• Schlagwort: 

    Oliver Pocher

  • BushidoKlingt wie Arsch

    27.03.2014, DIE ZEIT, Yassin Musharbash

    Der Rapper Bushido, der Politiker Klaus Wowereit, die Staatsanwaltschaft Berlin und zwei homophobe Texte.

  • Unterhaltungsbranche: Das Geschäft mit dem schlechten Ruf

    UnterhaltungsbrancheDas Geschäft mit dem schlechten Ruf

    30.10.2013, ZEIT ONLINE, Sophie Schimansky

    Das Beispiel Boris Becker zeigt: Auch ein schlechter Ruf kann Geld einbringen – weil er sich immer besser vermarkten lässt.

  • Rap-SongBushido wegen Volksverhetzung angeklagt

    27.09.2013, ZEIT ONLINE

    Der Berliner Rapper soll sich für den Song "Stress ohne Grund" vor Gericht verantworten. Mehrere Politiker, darunter Klaus Wowereit, hatten Strafanzeige gestellt.

  • BushidoDer Vollkaskogangster

    17.07.2013, ZEIT ONLINE, Jan Freitag

    War da was? Ein renditebewusster Hip-Hopper hat mal wieder was Fieses in den Orkus der Erregungsgesellschaft gerappt. Jan Freitag erregt sich mit, nur ganz kurz, ehrlich.

  • Sportfreunde Stiller: "Stell' dir vor, Götze und Lewandowski legen Bayern zwei Eier rein!"

    Sportfreunde Stiller"Da sitzt der Klopp ums Eck und raucht"

    06.05.2013, ZEIT ONLINE, Christian Spiller

    Komplettes Ausrasten gibt es nur beim Fußball. Im Alles-über-Fußball-Gespräch reden die Sportfreunde Stiller über das irre Gefühl nach einem Tor und das deutsche Finale.

  • Gagschreiber: Witze schreiben ist harte Arbeit

    GagschreiberWitze schreiben ist harte Arbeit

    17.04.2013, ZEIT ONLINE, Markus Schleufe

    Lustig sein auf Knopfdruck: Gagschreiber haben nur wenige Stunden Zeit für ihre Arbeit. Geld gibt es nur, wenn der Witz es in die Show schafft, zeigt der Beruf der Woche.

  • Oliver PocherAbsichten eines Clowns

    04.01.2013, TAGESSPIEGEL, Lucas Vogelsang

    Oliver Pocher war lange als kindisch-schmerzfreier Dampfplauderer bekannt. Jetzt ist er 34, Familienvater und versucht es erwachsen und seriös. Von Lucas Vogelsang

  • Harald Schmidt: "Ich könnte ja locker Geld verdienen als Mediensöldner"

    Harald Schmidt"Ich könnte ja locker Geld verdienen als Mediensöldner"

    31.08.2012, TAGESSPIEGEL, Markus Ehrenberg

    Am Dienstag feiert er Comeback mit einer Late-Night-Show auf Sky: Harald Schmidt über den Wechsel zum Pay-TV, unsouveräne Geistesgrößen und Werkzeug für seine Knechte.

  • Fernsehshows: Spiel mit dem retroanfälligen Publikum

    FernsehshowsSpiel mit dem retroanfälligen Publikum

    06.08.2012, TAGESSPIEGEL, Markus Ehrenberg

    "Dalli Dalli", "Die Pyramide", demnächst "Der große Preis" – die großen Showklassiker des Fernsehens kehren zurück. Fällt den Formatentwicklern nichts mehr ein?

  • Late-Night-ShowsGute Nacht, liebes Fernsehen

    30.03.2012, ZEIT ONLINE, Jan Freitag

    Der Abgang von Harald Schmidt bedeutet hierzulande das Ende eines Genres. Die Late-Night-Show konnte nie die Relevanz erreichen wie in den USA. Von Jan Freitag

  • QuotenHarald Schmidt verlässt Sat.1

    28.03.2012, ZEIT ONLINE

    Statt Sommerpause ein Abschied für immer: Produktionsfirma und Sender konnten sich nicht auf eine Fortsetzung der Schmidt-Show einigen. Schmidt sagt dazu nur ein Wort.

  • Cordula Stratmann: Jetzt auch im Himmel

    Cordula StratmannJetzt auch im Himmel

    07.01.2011, DIE ZEIT, Ursula März

    In ihrem neuen Roman erzählt die Komikerin Cordula Stratmann vom Leben nach dem Tod. So unterhaltsam, schnoddrig und taktvoll, das muss man erstmal hinbekommen.

  • Popmusik: Auf halbem Weg

    PopmusikAuf halbem Weg

    13.12.2010, DIE ZEIT, Pascal Münger

    Der Schweizer Popstar Baschi wartet auf seinen Karriere-Durchbruch in Deutschland.

  • Deutschlandkarte: Ost-West-Vornamen

    DeutschlandkarteOst-West-Vornamen

    01.10.2010, ZEIT MAGAZIN, Matthais Stolz

    Nach zwanzig Jahren nennen Eltern ihre Kinder in Ost und West Lea oder Leon. Die Karte zeigt die Namen der Menschen, die heute mindestens 30 Jahre alt sind.

  • Echo-VerleihungRandale und Liebe

    05.03.2010, ZEIT ONLINE, Sebastian Leber

    Marihuana im Schuh, goldenes Lametta, viele Sticheleien und ein "very very happy" Robbie Williams: Zum 19. Mal wurden die Echos verliehen. Von Sebastian Leber

  • GesellschaftskritikÜber exotische Vornamen

    23.02.2010, ZEIT MAGAZIN, Jens Jessen

    Die Namensgebung unterliegt einem ebenso kurzlebigen Trend wie manchen Moden. Ausgefallene Variationen haben jedoch den Vorteil, dass sie flexibel interpretierbar sind.

  • Fernsehmoderator Johannes B. Kerner"Wer mich einmal veräppelt hat, der wird gestrichen"

    22.02.2010, ZEIT MAGAZIN, Matthias Kalle

    Der Fernsehmoderator Johannes B. Kerner ging vom ZDF zu Sat.1. Nun kämpft er erstmals mit schwachen Einschaltquoten. Im Interview stellt er sich der Kritik

  • Jahresvorschau 2010: Was das Kulturjahr uns bringen könnte

    Jahresvorschau 2010Was das Kulturjahr uns bringen könnte

    31.12.2009, ZEIT ONLINE, David Hugendick

    Tokio Hotel bekommen das Verdienstkreuz, Handke den Nobelpreis. Diese und weitere wenig ernst gemeinte Nachrichten in der fiktiven Jahresvorschau. Von David Hugendick

  • Martenstein: Den Morphotyp einpflegen

    MartensteinDen Morphotyp einpflegen

    26.10.2009, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Harald Martenstein erklärt, wie fast jeder Witz, so schlecht er auch sein mag, erträglich wird. Und welche unbekannten Vokabeln man unbedingt verwenden sollte.

  • GesellschaftskritikDer öffentliche Babybauch

    09.09.2009, ZEIT MAGAZIN, Ursula März

    Prominente Schwangere lassen es sich nicht nehmen, ihr wachsendes Bäuchlein in allen Stadien in die Kameras zu halten. Was wird das Kind später zu solchen Fotos sagen?

  • Günther Jauch: Gibt es ein Leben nach dem Fernsehen?

    Günther Jauch"Ich habe von der Welt ja nix gesehen"

    21.08.2009, ZEIT MAGAZIN, Christoph Amend

    Günther Jauch hat 30 Jahre nur gearbeitet. Er war Quotenkönig, beliebtester Deutscher. Nun fragt sich der Moderator, wann es Zeit ist aufzuhören.

  • GesellschaftskritikPack schlägt sich, Pack verträgt sich?

    07.07.2009, ZEIT MAGAZIN, Jens Jessen

    Letzten Sommer machte er sich noch lustig über Sandy Meyer-Wölden, jetzt ist Oliver Pocher mit ihr liiert.

  • GesellschaftskritikZwei Parallelen

    24.06.2009, ZEIT MAGAZIN, Florian Illies

    Über die nüchterne Liebeserklärung des Franz Müntefering.

  • CSU-WahlpartyDie Welt ist wieder in Ordnung

    18.06.2009, ZEIT ONLINE, Martin Langeder

    Erleichtert feiert die CSU in München trotz starker Verluste ihren lockeren Einzug ins EU-Parlament. Aber an Brüssel und Straßburg denken hier die wenigsten.

  • Merkel bei IllnerKanzlerinnen-Talk zum Abgewöhnen

    12.06.2009, ZEIT ONLINE, Matthias Kalle

    Maybrit Illner, Angela Merkel und die Simulation eines Gesprächs: Eine Sendung, die eine schlimme Woche fürs Fernsehen und die Politik beschließt

  • 12
  • Abonnieren: RSS-Feed