• Schlagwort: 

    Gerhard Richter

  • Kunst in Mailand: Glücksfall mit Blattgold

    Kunst in MailandGlücksfall mit Blattgold

    24.05.2015, DIE ZEIT, Tobias Timm

    Taschen voller Geld: Modekonzerne spielen eine große Rolle im Kunstbetrieb. In Mailand zeigt jetzt die Fondazione Prada, wie großartig private Sammlermuseen sein können.

  • Markus Lüpertz: "Der Markt ist mir egal"

    Markus Lüpertz"Der Markt ist mir egal"

    03.05.2015, DIE ZEIT, Tobias Timm

    Dem Werk des Malers und Bildhauers Markus Lüpertz wird in Paris eine große Retrospektive gewidmet. Ein Gespräch über Genies, Pegida und das Prügeln für die Kunst

  • Gerhard Richter: Ein gläubiger Zweifler

    Gerhard RichterEin gläubiger Zweifler

    30.03.2015, DIE ZEIT, Eckhart Gillen

    Gerhard Richter ist der bedeutendste Künstler der Gegenwart, die Nr. 1 des Kunstkompasses. Seine Bilder erzielen Rekordpreise. Sein Konzept? Kein Konzept!

  • Gegenwartskunst: Wie der Kunstkompass entsteht

    GegenwartskunstWie der Kunstkompass entsteht

    30.03.2015, DIE ZEIT, Linde Rohr-Bongard

    Seit 45 Jahren recherchiert der Kunstkompass die öffentliche Resonanz der Gegenwartskunst. Nach welchen Kriterien entsteht das Ranking?

  • Gerhard Richter: "Es geht nur noch um den Preis"

    Gerhard Richter"Es geht nur noch um den Preis"

    22.03.2015, DIE ZEIT, Hanno Rauterberg

    Er ist Europas teuerster Künstler. Gerhard Richter selbst hält einige seiner Bilder für überbewertet. Und die Summen, die für seine Kunst gezahlt werden, schockierend.

  • Jürg EgliDer verlorene Sohn kehrt zurück

    05.03.2015, DIE ZEIT, Daniele Muscionico

    Jürg Egli galt als Video-Pionier, bis ihm der Kommerz dazwischenkam. Jetzt ist er wieder da – und die Kunstwelt ist begeistert.

  • Cheyenne WestphalDer Geschmack aus dem Internet

    08.01.2015, DIE ZEIT, Tobias Timm

    Cheyenne Westphal gehört zu den einflussreichsten Menschen im internationalen Auktionsgeschäft. Ein Gespräch über die Zukunft des Kunstmarkts.

  • Helge AchenbachUnd ein Picasso für den Aldi-Erben

    12.12.2014, DIE ZEIT, Tobias Timm

    Der glänzende Aufstieg und der tiefe Fall des Helge Achenbach sind ein Lehrstück aus dem völlig durchgedrehten Kunstmarkt. Jetzt wird dem Händler der Prozess gemacht.

  • Max BeckmannIhr Früchtchen

    04.12.2014, DIE ZEIT, Daniel Haas

    Hamburger Kita-Kinder lernen malen wie Max Beckmann. Na ja, fast.

  • Bernhard SchlinkSo einer ist unser Anwalt nicht!

    12.09.2014, DIE ZEIT, Ulrich Greiner

    Bernhard Schlinks neuer Roman "Die Frau auf der Treppe" erzählt von dem Versuch, nicht zu verspießern. Das Buch ist ein schönes Exempel ultraleichter Literatur.

  • Helge AchenbachDie Kunst der Diskretion

    19.07.2014, DIE ZEIT, Tobias Timm

    Der Fall des wegen Betrugsverdachts inhaftierten Kunstberaters Helge Achenbach ist exemplarisch für den Markt: Kunst gilt als Gelddruckmaschine, Diskretion als vornehm.

  • AuktionspreiseEine ganz andere Liga

    22.05.2014, DIE ZEIT, Tobias Timm

    In New York kostet die Kunst Milliarden, auf den hiesigen Auktionen nur Millionen. Warum ist das so?

  • KunstmarktGeneration Glamour

    30.04.2014, DIE ZEIT, Christian Herchenröder

    Der internationale Kunstmarkt ist in den vergangenen Jahrzehnten zum Party-Event mutiert.

  • Sigmar PolkeLiebt die Beliebigkeit!

    16.04.2014, DIE ZEIT, Hanno Rauterberg

    Nicht Gerhard Richter, nicht Anselm Kiefer – Sigmar Polke gilt in den USA als wichtigster deutscher Künstler. Wie konnte das passieren? Eine Ausstellung in New York.

  • Sigmar-Polke-AusstellungHöhere Wesen befahlen das Polizeischwein

    15.04.2014, ZEIT ONLINE, Rabea Weihser

    Diesen Sommer sind Polke Dots angesagt: Das New Yorker MoMa feiert Sigmar Polke in einer beeindruckenden Retrospektive als Verrücker aller Anhaltspunkte und Gewissheiten.

  • Kunstmarkt"Ein gemalter Mord ist uninteressant"

    13.03.2014, DIE ZEIT, Stefan Koldehoff

    Das Auktionshaus Stargardt versteigert zwei wichtige Autografen von Sigmar Polke und Gerhard Richter.

  • Kunstsammler Frieder Burda: Qualität überlebt ihren Preis

    Kunstsammler Frieder BurdaQualität überlebt ihren Preis

    09.03.2014, DIE ZEIT, Marie Schmidt

    Frieder Burda ist einer der größten Sammler des Landes – und einer der großzügigsten. Hat er Tipps für Kunstanleger? Eine Begegnung in Baden-Baden.

  • City Guide Dresden: Auch ohne August stark

    City Guide DresdenDresden ist auch ohne August stark

    26.02.2014, DIE ZEIT, Markus Flohr

    Der Dresdner Künstler Martin Mannig verbindet Pop-Art und Folklore. Wer ihm folgt, entdeckt hinter der barocken Fassade der Stadt noch jede Menge Punk.

  • Eric FischlVom Geld gedemütigt

    20.02.2014, DIE ZEIT, Hanno Rauterberg

    Wie die Kunst dem Markt in die Hände fiel und dabei immer bedeutungsloser wurde: Ein Gespräch mit dem Maler Eric Fischl.

  • FotografieDer Trost der Füße

    19.12.2013, DIE ZEIT, Lisa Zeitz

    Eine Fotografie des verstorbenen Günther Förg.

  • Karl Otto Götze zum 100. GeburtstagDer Maler des Augenblicks

    12.12.2013, DIE ZEIT, Hanno Rauterberg

    Karl Otto Götz malte so kraftvoll und frei, wie kaum ein anderer Künstler. Jetzt wird er 100 Jahre alt – ein Besuch bei einer lebenden Legende im Westerwald.

  • Jeff Koons: Ein Millionenpudel

    Jeff KoonsDer Millionenpudel

    22.11.2013, DIE ZEIT, Hanno Rauterberg

    Jeff Koons' Werke brechen alle Rekorde. Sein "Balloon Dog" brachte bei Christie's mehr als 43 Millionen Euro. Er steht für eine Kunst, die nichts mehr ist – außer teuer.

  • Auktionshaus Sotheby's: Mr. Loebs Gespür für Märkte

    Auktionshaus Sotheby'sMr. Loebs Gespür für Märkte

    28.10.2013, DIE ZEIT, Annegret Erhard

    Der Hedgefonds-Manager Daniel Loeb, der bereits bei Sony und Yahoo für Unruhe sorgte, hat in das Auktionshaus Sotheby’s investiert – und attackiert nun den Firmenchef.

  • Gegenwartskunst: Die Mär vom bösen Kunstmarkt

    GegenwartskunstDie Mär vom bösen Kunstmarkt

    15.10.2013, ZEIT ONLINE, Tina Klopp

    Sind Markt und Publikumserfolg wirklich dafür verantwortlich, dass die moderne Kunst so brav daherkommt? Keineswegs. Die Öffnung des Genres ist eine große Chance.

  • GegenwartskunstNicht mehr radikal, sondern konservativ

    05.10.2013, DIE ZEIT, Hanno Rauterberg

    Gegenwartskunst gilt als radikal und progressiv. Doch in Wahrheit schwelgen die Künstler in Retro-Seligkeit und neuer Konservatismus prägt die Szene.

  • Abonnieren: RSS-Feed