• Schlagwort: 

    Literatur

  • Sandra Gugić "Astronauten": Vielleicht sind wir nur Moleküle

    Sandra Gugić "Astronauten"Vielleicht sind wir nur Moleküle

    29.03.2015, ZEIT ONLINE, Fabian Thomas

    Ensembleroman mit Stil: Sandra Gugić knüpft in ihrem Debüt "Astronauten" ein engmaschiges Netz von Geschichten. Zwischen knallhartem Alltag und Zwischenmenschlichkeit.

  • Jan Brandt: Alles Erlebte ausschütten

    Jan BrandtAlles Erlebte ausschütten

    28.03.2015, DIE ZEIT, Ursula März

    Jan Brandts Roman "Tod in Turin" handelt von der Ökonomie der Übertreibung. Wie steht es um das Verhältnis von Kunst und Markt im Literaturbetrieb?

  • Alfred Andersch: Ein Buch wie eine geladene Pistole

    Alfred AnderschEin Buch wie eine geladene Pistole

    24.03.2015, ZEIT ONLINE, Erhard Schütz

    Alfred Andersch gilt als einer der wichtigsten Autoren der Nachkriegszeit. Doch sein Ruhm ist umstritten. Nun zeigt sich: Vor allem war er ein gewiefter Taktiker.

  • Medien: Das Extrablatt

    MedienDas Extrablatt

    16.03.2015, ZEIT MAGAZIN, Jürgen von Rutenberg

    Nachdenklichkeit! Komplexität! Expertentum! So hat die "New York Review of Books" gerade die höchste Auflage ihrer Geschichte erreicht. Eine erstaunliche Erfolgsstory

  • Helmut Schmidt: Pflicht und Gelassenheit

    Helmut SchmidtWarum Mark Aurel mein Vorbild blieb

    15.03.2015, DIE ZEIT, Helmut Schmidt

    Mit fünfzehn Jahren bekam ich die "Selbstbetrachtungen" des Mark Aurel geschenkt. Das Buch hat mich in schweren Stunden geleitet, vom RAF-Terror bis zur Nachrüstung.

  • "Scheibenwelt"-Romane: Fantasy-Autor Terry Pratchett ist tot

    "Scheibenwelt"-RomaneFantasy-Autor Terry Pratchett ist tot

    12.03.2015, ZEIT ONLINE

    Der britische Fantasy-Schriftsteller ist im Alter von 66 Jahren gestorben. Berühmt wurde er mit seinen "Scheibenwelt"-Romanen und für sein Engagement gegen Alzheimer.

  • Michael Wildenhain: Hier wird schnell gebissen

    Michael WildenhainHier wird schnell gebissen

    12.03.2015, DIE ZEIT, Jens Jessen

    Ein Thriller als Vergangenheitsbewältigung: Michael Wildenhains "Das Lächeln der Alligatoren" versucht sich an der Geschichte des bundesdeutschen Terrorismus.

  • "Horcynus Orca"Sizilianisches Wettrudern

    12.03.2015, DIE ZEIT, Maike Albath

    Was für eine Sprachexplosion! Stefano D’Arrigos italienischer Klassiker "Horcynus Orca" ist in einer meisterhaften Übersetzung erstmals auf Deutsch erschienen.

  • Briefwechsel"Mit Ihnen hat man Kummer"

    12.03.2015, DIE ZEIT, Ulrich Greiner

    Der Dichter und der Kritiker: Fast vierzig Jahre lang haben Peter Rühmkorf und Marcel Reich-Ranicki einander Briefe geschrieben.

  • LiteraturkritikMartenstein

    12.03.2015, DIE ZEIT, Harald Martenstein

    Ob Houellebecq, Coelho oder von der Lippe: Amazon revolutioniert auch die Buchkritik bei Bestsellern.

  • James Joyce: Der schäbige Rest

    James JoyceDer schäbige Rest

    10.03.2015, ZEIT ONLINE, Frank Schäfer

    Der Autor kotzt ins Taxi: Alfonso Zapicos Comic "James Joyce – Porträt eines Dubliners" porträtiert den Künstler, nicht das Werk.

  • Was studieren?: Einführung in die Deutsche Literatur

    Was studieren?Einführung in die Deutsche Literatur

    09.03.2015, ZEIT ONLINE, Saskia Gerhard

  • Kriminalroman: Kneip-Kur für Wutbürger und andere Clowns

    KriminalromanKneip-Kur für Wutbürger und andere Clowns

    05.03.2015, DIE ZEIT, Jenny Hoch

    Lachen über Flatulenzen, Nagelpilz und Spitzbäuche: Der Autor Frank Schulz brilliert mit seiner Kleinbürgersatire "Onno Viets und das Schiff der baumelnden Seelen".

  • Roman "Aberland": Mama Drama und die Kinder

    Roman "Aberland"Mama Drama und die Kinder

    05.03.2015, ZEIT ONLINE, Carola Ebeling

    Von diesem Roman kann man sich bespuckt fühlen wie von den Essensresten eines Kleinkindes. Gertraud Klemm kämpft in "Aberland" für gelebte Gleichberechtigung.

  • Krimi-Bestenliste: Die zehn besten Krimis im März 2015

    Krimi-BestenlisteDie zehn besten Krimis im März 2015

    05.03.2015, DIE ZEIT, Tobias Gohlis

    Jeden ersten Donnerstag im Monat geben Literaturkritiker und Krimispezialisten die Romane bekannt, die ihnen am besten gefallen haben.

  • InternetSalampsio Buchhammer

    05.03.2015, DIE ZEIT, Gero von Randow

    Namen sind Schicksale. Das Internet weiß mehr darüber.

  • KrimiGeköpft in London

    05.03.2015, DIE ZEIT, Tobias Gohlis

    Zoë Becks radikales Buch zum Kampf gegen den Terror.

  • Literatur: Fritz J. Raddatz ist tot

    LiteraturFritz J. Raddatz ist tot

    26.02.2015, ZEIT ONLINE

    Der Literaturkritiker und große Intellektuelle starb im Alter von 83 Jahren. Als ZEIT-Feuilletonchef, Biograf und Schriftsteller hinterlässt er ein bedeutendes Werk.

  • "Jahre mit Ledig"Im Porsche ins Atlantic

    26.02.2015, DIE ZEIT, Fritz Raddatz

    Der legendäre Verleger Heinrich Maria Ledig-Rowohlt hatte in den sechziger Jahren einen Stellvertreter: Fritz J. Raddatz. Morgen erscheint sein Buch "Jahre mit Ledig".

  • Wir raten zuMagnetischer Verführer

    26.02.2015, DIE ZEIT, Alexander Cammann

    Filippo Tommaso Marinetti: "Wie man die Frauen verführt".

  • BuchpreisLeser, lobet die Juroren!

    26.02.2015, DIE ZEIT, Alexander Cammann

    Mal kein Bashing: Buchpreisjurys sind besser als ihr Ruf.

  • Jochen Distelmeyer: Das Trommeln der Ahnungslosen

    Jochen DistelmeyerDas Trommeln der Ahnungslosen

    25.02.2015, ZEIT ONLINE, Thomas Böhm

    Ständig jammert die Literaturkritik über ihren Bedeutungsverlust. Die Rezensionen zu Jochen Distelmeyer aber zeigen: selber schuld! Über die Schwundstufen einer Gattung

  • Auschwitz-Debatte"Herr Walser, ich kaufe Ihnen die Ahnungslosigkeit nicht ab"

    19.02.2015, DIE ZEIT, Andreas Öhler

    Im Frankfurter Schauspielhaus stritten Michel Friedman und Martin Walser über Auschwitz. Im Gespräch danach finden die Kontrahenten auch nur selten zueinander.

  • Heinrich M. Ledig-RowohltEigensinn nach Maß

    19.02.2015, DIE ZEIT, Daniel Haas

    Fritz J. Raddatz legt eine Biografie des großen Verlegers Heinrich Maria Ledig-Rowohlt vor. Die Buchvorstellung war eine Lektion in Dandytum.

  • T. C. BoyleWir sind Barbaren

    19.02.2015, DIE ZEIT, Burkhard Müller

    Wie der Kult-Autor T. C. Boyle in Deutschland seine Fans unterhält.

  • Abonnieren: RSS-Feed