• Schlagwort: 

    Finanzmarkt

  • Staatsbesuch: Merkel sieht Aufbruchstimmung in Griechenland

    StaatsbesuchMerkel sieht Aufbruchstimmung in Griechenland

    11.04.2014, ZEIT ONLINE

    Angela Merkel sieht Griechenland auf einem guten Weg. Bei ihrem Besuch in Athen spricht sie von Aufbruchstimmung – und sichert weitere Unterstützung zu.

  • Welt des GeldesBill, Bob und Janet

    10.04.2014, DIE ZEIT, Heike Buchter

    Der Chef des berühmten Investmenthauses Pimco wird 70 – doch Fortune hat er derzeit nicht.

  • HochfrequenzhandelSoftware statt Erfahrung

    10.04.2014, DIE ZEIT, Heike Buchter

    Blitzhändler booten an der Börse mit ihren Computern die Konkurrenz aus. In einem Buch zeigt Michael Lewis den Machtkampf an der Wall Street.

  • Ukraine-Krise: Bundesregierung fordert von Putin Verzicht auf Militäroption

    Ukraine-KriseBundesregierung fordert von Putin Verzicht auf Militäroption

    08.04.2014, ZEIT ONLINE

    Das russische Parlament soll dem Präsidenten die Vollmacht für einen Militäreinsatz in der Ukraine entziehen. Das fordert die Bundesregierung.

  • Staatsverschuldung: Deutschlands Schulden sinken

    StaatsverschuldungDeutschlands Schulden sinken

    03.04.2014, ZEIT ONLINE

    Die Bad Banks werden Schrottpapiere los – das baut den deutschen Schuldenberg ab, das erste Mal seit 1991. Gegen den EU-Vertrag wird Deutschland aber weiter verstoßen.

  • Europäische Zentralbank: Leitzins in der Euro-Zone bleibt auf Rekordtief

    Europäische ZentralbankLeitzins in der Euro-Zone bleibt auf Rekordtief

    03.04.2014, ZEIT ONLINE

    Die Europäische Zentralbank (EZB) zeigt sich von Deflationsängsten unbeeindruckt: Sie belässt den Leitzins für die Euro-Zone auf dem Rekordtief von 0,25 Prozent.

  • Welt des GeldesReich und mächtig

    03.04.2014, DIE ZEIT, Claas Tatje

    Die großen Anwaltskanzleien verdienen prächtig: Am Boom, an der Krise und an den Folgen.

  • Welt des Geldes"Place to be"

    27.03.2014, DIE ZEIT, Arne Storn

    Viele hoffen, dass China die Stadt am Main zum Abwicklungszentrum für seine Währung macht.

  • Krim-Krise: "Nervöser als Rennpferde"

    Krim-KriseDie Angst geht um in Londongrad

    21.03.2014, DIE ZEIT, John F. Jungclaussen

    London ist dank seiner Börse Wohnort für viele Oligarchen aus Russland und der Ukraine. Doch die Superreichen sind nervös: Verlieren sie wegen der Krim-Krise ihr Geld?

  • Jürgen Fitschen: Niemand war vorbereitet

    Jürgen Fitschen"Eine Neuauflage des Kalten Krieges vermeiden"

    21.03.2014, DIE ZEIT, Mark Schieritz

    Die Finanzbranche sei besser als ihr Ruf, sagt Bankenpräsident Jürgen Fitschen. Im Gespräch erklärt er, wie eng die Wirtschaftsbeziehungen mit Russland sind.

  • Welt des GeldesDie City sattelt auf

    13.03.2014, DIE ZEIT, John F. Jungclaussen

    Am Geläuf von Cheltenham zeigt sich: Den Bankern aus London geht es wieder gut.

  • Schwellenländer: "Ein besseres System"

    Schwellenländer"Ein besseres System"

    08.03.2014, DIE ZEIT, Mark Schieritz

    Jim O’Neill glaubt an die Zukunft der Türkei und an die anderer Schwellenländer. Ein Gespräch mit dem britischen Weltökonomen darüber, was ihn so optimistisch macht.

  • Welt des GeldesAch, geh mir fott!

    27.02.2014, DIE ZEIT, Arne Storn

    Die Clubs der Stadt pflegen seltsame Traditionen. Bleibt nur: Eintracht Frankfurt

  • Hacker: "Nasdaq ist unser"

    HackerAls nächstes wird die Nasdaq gehackt

    20.02.2014, DIE ZEIT, Heike Buchter

    Hacker verschaffen sich immer trickreicher Zugang zum Finanzsystem. Nicht immer geht es ihnen dabei ums Geld – zunehmend stehen politische Ziele im Vordergrund.

  • Finanzaufseherin Elke KönigRot für: "hoch riskant"

    13.02.2014, DIE ZEIT, Mark Schieritz

    Deutschlands oberste Finanzaufseherin Elke König fordert eine Ampel für Finanzprodukte und verteidigt ihr Haus im Fall Prokon.

  • Bankenregulierung: Nur gut gemeint

    BankenregulierungDie EU meint es doch nur gut

    10.02.2014, DIE ZEIT, Arne Storn

    Die EU will den Banken das Spekulieren verbieten. Darum trennt sie riskante und weniger riskante Geschäfte. Doch die Pläne sind wenig durchdacht. Und sie kommen zu spät.

  • Bundesverfassungsgericht: Ein Richterspruch mit Risiko

    BundesverfassungsgerichtEin Richterspruch mit Risiko

    07.02.2014, ZEIT ONLINE, Marcel Fratzscher

    Das Urteil des Bundesverfassungsgericht zum Anleiheprogramm der EZB ist ein Spiel mit dem Feuer. Es schadet nicht nur der EZB, es könnte zum Risiko für Europa werden.

  • Bundesverfassungsgericht: Karlsruhe drückt sich

    BundesverfassungsgerichtKarlsruhe drückt sich

    07.02.2014, ZEIT ONLINE, Mark Schieritz

    Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts beschädigt alle: die EU, die EZB und das Gericht selbst. Nur die Finanzmärkte werden mit dem Urteil leben können.

  • Europäische Zentralbank: Leitzins bleibt trotz gesunkener Inflation unverändert

    Europäische ZentralbankLeitzins bleibt trotz gesunkener Inflation unverändert

    06.02.2014, ZEIT ONLINE

    Die extrem niedrige Inflation in der Euro-Zone hatte die Erwartung geschürt, der Leitzins werde weiter gesenkt. Doch die EZB belässt ihn bei 0,25 Prozent.

  • Welt des GeldesDie lieben Lobbyisten

    06.02.2014, DIE ZEIT, Claas Tatje

    Wie Sie lernen, Gesetzentwürfe zu manipulieren.

  • Finanzmarkt: Offshore in Singapur

    FinanzmarktSingapur will sauber werden

    03.02.2014, DIE ZEIT, Rüdiger Jungbluth

    Der Stadtstaat ist auf dem Weg zum führenden Zentrum für Auslandsgelder. Wäre da nicht der Ruf als zweifelhafte Steueroase. Der Druck zu mehr Transparenz wird stärker.

  • Börsenhandel: Zocken hat Zukunft

    BörsenhandelZocken hat Zukunft

    31.01.2014, DIE ZEIT, Gunhild Lütge

    Die neuen EU-Regeln gegen Börsenspekulanten taugen nichts, weil sie zu viele Schlupflöcher bieten. Finanzjongleure werden dort weiterzocken, wo es am einfachsten ist.

  • Satya Nadella: Microsofts Cloud-Spezialist soll Konzernchef werden

    Satya NadellaMicrosofts Cloud-Spezialist soll Konzernchef werden

    31.01.2014, ZEIT ONLINE

    Satya Nadella hat für den US-Softwarekonzern die Cloud-Sparte mit aufgebaut. Nun soll er das gesamte Unternehmen führen. Analysten sind angetan von der Wahl.

  • DAXKritischer Punkt

    30.01.2014, DIE ZEIT, Arne Storn

    Erreicht der Deutsche Aktienindex die magische Marke von 10.000 Punkten? Falsche Frage. Wichtiger ist, wie sich die Unternehmensgewinne entwickeln.

  • Welt des Geldes50.000 Tonnen Schutt

    30.01.2014, DIE ZEIT, Arne Storn

    Im deutschen Finanzzentrum wird wie wild gebaut und gekauft. Ein Turm aber muss nun weichen.

  • Abonnieren: RSS-Feed