbewegung. Hätte alles ganz anders kommen können?

  • USAEin Bayer in Taos

    19.05.2009, DIE ZEIT, Thomas Kleine-Brockhoff

    Mitten im Skigebiet von New Mexico gibt es Weißbier und Schweinshaxe. In der Berghütte des Oberpfälzers Thomas Schulze ist Julia Roberts Stammgast

  • Abonnieren: RSS-Feed