• Schlagwort: 

    Gerhard Polt

  • Gerhard Polts neuer FilmAmateuraufnahmen

    06.02.2014, DIE ZEIT, Lars Weisbrod

    Gerhard Polts neuer Film "Und Äktschn!"

  • Gerhard Polt: "Hitler ist Heimatkunde"

    Gerhard Polt"Hitler ist Heimatkunde"

    27.01.2014, DIE ZEIT, Joachim Riedl

    In Gerhard Polts neuem Film "Und Äktschn!" wollen die Figuren das Privatleben Hitlers verfilmen. Der müsse "nachgerade sympathisch" gewirkt haben, mutmaßt der Komiker.

  • Zum Tod von Dieter HildebrandtBiedermanns Brandstifter

    20.11.2013, ZEIT ONLINE, Ludwig Greven

    Dieter Hildebrandt hat als Kabarettist die bundesdeutsche Politik und das Fernsehen unterwandert. Seinen Humor werden viele vermissen, nur die Herrschenden nicht.

  • Gerhard Polt"Ohne Hölle gibt’s nur noch Himmel, das ist ja fürchterlich!"

    26.09.2013, ZEIT MAGAZIN, Herlinde Koelbl

    Der Kabarettist Gerhard Polt sah als Kind, wie ein Chauffeur sich vor seinem Chef verbeugte – seither schätzt er seine Freiheit.

  • Kabarettist Gerhard Polt: "Die Schauergeschichten sind wahr"

    Kabarettist Gerhard Polt"Italien ist ein hochdramatisches Land"

    16.03.2013, DIE ZEIT, Hanns-Bruno Kammertöns

    Der Kabarettist Gerhard Polt hat seit vielen Jahren ein Ferienhaus in Italien. Im Interview spricht er über Beppe Grillos Schauergeschichten und Italiens Zerrissenheit.

  • Martenstein: Über Altherrenwitze und Frauenhumor

    MartensteinÜber Altherrenwitze und Frauenhumor

    08.02.2013, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Harald Martenstein verteidigt sein Geschlecht: Männer leiden genauso unter Gewalt und miesen Witzen wie Frauen.

  • Hitleritis im FilmDie besten Adolfs

    08.11.2011, DIE ZEIT, Katja Nicodemus

    Im neueren deutschen Kino grassiert die Hitleritis. Diesen Herbst ist sie im "Hotel Lux" wieder ausgebrochen. Eine Bestenliste der zehn führenden Führerdarsteller.

  • Viktualienmarkt München: Sie wollen keine Disney-Folklore mit Brezel

    Viktualienmarkt MünchenAufstand der Marktweiber

    29.07.2011, DIE ZEIT, Anna von Münchhausen

    Dem Münchner Viktualienmarkt droht die Sanierung. Nun proben Händler wie Kunden den Aufstand. Sie wollen nicht, dass die Institution zur Disney-Folklore mutiert.

  • Gerhard PoltWann hört der Spaß auf?

    14.12.2010, DIE ZEIT, Hanns-Bruno Kammertöns

    Gerhard Polt ist einer der großen Gesellschaftskritiker, die Bayern hervorgebracht hat. Im Interview spricht der Kabarettist über Stuttgart 21 und seinen Abschied vom TV.

  • Martenstein: "Die meisten Kabarettisten sind verhinderte Politiker"

    Martenstein"Bunte" killed the Kabarett-Star

    15.03.2010, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Harald Martenstein regt sich über die Besserwisser auf deutschen Kleinkunstbühnen auf. Er glaubt, die meisten Kabarettisten seien verhinderte Politiker

  • Alpen: Höher, schneller, weiter

    AlpenHöher, schneller, weiter

    07.09.2009, DIE ZEIT, Georg Etscheit

    Mit Seilbahnrutschen und Hochseilklettergärten soll in den bayerischen Alpen der Sommertourismus angekurbelt werden. Alpenverein und Naturschützer protestieren

  • HumorKein Mangel an Lacharbeitern

    24.10.2008, DIE ZEIT, Hanns-Bruno Kammertöns

    Freut sich das Volk ohne Grund? Fernseh-Comedians bringen den Deutschen den Brachialhumor bei. Eine Reise zu den Quellen des Massengelächters.

  • TaschenbuchTaschenbuch

    28.07.2005, DIE ZEIT, Franz Schuh

    Valentin? Immer. Gerhard Polt? Sowieso

  • WORTE DER WOCHE

    02.12.2004, DIE ZEIT

  • porträt»Ausbeuter!«

    15.07.2004, DIE ZEIT, W.a. Perger

    Zum Heulen: Der Kabarettist Georg Schramm spielt den alten Sozialdemokraten August

  • GipfeltreffenIch habe einen Traum

    25.03.2004, DIE ZEIT, Ralph Geisenhanslüke

    Gerhard Polt, 61, beherrscht wie kein Zweiter die Kunst, durch bloßes Schweigen Menschen zum Lachen zu bringen. Die Rolle seines Lebens fand er als Darsteller des bayerischen Spießers, den er auch in Kinofilmen wie »Kehraus« oder »Man spricht deutsh« gab. Diese Woche startet sein Film »Germanikus«. Gerhard Polt träumt davon, mit dem Teufel im Biergarten zu sitzen

  • HörbuchHeutzutage total human

    12.02.2004, DIE ZEIT, Konrad Heidkamp

    Helge Schneider: Mendy, das Wusical! gelesen von ihm (Helge Schneider)

  • Schwarten zum Sattsehen

    11.12.2003, DIE ZEIT, Wolfram Siebeck

    Wolfram Siebeck blättert in neu erschienenen Kochbüchern und stellt die besten vor. Schließlich ist so eine Rezeptsammlung oft die Rettung – als Last-Minute-Geschenk

  • Wie machen die das?

    18.09.2003, DIE ZEIT, Mmw/schümann

    Diese Bayern! Immer Erste, immer vorn dabei – sei es beim Fußball, beim Pisa-Test, beim Hüten von Kühen und Traditionen. Wir fragten Uli Hoeneß, warum das so ist. Und verwandeln dieses ganze Leben in ein Bayern-Spezial

  • Der ungesunde Menschenverstand

    06.02.2003, DIE ZEIT, Konrad Heidkamp

  • 12.04.1996, DIE ZEIT, Christof Siemes

  • Festivals in Österreich: Folk und Fendrich

    07.04.1995, DIE ZEIT, Fred Fettner

  • Wie ein hartgesottener Immobilienspekulant hundert Mieter systematisch vertreiben willRichtig Geld verdienen

    11.02.1994, DIE ZEIT

    FREIBURG. – Irgendwas stimmt da nicht. Sonst wären nicht diese Sprüche im Fahrstuhl.........................................

  • Das Mysterium der Schokogenen

    10.12.1993, DIE ZEIT, Heiner Über

    Sie fehlen in jeder Bevölkerungsstatistik. Will man Auskunft über sie, haben Einwohnermeldeämter nur ein ratloses Achselzucken übrig.

  • Wie der „Kleine Tierfreund“ zur Radio-Kultfigur wurdeSeltsamer Schrat

    27.08.1993, DIE ZEIT

    HANNOVER. – Am Samstagmorgen um Viertel nach neun, wenn in Nordwestdeutschland die Welt noch (einigermaßen) in Ordnung ist, hält das Pop-Programm des Radiosenders ffn inne.

  • 12
  • Abonnieren: RSS-Feed