• Schlagwort: 

    Peter Handke

  • "Der Tödliche Pass": Wo Gündoğan zu Literatur wird

    "Der Tödliche Pass"Wo Gündoğan zu Literatur wird

    08.06.2015, ZEIT ONLINE, René Martens

    Wenn die "11 Freunde" studiert hätten, würden sie ein Magazin machen wie "Der Tödliche Pass". Seit 20 Jahren schreibt dieses klug über Fußball. Das verstehen nur wenige.

  • Martin HeideggerGenie und Niedertracht

    29.04.2015, DIE ZEIT, Thomas Assheuer

    Denker der Inhumanität: Eine Tagung in Siegen deutet Martin Heideggers "Schwarze Hefte".

  • Berliner Volksbühne: "Veränderung tut immer weh"

    Berliner Volksbühne"Veränderung tut immer weh"

    26.04.2015, TAGESSPIEGEL, Rüdiger Schaper

    Der künftige Intendant der Volksbühne findet den Streit um seine Person "wunderbar". Die Angst der alten Intendanten sei unbegründet, sagt Chris Dercon im "Tagesspiegel".

  • Wir raten zuUnten und oben

    23.04.2015, DIE ZEIT, Ijoma Mangold

    Pierre Michon: "Körper des Königs"

  • Kapitalismuskritik: Smartphones bitte umgehend entsorgen

    KapitalismuskritikSmartphones bitte umgehend entsorgen

    20.04.2015, ZEIT ONLINE, Hans-Peter Kunisch

    Grass, Walser und Co haben jüngst eher danebengehauen, wenn es um die Kritik der politischen Verhältnisse ging. Wie gegenwartskritisch ist die junge deutsche Literatur?

  • Literaturmuseum WienDer Vorlasshandel

    09.04.2015, DIE ZEIT, Thomas Miessgang

    Das neue Literaturmuseum in Wien ließ sich die gesammelten Dokumente lebender Schriftsteller hohe Summen kosten. Aber sind die teuren Papiere auch ihr Geld wert?

  • Wim Wenders"Ich dachte, das Kino schafft es nicht"

    01.04.2015, DIE ZEIT, Katja Nicodemus

    Ein Gespräch mit dem Regisseur Wim Wenders über seine Vergangenheit als Maler, seinen neuen Film – und über die Zukunft des filmischen Erzählens.

  • Leipziger Buchmesse: Was will uns der Autor sagen?

    Leipziger BuchmesseWas will uns der Autor sagen?

    12.03.2015, ZEIT MAGAZIN, Heike Faller

    Ist die Welt wirklich ein Jammertal oder der Weltschmerz nur Pose? Was Schriftsteller sagen wollen, lässt sich meist schon am Autorenfoto ablesen. Eine Typologie

  • Gesellschafter-StreitSuhrkamp ist jetzt eine AG

    30.10.2014, DIE ZEIT, Adam Soboczynski

    Ulla Unseld-Berkéwicz gewinnt Rechtsstreit gegen Hans Barlach

  • Literaturnobelpreis: Höchste Auszeichnung für Patrick Modiano

    LiteraturnobelpreisHöchste Auszeichnung für Patrick Modiano

    09.10.2014, ZEIT ONLINE

    Erst spät wurden seine Werke auch außerhalb Frankreichs gelesen: Nun erhält der 69-jährige Modiano den Literaturnobelpreis für seine Kunst der Erinnerung.

  • René PolleschSchmeiß Dein Ego weg

    27.09.2014, DIE ZEIT, Thomas Assheuer

    Sein Name steht für alles, was im deutschen Theater schiefläuft. Ist René Pollesch bloß der begabte Clown der Berliner Volksbühne? Ein Porträt

  • Peter Handke"Manchmal hab ich Angst vor mir"

    18.09.2014, DIE ZEIT, Peter Kümmel

    Ein Gespräch mit dem Schriftsteller Peter Handke über seinen Lebenszorn, sein Verhältnis zu Geld – und über die Hochstapelei, die es bedeutet, ein Dichter zu sein.

  • Fussball-WMSchlaflos glücklich

    03.07.2014, DIE ZEIT, Elisabeth von Thadden

    Die WM lässt keine Wahl: Nur wer übermüdet ist, ist lebendig.

  • Jürgen HabermasHerr der großen Debatten

    29.06.2014, DIE ZEIT, Alexander Cammann

    Zum 85. Geburtstag des unabhängigen Denkers Jürgen Habermas erscheint eine Biografie, die zeigt, wie eng Philosophie und Engagement miteinander verbunden werden können.

  • Hermes Phettberg: Der Elende aus Gumpendorf

    Hermes PhettbergDer Elende aus Gumpendorf

    20.06.2014, ZEIT ONLINE, Manfred Klimek

    Hermes Phettberg war der irrsinnigste deutschsprachige Talkmaster. Die Fernsehzuschauer liebten seinen Exhibitionismus. Jetzt, da er krank ist, schauen sie lieber weg.

  • Romane von Nathaniel HawthorneDer Urfluch der Puritaner

    15.05.2014, DIE ZEIT, Andreas Isenschmid

    Zum 150. Todestag von Nathaniel Hawthorne können wir diesen amerikanischen Klassiker in zwei grossartigen Romanen wieder entdecken.

  • Tomas Espedal: Ein Buch wie klares Wasser

    Tomas EspedalEin Buch wie klares Wasser

    03.05.2014, DIE ZEIT, Iris Radisch

    So einen Liebesroman gab es noch nie. Still, direkt und ungekünstelt erzählt Tomas Espedal in "Wider die Natur" von Momenten, die gewöhnlich unbemerkt verstreichen.

  • LiteraturdebatteWas wir schon immer wissen wollten

    03.04.2014, DIE ZEIT, Ursula März

    Let’s talk: Kleine Fragenliste zur Belebung der Debattenkultur.

  • Literaten: Thomas Bernhard gegen Peter Handke

    LiteratenThomas Bernhard gegen Peter Handke

    12.02.2014, ZEIT ONLINE, Alexander Schimmelbusch

    Endlich ist es soweit: Pünktlich zum 25. Todestag Thomas Bernhards legen wir die erste vergleichende Analyse der österreichischen Schriftsteller und Antipoden vor.

  • Literaturverfilmungen: Der Ginsberg aus Vechta

    LiteraturverfilmungenDer Ginsberg aus Vechta

    30.01.2014, DIE ZEIT, David Hugendick

    Im Film "Kill your Darlings" kommt erneut ein US-Schriftstellerleben ins Kino. Kurze Zwischenfrage: Sind die deutschen Dichterbiografien etwa nicht leinwandtauglich?

  • Heideggers "Engagement"Eine Erinnerung

    30.01.2014, DIE ZEIT, Georges-Arthur Goldschmidt

    Über Heideggers "Engagement" schreibt der Zeitzeuge Georges-Arthur Goldschmidt.

  • Roman "Der Horizont": Versprengte Seelen in Paris

    Roman "Der Horizont"Versprengte Seelen in Paris

    13.11.2013, ZEIT ONLINE, Peter Henning

    Der Zauber ungelöster Rätsel: In seinem neuen Buch "Der Horizont" erweist sich der Franzose Patrick Modiano als Meister der rückwärtsgewandten, poetischen Beschwörung.

  • Essay von Peter Handke: Wildnis und Widerstand

    Essay von Peter HandkePeter Handkes Pilzsuppe

    30.10.2013, DIE ZEIT, Helmut Böttiger

    Ungewohnt viel Selbstironie: Peter Handkes "Versuch über den Pilznarren" changiert zwischen Prosa, Essay und Tagebuchreflexion. Und ist ein vergnüglicher Selbstversuch.

  • Dopingfall Ben Johnson: Als der Sport seine Unschuld verlor

    Dopingfall Ben JohnsonAls der Sport seine Unschuld verlor

    24.09.2013, TAGESSPIEGEL, Peter von Becker

    Vor 25 Jahren rannte Ben Johnson zu Gold in Weltrekordzeit. Doping gab es auch vorher, doch seit diesem Fall bleibt ein Schatten: Hinter jedem Rekord lauert der Verdacht.

  • Nachruf Marcel Reich-RanickiDie Literatur war seine Heimat

    18.09.2013, ZEIT ONLINE, Fokke Joel

    Er hat gelobt und gnadenlos getadelt: Wie kein anderer prägte Marcel Reich-Ranicki die deutsche Literaturkritik. Dem Land der Täter hat er einen großen Dienst erwiesen.

  • Abonnieren: RSS-Feed