• Schlagwort: 

    Friedrich Nietzsche

  • Harald Martenstein: Über die Frage, wer und was zu Deutschland gehört

    Harald MartensteinWer gehört zu Deutschland?

    27.02.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Was ist eigentlich mit den Hindus, Heiden und Zeugen Jehovas? Prägen sie Deutschland nicht genauso wie die Christen, Juden und Moslems? Harald Martenstein wundert sich.

  • Gesellschaftskritik: Als Übermensch ihr gutes Recht

    GesellschaftskritikAls Übermensch ihr gutes Recht

    12.02.2015, ZEIT ONLINE, Tillmann Prüfer

    Madonna hat ihre Karriere mit Kruzifixen behängt begonnen, sie beschwört gern die Hölle und das Biest im Mann. Klingt alles ziemlich nach Nietzsche? Nein, nach Nietzche.

  • Religiöser Fundamentalismus: Wer hat die Kraft der Leidenschaft?

    Religiöser FundamentalismusWer hat die Kraft der Leidenschaft?

    31.01.2015, DIE ZEIT, Slavoj Žižek

    Nach den Pariser Attentaten: Den Krieg zwischen einem saftlosen Liberalismus und dem religiösen Fundamentalismus kann nur einer beenden – eine radikale Linke.

  • Harald Martenstein: Über Ideal und Wirklichkeit

    Harald MartensteinEine Portion Bosheit für jeden

    14.01.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Die meisten Romane, Opern und Predigten eint der Gedanke, dass der Kapitalismus böse und die Armen lieb sind. Unser Autor wüsste, wie sich daraus Kapital schlagen ließe.

  • Jüdische Geschichte: Die Abgründe von Sils-Maria

    Jüdische GeschichteDie Abgründe von Sils-Maria

    06.01.2015, DIE ZEIT, Norman Ohler

    Das Schweizer Dorf rühmt sich seiner prominenten Gäste, von Friedrich Nietzsche bis Thomas Mann. Warum nur tut man sich mit der jüdischen Geschichte des Ortes so schwer?

  • UkraineVorsicht, Geschichte

    11.12.2014, DIE ZEIT, Bernd Ulrich

    Warum es nichts bringt, im Konflikt zwischen Russland und dem Westen historisch zu argumentieren.

  • Markus Gabriel"Ich glaube an unendlich viele Einhörner"

    07.11.2014, ZEIT CAMPUS, Silke Weber

    Real ist, was real ist, sagt der Philosoph Markus Gabriel. Auch Feen und Hexen. Doch was ist der Unterschied zwischen Gott und einem Einhorn?

  • KrimiMultireflexionsorgie

    06.11.2014, DIE ZEIT, Thomas Wörtche

    Declan Burke experimentiert verwegen mit dem Meta-Krimi

  • KonditionierungSelfies sind kein Grund für Hochmut

    17.09.2014, ZEIT ONLINE, Bettina Suleiman

    Haben Affen Kultur? Es gibt zahlreiche Beobachtungen, wie Affen und andere Tiere neu erlernte oder selbst erfundene Kulturtechniken an die Nachkommen weitergeben.

  • ArbeitsplatzgestaltungAuch im Bällebad kann man vor Arbeit ertrinken

    01.04.2014, ZEIT MAGAZIN, Tillmann Prüfer

    Kreativität und Ideen für die Zukunft sollen in modernen Büros entstehen. Die Bedeutung des Arbeitsplatzes hat sich gewandelt – sein Aussehen nicht. Warum?

  • Sachbuch PhilosophieVon 1000 Lichtern geblendet

    28.11.2013, ZEIT ONLINE, Ronald Düker

    Manfred Geier erzählt, wie Philosophen aus plötzlichen Einfällen große Theoriegebäude bauen.

  • Biografie: Genie und Hochstapler

    BiografieKarl May, Genie und Hochstapler

    30.03.2012, DIE ZEIT, Ludger Lütkehaus

    Vor 100 Jahren starb der Schriftsteller Karl May. Zwei neue Biografien führen uns in die Wunderwelt eines großen Aufschneiders. Von Ludger Lütkehaus

  • Christlich-jüdische Kirchenmusik: Passion zwischen Bach und Bar-Mizwa

    Christlich-jüdische KirchenmusikPassion zwischen Bach und Bar-Mizwa

    19.03.2012, TAGESSPIEGEL, Claudia Keller

    Drei jüdische Künstler und Intellektuelle haben neue Texte für Bachs Johannespassion geschrieben. Jetzt wird die Version im Berliner Dom aufgeführt. Ein Sakrileg?

  • Europäischer QualifikationsrahmenGleichmacherei bei Bildungsabschlüssen

    03.02.2012, ZEIT ONLINE, Hermann Horstkotte

    Politik und Wirtschaft einigen sich auf eine einheitliche Rangliste, um Bildungsabschlüsse europaweit vergleichbar zu machen. Die Hochschulen wurden dabei nicht gefragt.

  • Motivation: Lob macht Karriere

    MotivationLob macht Karriere

    14.01.2012, DIE ZEIT, Peter Wagner

    Wertschätzung ist wichtig, um im Job gute Arbeit zu leisten. Aber nicht jede Form der Anerkennung motiviert auch. Einfach nur zu loben reicht nicht.

  • Gerechtigkeit: Alles, was gerecht ist

    GerechtigkeitEine kleine Kulturgeschichte einer großen Idee

    16.12.2011, DIE ZEIT, Thomas Assheuer

    Die Diskussion um den Begriff der Gerechtigkeit hat eine lange Tradition. Ein Überblick über die Theorien von Aristoteles bis John Rawls.

  • Maler Hans MakartEin epochaler Erotiker

    26.06.2011, DIE ZEIT, Manfred Schwarz

    Hans Makart machte die Malerei zum Massenspektakel: In zwei großen Ausstellungen erinnert sich Wien nun staunend an seinen größten Malerfürsten.

  • Algorithmen: Automatisch vorsortiert

    AlgorithmenAutomatisch vorsortiert

    23.06.2011, DIE ZEIT, Stefan Schmitt

    Wenn wir mit Google suchen oder Neuigkeiten bei Facebook lesen, passt das Netz sich unmerklich unseren Vorlieben an. Was bedeutet diese Verengung der Welt?

  • Plagiats-AffäreKT und der Prophet der Postmoderne

    03.03.2011, DIE ZEIT, Josef Joffe

    Niemand hat die Postmoderne, mithin das Guttenberg-Drama, besser beschrieben als Friedrich Nietzsche. Doch nicht "alles ist erlaubt", kommentiert Josef Joffe.

  • Dokumentation "Rembrandts Nachtwache"Eine Mordanklage in Öl

    10.01.2011, DIE ZEIT, Jürgen Müller

    Arte sendet am Montagabend Peter Greenaways Dokumentarfilm über Rembrandts "Nachtwache". Das Gemälde ist wie ein Krimi: Es zeigt eine ganze Verschwörerbande.

  • Antifeminismus in der Schweiz: "Mann, was bist du gut!"

    Antifeminismus in der SchweizDer Frauenhasser der Nation lädt zum Kongress

    08.11.2010, DIE ZEIT, Margrit Sprecher

    Man fürchtete ein Treffen von Rechtsradikalen. Aber beim Anti-Feministen-Kongress trafen sich kaum Frauenhasser, sondern vor allem Männer mit traurigen Schicksalen.

  • LeitkulturdebatteDie neuen Feinde

    23.10.2010, DIE ZEIT, Thomas Assheuer

    Eine kollektive Verunsicherung hat das Gemeinwesen heimgesucht. Aber das Gerede von der "christlich-jüdischen Leitkultur" schürt den Fremdenhass. Von Thomas Assheuer

  • Internet: Denken, wie das Netz es will

    InternetDenken, wie das Netz es will

    25.09.2010, DIE ZEIT, Uwe Jean Heuser

    Das Medium ist die Botschaft, lautet eine These: Erst formt es seine Inhalte, dann seine Nutzer. Zeit, darüber zu reden, was das Netz mit uns macht und ob wir das wollen.

  • Arthur Schopenhauer: Das Sein ist nicht das Gute

    Arthur Schopenhauer"Das Sein ist nicht das Gute"

    21.09.2010, DIE ZEIT, Lutger Lütkehaus

    Und die Schöpfung wäre besser zu Hause geblieben: Zum 150. Todestag ein Porträt des Philosophen Arthur Schopenhauer. Von Ludger Lütkehaus

  • AtheistenGott ist tot – macht nichts

    15.09.2010, DIE ZEIT, Evelyn Finger

    Sie glauben an das Universum, an die Evolution, an eine weltliche Moral und daran, dass eine bessere Welt möglich ist. Hausbesuche bei vier Atheisten. Von Evelyn Finger

  • Abonnieren: RSS-Feed