• Schlagwort: 

    Thomas Mann

  • Wolfgang Herrndorf: Was mich interessiert, kann ich nicht malen

    Wolfgang Herrndorf"Was mich interessiert, kann ich nicht malen"

    12.06.2015, DIE ZEIT, Oliver Maria Schmitt

    Wolfgang Herrndorf wäre jetzt 50 geworden. Der ehemalige Chefredakteur der "Titanic" erinnert sich an den Schriftsteller und Maler, der sich 2013 das Leben nahm.

  • PfingstenJesus von ... Wer?

    21.05.2015, DIE ZEIT, Eberhard von Gemmingen

    Und warum ist jetzt eigentlich Pfingsten? Ein Plädoyer für mehr christliche Bildung – bei aller Religionsfreiheit.

  • HörbuchModulationskunst

    13.05.2015, DIE ZEIT, Alexander Cammann

    Thomas Manns Stimme in Originalaufnahmen.

  • NS-GeschichteIn Hitlers Milieu

    29.04.2015, DIE ZEIT, Volker Ullrich

    Jahrzehntelang hat München seine braune Vergangenheit beschönigt. Jetzt endlich stellt sich Stadt im neuen NS-Dokumentationszentrum ihrer Geschichte.

  • Antonia Baum: Großkotz und Kleinganove

    Antonia BaumFreuen Sie sich auf den Kampf-Uhu!

    26.04.2015, DIE ZEIT, Moritz Baßler

    Cool, witzig und herzzerreißend: Antonia Baums zweiter Roman "Ich wuchs auf einem Schrottplatz auf, wo ich lernte, mich von Radkappen und Stoßstangen zu ernähren"

  • TrickbetrugFelix Krull mit Konfettikanone

    26.03.2015, DIE ZEIT, Lars Weisbrod

    In Zeiten des Metafakes sehnen wir uns nach dem echten Betrug.

  • Individualreisen: "Eine einzige Regel ist zu beachten"

    Individualreisen"Eine einzige Regel ist zu beachten"

    16.03.2015, ZEIT ONLINE

    "Man muss nicht mutig sein, um auf eigene Faust ein Land zu erkunden": Reiseführerverleger Michael Müller über das Reisen ohne Gruppe – und über Abstand vom Alltag.

  • Harald Martenstein: Über die Frage, wer und was zu Deutschland gehört

    Harald MartensteinWer gehört zu Deutschland?

    27.02.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Was ist eigentlich mit den Hindus, Heiden und Zeugen Jehovas? Prägen sie Deutschland nicht genauso wie die Christen, Juden und Moslems? Harald Martenstein wundert sich.

  • Ein Mann, ein Schuss

    30.12.2014, DIE ZEIT, Evelyn Finger

    Und die Bibel für alle: Ridley Scott verfilmt den "Exodus" als Heldenepos von Moses, dem unbesiegbaren Kämpfer.

  • Der BourgeoisArbeiten statt feiern

    27.11.2014, DIE ZEIT, Alexander Cammann

    Der Literaturwissenschaftler Franco Moretti entdeckt den Bourgeois in den Romanen von Daniel Defoe bis Thomas Mann – den Geist des Kapitalismus in Sprache und Stil.

  • VatikanEnde der Heuchelei

    05.10.2014, DIE ZEIT, Evelyn Finger

    Endlich diskutiert der Vatikan offen über Ehe und Familie. Über moralische Ansprüche, die keiner mehr erfüllen will. Doch revidiert er auch seine Sexualmoral?

  • Die Zukunft der Literatur: Christian Thielemann dirigiert "Bibi Blocksberg" in gerechter Sprache

    Die Zukunft der LiteraturKatzenbücher machen böse

    29.09.2014, ZEIT ONLINE

    Wie morden Helene-Fischer-Fans? Und ist Gewalt der neue Porno? Der Kleist-Preisträger Marcel Beyer denkt über die Zukunft von Literatur und Lesern nach.

  • KünstlerPutins treue Denunzianten

    11.09.2014, DIE ZEIT, Thomas Assheuer

    In Moskau hetzen jetzt Künstler gegen Künstler.

  • Werner Tübke & Michael Triegel: Das könnte von Rubens sein

    Werner Tübke & Michael TriegelDas könnte von Rubens sein

    16.08.2014, DIE ZEIT, Ulrich Greiner

    Der westdeutsche Kunstbetrieb spottet über den Traditionalismus und das handwerkliche Können der ostdeutschen Maler Werner Tübke und Michael Triegel. Welch ein Irrtum!

  • Abitur"Mein Kopf war total leer"

    09.08.2014, DIE ZEIT, Nicola Meyer

    Mit dem Abitur beginnt die große Freiheit – wenn man es besteht. Bianca Kämmerer ist durchgefallen. Wie hat sie das erlebt?

  • Berliner CanapésHetaera esmeralda

    26.06.2014, DIE ZEIT, Ingeborg Harms

    Ingeborg Harms über die Verwandlungskünste des David Bowie.

  • Überwachung: Die Intimsphäre des neuen Menschen

    ÜberwachungDie Intimsphäre des neuen Menschen

    18.06.2014, DIE ZEIT, Ernst-Wilhelm Händler

    In Zeiten des internationalen Terrorismus kann der Staat nicht auf Überwachung verzichten. Das Private von morgen muss erst noch erfunden werden.

  • 150 Jahre Richard StraussKünstler oder Komponiermaschine?

    11.06.2014, TAGESSPIEGEL, Ulrich Amling

    Er war ein genialer Dirigent, zeitweilig Präsident der Reichsmusikkammer und Inszenator des eigenen Ruhms, der auch Schatten warf. Zwei Bücher versuchen eine Deutung.

  • TraumstückDeutsche Hörer!

    05.06.2014, DIE ZEIT, Alexander Cammann

    Ein Manuskript Thomas Manns zeigt den Autor als politische Seele.

  • Romane über SuchtAlkoholismus ist wie Krieg

    10.04.2014, DIE ZEIT, Daniel Schreiber

    Die zwei großen Abhängigkeitsromane dieses Frühjahrs: Die Schriftsteller Peter Wawerzinek und Simon Borowiak haben über ihre Sucht geschrieben.

  • HörbuchWie die Schöpfer klingen

    10.04.2014, DIE ZEIT, Alexander Cammann

    Verraucht oder vernuschelt: Vier Autoren lesen ihre eigenen Werke.

  • Politisches BuchHellwach in den Krieg

    03.04.2014, DIE ZEIT, Adam Tooze

    Nun ist mit Jörn Leonhards großem Buch "Die Büchse der Pandora" endlich eine gesamteuropäische Darstellung des Ersten Weltkriegs erschienen.

  • Erster Weltkrieg: Thomas und Heinrich Mann

    Erster WeltkriegDer Weltkrieg wird zum Bruderzwist

    26.03.2014, DIE ZEIT, Klaus Harpprecht

    Er sieht im Kriegsbeginn einen Aufbruch, doch beim Bruder Heinrich ist "nichts als Trauer" zu spüren. Thomas Manns Sympathien für den Krieg bleiben sein dunkles Kapitel.

  • Elmar FaberIch, ein Barbar?

    13.03.2014, DIE ZEIT, Elmar Faber

    Elmar Faber stritt über Autorenrechte und mit windigen Investoren um die Zukunft seines Verlags. Auszüge aus seiner Autobiografie, die zur Leipziger Buchmesse erscheint.

  • Deutsche Autoren im AuslandUringelber Chardonnay

    13.03.2014, DIE ZEIT, Ursula März

    Mit Einwanderungsliteratur sind wir vertraut – doch was schreiben Deutsche, die ihr Land verlassen? Katja Eichinger und Franka Potente melden sich aus Los Angeles.

  • Abonnieren: RSS-Feed