• Schlagwort: 

    Malerei

  • TraumstückLust und Unlust

    13.05.2015, DIE ZEIT, Sebastian Preuss

    Ein kleines Bild des großen Delacroix.

  • Markus Lüpertz: "Der Markt ist mir egal"

    Markus Lüpertz"Der Markt ist mir egal"

    03.05.2015, DIE ZEIT, Tobias Timm

    Dem Werk des Malers und Bildhauers Markus Lüpertz wird in Paris eine große Retrospektive gewidmet. Ein Gespräch über Genies, Pegida und das Prügeln für die Kunst

  • Lucas CranachDas neue Sehen

    23.04.2015, ZEIT ONLINE, Georg Seeßlen

    Bislang stand Lucas Cranach der Jüngere im Schatten seines bekannten Vaters. Jetzt, zu seinem 500. Geburtstag, lässt er sich in zahlreichen Ausstellungen neu entdecken.

  • Chauvet-Höhle: Franz Marc in der Altsteinzeit

    Chauvet-HöhleFranz Marc in der Altsteinzeit

    10.04.2015, ZEIT ONLINE

    Die berühmte Chauvet-Höhle in Frankreich birgt mehr als 20.000 Jahre alte Wandgemälde. Jetzt eröffnet ein naturgetreuer Nachbau, der auch Besuchern zugänglich ist.

  • Rocko Schamoni: "Ich habe keinen Job – meine ganze Welt ist Hobby"

    Rocko Schamoni"Ich habe keinen Job – meine ganze Welt ist Hobby"

    07.04.2015, ZEIT CAMPUS, Leonie Seifert

    Autor Rocko Schamoni lacht so gerne über die eigene Jämmerlichkeit. In seiner alten Mensa spricht er über seine Depressionen und warum die Kneipe die bessere Uni war.

  • Zero-Kunst: "Wir hatten einfach keine Vorbilder mehr!"

    Zero-Kunst"Wir hatten einfach keine Vorbilder mehr!"

    31.03.2015, DIE ZEIT, Tim Ackermann

    1958 brach die Gruppe Zero in neue Kunstgalaxien auf. Heinz Mack gehörte dazu. Ein Gespräch über kiloweise Farbe und die Suche nach unbelasteten Ausdrucksformen

  • Gerhard Richter: Ein gläubiger Zweifler

    Gerhard RichterEin gläubiger Zweifler

    30.03.2015, DIE ZEIT, Eckhart Gillen

    Gerhard Richter ist der bedeutendste Künstler der Gegenwart, die Nr. 1 des Kunstkompasses. Seine Bilder erzielen Rekordpreise. Sein Konzept? Kein Konzept!

  • Gegenwartskunst: Wie der Kunstkompass entsteht

    GegenwartskunstWie der Kunstkompass entsteht

    30.03.2015, DIE ZEIT, Linde Rohr-Bongard

    Seit 45 Jahren recherchiert der Kunstkompass die öffentliche Resonanz der Gegenwartskunst. Nach welchen Kriterien entsteht das Ranking?

  • KunstkompassBerühmt, begehrt und unbezahlbar

    26.03.2015, DIE ZEIT

    Der "Kunstkompass" misst, welche Resonanz Künstler durch Ausstellungen und Auszeichnungen erzielen. Je mehr Ruhmespunkte, umso attraktiver sind die Werke als Geldanlage.

  • Gerhard Richter: "Es geht nur noch um den Preis"

    Gerhard Richter"Es geht nur noch um den Preis"

    22.03.2015, DIE ZEIT, Hanno Rauterberg

    Er ist Europas teuerster Künstler. Gerhard Richter selbst hält einige seiner Bilder für überbewertet. Und die Summen, die für seine Kunst gezahlt werden, schockierend.

  • TraumstückLässig und exakt

    26.02.2015, DIE ZEIT, Sebastian Preuss

    Der mitreißende Maler Carsten Fock.

  • Rembrandt-Ausstellung: Der Maler des Futur II

    Rembrandt-AusstellungSchmiererey!

    12.02.2015, DIE ZEIT, Hanno Rauterberg

    Im Alter entwickelte Rembrandt einen eigenen Schluderstil. Nur so konnten seine größten Bilder entstehen. Eine Ausstellung in Amsterdam würdigt sein Spätwerk.

  • RenaissanceKeine Kunst ohne Körpersäfte

    05.02.2015, DIE ZEIT, Gisela von Wysocki

    Ulrich Pfisterer entdeckt in "Kunst-Geburten" die Erotik der Renaissance-Malerei und die ihrer Produktion. Trotz viel bildgewordener Sexualität bleibt das Buch nüchtern.

  • Erwin PanofskyEin ganz anderes "Stilprincip"

    05.02.2015, DIE ZEIT, Martin Warnke

    Erwin Panofsky war ein Revolutionär der Kunstgeschichte. Ist sein vor zwei Jahren entdecktes Frühwerk über Raffael und Michelangelo eine Sensation?

  • Freunde von Freunden: Jordy und Bell allein zu Haus

    Freunde von FreundenJordy und Bell allein zu Haus

    28.01.2015, ZEIT ONLINE

    Der niederländische Künstler Jordy van den Nieuwendijk wohnt, wie er malt: großzügig, freundlich, mit starken Farben. Seine Hündin Bell liebt vor allem die Nähe zum Wald.

  • MoMADie Zombies zieht es ins Museum

    25.01.2015, DIE ZEIT, Claudia Steinberg

    Hat für die Malerei eine neue Epoche begonnen? Das MoMA in New York entdeckt eine Kunst von erstaunlicher Zeitlosigkeit.

  • "National Gallery"Tanz mir den Rubens

    18.01.2015, DIE ZEIT, Daniel Nehm

    Hier haben die Gemälde ein Eigenleben: Die Dokumentation "National Gallery" ist ein Film über das Malen, das Hören und das Sehen.

  • Paula Modersohn-BeckerWeibliche Sehnsuchtsgestalten

    09.01.2015, DIE ZEIT, Susanne Mayer

    Paula Modersohn-Becker entdeckte die Moderne ganz allein, bevor sie überhaupt begann: Ihr Werk wird nun in einer prachtvollen Schau in Kopenhagen gezeigt.

  • Verkannte Genies: Hal BusseUnd die Männer schauten skeptisch

    08.01.2015, DIE ZEIT, Jörg Scheller

    Die Ruhelose: Hal Busse schuf Nagelbilder wie Günther Uecker. Warum wurde sie nicht weltberühmt wie ihr Künstlerkollege?

  • Verkannte Genies: J. S. CotánVon der Würde des gekrausten Kohlblatts

    08.01.2015, DIE ZEIT, Hanno Rauterberg

    Der Asket: Juan Sánchez Cotán hat mit seinen Stillleben die Malerei neu erfunden.

  • "Der Meisterfälscher"Das Modell und der Maler

    06.12.2014, ZEIT ONLINE, Carolin Ströbele

    So kann ein TV-Porträt also auch aussehen: Man bittet Deutschlands bekanntesten Fälscher, Wolfgang Beltracchi, Prominente zu malen. Folge eins: Harald Schmidt

  • BilderbücherErlbruch hoch drei

    20.11.2014, DIE ZEIT, Brigitte Jakobeit

    Liebenswert-schräge Gedicht-Gestalten, ein Bär auf Sinnsuche und allerlei Geschwisterpaare: Der Illustrator Wolf Erlbruch zeigt alle Facetten seines Könnens.

  • TraumstückHeitere Spinnen

    06.11.2014, DIE ZEIT, Lisa Zeitz

    Über die Magie der Leiko Ikemura

  • Norbert Bisky"Kunst als Waffe ist Käse"

    06.11.2014, DIE ZEIT, Tobias Timm

    Norbert Bisky ist einer der wichtigsten Maler seiner Generation, nun wird er in Rostock groß gezeigt. Ein Gespräch

  • Wim Wenders"Mein erster Film ist leider verschüttgegangen"

    30.10.2014, ZEIT MAGAZIN, Louis Lewitan

    Als junger Mann fehlte Wim Wenders das Geld für eine Kamera. Schweren Herzens musste er einen Tauschhandel eingehen und verabschiedete sich damit auch von der Musik.

  • Abonnieren: RSS-Feed