• Schlagwort: 

    Siegfried Unseld

  • AutobiografieDer Vorrat an Geschichten ist aufgebraucht

    19.12.2013, DIE ZEIT, Ursula März

    Zu Besuch bei Urs Widmer, dem großen Schweizer Schriftsteller, der nicht mehr schreiben will.

  • BriefwechselErnst und Spiel

    19.09.2013, DIE ZEIT, Alexander Cammann

    Die Briefe zwischen den Philosophen Jacob Taubes und Hans Blumenberg zeigen die intellektuellen Kämpfe der alten Bundesrepublik.

  • Der Suhrkamp Verlag und seine KriseDer siebenjährige Krieg

    03.08.2013, DIE ZEIT, Bodo Mrozek

    Der Suhrkamp-Verlag steckt in einem Insolvenzverfahren – und steht am Rande des Abgrunds. Neue Quellen zeigen, wie es dazu kam. Von B. Mrozek, A. Soboczynski, Th. Schmidt

  • VerlagswesenÜbernahmefantasien im Fall Suhrkamp

    31.07.2013, ZEIT ONLINE, Bodo Mrozek

    Der Suhrkamp-Verlag steckt in einem Insolvenzverfahren. Neue Dokumente erhellen den Streit zwischen Hans Barlach und Ulla Unseld-Berkéwicz.

  • Hans BarlachDer Streit des Suhrkamp-Investors

    20.06.2013, ZEIT ONLINE, Adam Soboczynski

    Was bedeutet es, dass der Suhrkamp-Minderheitsgesellschafter Hans Barlach jetzt auf eine Millionenausschüttung verzichten möchte? Von A. Soboczynski und Thomas E. Schmidt

  • Suhrkamp VerlagDer Investor

    20.06.2013, DIE ZEIT, Thomas E. Schmidt

    Wer den Suhrkamp-Streit begreifen will, muss das Geschäftsgebaren des Minderheitsgesellschafters Hans Barlach kennen.

  • Minimalismus: Große Werke des Minimalismus

    MinimalismusGroße Werke des Minimalismus

    11.02.2013, ZEIT MAGAZIN, Elisabeth Raether

    Der Minimalismus ist kein Trend. Er ist viel mehr. Die Bauhaus-Bewegung zelebrierte ihn, die Modefotografie der 1990er und selbst die Edition Suhrkamp.

  • Ulla Unseld-Berkéwicz"Ich bin doch nicht aus Stein"

    24.01.2013, DIE ZEIT, Adam Soboczynski

    Ist Suhrkamp noch zu retten? Erstmals äußert sich die Verlegerin Ulla Unseld-Berkéwicz zum zerstörerischen Konflikt mit ihrem Minderheitsgesellschafter Hans Barlach.

  • Briefe: Glücklich ist, wer korrespondiert!

    BriefeGlücklich ist, wer korrespondiert!

    04.01.2013, ZEIT ONLINE, Ulrich Rüdenauer

    Die Faszination für literarische Briefwechsel scheint noch immer ungebrochen. Auch jahrelanges E-Mailen gibt keinen Anlass zum Kulturpessimismus. Von Ulrich Rüdenauer

  • BuchbrancheGute Titel, schwere Zeiten

    21.12.2012, TAGESSPIEGEL, Gerrit Bartels

    Drama bei Suhrkamp, Wechsel bei Hanser: Die Buchbranche erlebt gewaltige Veränderungen. Es geht dabei nicht nur ums Führungspersonal.

  • Hans Magnus Enzensberger"Ich würde keine Minute bei Suhrkamp bleiben"

    13.12.2012, DIE ZEIT, Adam Soboczynski

    Der Schriftsteller Hans Magnus Enzensberger ist ein Suhrkamp-Autor der ersten Stunde. Im Interview spricht er über die heikle Situation und den ewigen Streit im Verlag.

  • Gesellschafter-StreitSuhrkamp-Chefin per Gerichtsbeschluss abgesetzt

    10.12.2012, ZEIT ONLINE

    Im Streit mit Geschäftsführerin Unseld-Berkéwicz hat Verlagsmitbesitzer Barlach einen Teilsieg erzielt. Doch noch ist der Rauswurf seiner Gegnerin nicht rechtskräftig.

  • Handke und Unseld600 Briefe zwischen Zerwürfnis und Versöhnung

    06.12.2012, DIE ZEIT, Alexander Cammann

    Peter Handke wird 70 Jahre alt. Der Briefwechsel des Dichters mit seinem Verleger Siegfried Unseld, der jetzt veröffentlicht wird, ist ein Stück Literaturgeschichte.

  • BuchbrancheSuhrkamp Verlag von Auflösung bedroht

    05.12.2012, ZEIT ONLINE

    Seit Jahren streiten sich die Suhrkamp-Gesellschafter. Nun stehen sie erneut vor Gericht und verlangen die Aufteilung des Vermögens. Das wäre das Ende des Verlags.

  • SchriftstellerVerse frisch vom Rost

    08.08.2012, TAGESSPIEGEL, Gerrit Bartels

    Der Schriftsteller Hans Christoph Buch besucht Martin Walser und Günter Grass. Und er bekennt seine Mitschuld an Grass' Israel-Gedicht. Von Gerrit Bartels

  • Jahreswechsel: Her damit – Weg damit

    JahreswechselHer damit – Weg damit

    30.12.2011, DIE ZEIT, Iris Radisch

    Mehr Leidenschaft im Leben, mehr Neurosen im Film und weniger Äpfel im Theater: 16 Autoren der ZEIT schreiben, was sie sich für 2012 dringend wünschen.

  • März Verlag: Avantgarde zwischen postgelben Buchdeckeln

    März VerlagAvantgarde zwischen postgelben Buchdeckeln

    30.11.2011, ZEIT ONLINE, Frank Schäfer

    Der März-Verlag war eine Institution literarischer Gegenkultur in Deutschland. Ein Sammelband erinnert nun an die Großtaten des Verlegers Jörg Schröder. Von F. Schäfer

  • Prozess: Verlegersohn unterliegt im Streit um Suhrkamp-Erbe

    ProzessVerlegersohn unterliegt im Streit um Suhrkamp-Erbe

    29.11.2011, ZEIT ONLINE

    Joachim Unseld kann seinen Teil am Suhrkamp-Erbe nicht erhöhen. Das Gericht urteilte, ihm stehe nur der Pflichtteil zu. Unseld hatte deutlich mehr gefordert.

  • New York: Ein deutsches Spukschloss

    New YorkDas deutsche Spukschloss an der Fifth Avenue

    14.06.2011, DIE ZEIT, Thomas E. Schmidt

    Die Bundesrepublik besitzt ein kulturträchtiges Gebäude in New Yorker Bestlage. Es könnte Sitz einer German Academy werden – doch die Renovierungskosten sind hoch.

  • Thomas Bernhard: Hausbesuch bei einem Perfektionisten

    Thomas BernhardHausbesuch bei einem Perfektionisten

    09.02.2011, TAGESSPIEGEL, Verena Mayer

    Thomas Bernhard nannte seinen Hof "Existenzkerker". Der Duft seines Parfums liegt noch in der Luft. Ein Hausbesuch in Ohlsdorf/Österreich anlässlich des 80. Geburtstags.

  • BuchverlagSuhrkamps Nachbar

    30.11.2010, DIE ZEIT, Alexander Cammann

    Neuer Geist im alten Hutladen: Wie Andreas Rötzer den Verlag Matthes & Seitz in Berlin als intellektuelles Kraftzentrum etabliert. Von Alexander Cammann

  • Siegfried UnseldEinsatz in Mainhattan

    26.11.2010, ZEIT ONLINE, Gerrit Bartels

    Selbstporträt eines engagierten Verlegers: Siegfried Unselds "Chronik" der turbulenten Jahre 1967 bis 1970 ist posthum erschienen. Von Gerrit Bartels

  • Schriftsteller: »Dein Werk ist für später«

    Schriftsteller"Dein Werk ist für später"

    11.11.2010, DIE ZEIT, Peter Stephan Jungk

    Der Schriftsteller Paul Nizon ist einer der großen Unbekannten. Jetzt erhält er den Staatspreis für Europäische Literatur.

  • Frankfurter Hof: Magier des Hotels

    Frankfurter Hof"Coelho trifft ein, läute Sturm!"

    08.10.2010, DIE ZEIT, Anna von Münchhausen

    Wenn sich die Literaten in Frankfurt treffen, begrüßt sie Jürgen Carl. Deutschlands berühmtester Hotel-Concierge plaudert im Interview über Eigenheiten der Szene.

  • 60 Jahre Suhrkamp: Was ein Verlag nicht ist

    60 Jahre SuhrkampWas ein Verlag nicht ist

    28.08.2010, DIE ZEIT, Ulla Unseld-Berkéwicz

    Der legendäre Suhrkamp-Verlag wird 60. Zum Jubiläum erklärt seine Chefin Ulla Unseld-Berkéwicz ihren Anspruch ans Bücher-Machen.

  • Abonnieren: RSS-Feed