• Schlagwort: 

    Mittelschicht

  • Mittelschicht: Die Kassierer

    MittelschichtDie Kassierer

    21.02.2015, DIE ZEIT, Stefan Willeke

    Eine weit verbreitete Meinung lautet: Die Mittelschicht wird ausgequetscht. Dabei verwöhnt der Staat sie, wo er kann. Eine Erkundung der dicken Mitte

  • DIE ZEIT Nr. 6: Die Lüge von der armen Mittelschicht

    DIE ZEIT Nr. 6Die Lüge von der armen Mittelschicht

    05.02.2015, ZEIT ONLINE, Giovanni di Lorenzo

    Viele gut verdienende Bürger halten sich für die Zahlmeister der Nation. Doch niemand profitiert von den Abgaben mehr als sie selbst. Eines der großen Themen der ZEIT

  • US-Haushalt: Obama will vier Billionen Dollar ausgeben

    US-HaushaltObama will vier Billionen Dollar ausgeben

    02.02.2015, ZEIT ONLINE

    Die Obama-Regierung will 2016 mehr in Infrastruktur, Forschung und Militär investieren. Es gilt aber als sicher, dass der Haushaltsentwurf im Kongress durchfallen wird.

  • Griechenland: Gebt Tsipras eine Chance!

    GriechenlandGebt Tsipras eine Chance!

    25.01.2015, ZEIT ONLINE, Zacharias Zacharakis

    Geht Europa jetzt unter, weil ein Linker in Griechenland die Macht übernimmt? Zu erwarten ist das nicht, vielleicht bringt er sogar endlich den nötigen Wandel.

  • Fremdenfeindlichkeit"Existenzieller Neid"

    22.01.2015, DIE ZEIT, Merlind Theile

    Der Soziologe Heinz Bude über die Ängste der Deutschen und die irrationalen Motive der Pegida-Anhänger.

  • Rede an die Nation: Obama triumphiert

    Rede an die NationObama triumphiert

    21.01.2015, ZEIT ONLINE, Heike Buchter

    Wirtschaftslage? Toll! Bildung im Land? Super! Und beim Thema Energie? Top! In seiner Rede zur Lage der Nation feierte Barack Obama die USA, vor allem aber sich selbst.

  • Vermögensforscher Thomas Druyen: "Ethik ist geschäftsschädigend"

    Vermögensforscher Thomas Druyen"Ethik ist geschäftsschädigend"

    15.01.2015, DIE ZEIT, Florian Gasser

    Der Vermögensforscher Thomas Druyen über die Psyche der Superreichen, populistische Steuerdebatten und darüber, warum Philanthropie die Welt nicht retten wird

  • IslamophobieEuropäer unterscheiden zu wenig zwischen Islam und Islamismus

    08.01.2015, DIE ZEIT, Raoul Löbbert

    Der deutsche Hass auf den Islam ähnelt dem Salon-Antisemitismus des 19. Jahrhunderts – das ist das Resultat einer neuen Studie der Bertelsmann-Stiftung.

  • Weihnachten"Ich möchte fliegen können"

    07.01.2015, DIE ZEIT, Gisela Dachs

    ZEIT-Reporter haben Kinder in den Krisenregionen des Jahres 2014 besucht und sie gefragt, was sich ändern muss. Die 9-jährige Yam lebt in Tel Aviv.

  • Eurokrise: Griechenland hofft wieder

    EurokriseGriechenland hofft wieder

    05.01.2015, ZEIT ONLINE

    Nach sechs Jahren Rezession legt die griechische Wirtschaft wieder zu. Wachstumstreiber ist der Tourismus. Und der könnte unter der Regierungskrise am stärksten leiden.

  • GesundheitswesenWestbengalen, Indien

    30.12.2014, DIE ZEIT, Jan Roß

    Der südafrikanische Fotograf Brent Stirton erzählt in seinen Bildern von der Heilung zweier blinder Mädchen aus einem Dorf im Osten des Landes.

  • FremdenhassPegida ist überall

    30.12.2014, DIE ZEIT, Gesine Schwan

    Abstiegsangst ist die Ursache allen Fremdenhasses – so war es in der Weimarer Republik, als die Nazis ihre Anhänger fanden, und so ist es heute in Dresden.

  • Ungleichheit: Reich und Reich vermehrt sich gern

    UngleichheitReich und Reich vermehrt sich gern

    29.12.2014, ZEIT ONLINE, Nadine Oberhuber

    Die Kluft zwischen Arm und Reich wächst, das scheint seit der Veröffentlichung von Thomas Pikettys Bestseller klar zu sein. Doch die Politik tut nichts dagegen.

  • Präsidentenwahl in TunesienEin schöner, fragiler Erfolg

    23.12.2014, DIE ZEIT, Gero von Randow

    Krieg in Syrien, Diktatur in Ägypten, nur Tunesien wählt ganz demokratisch einen neuen Präsidenten. Doch es lauern Risiken.

  • KubaHelsinki in der Karibik

    23.12.2014, DIE ZEIT, Bert Hoffmann

    Entspannungspolitik made in Washington: Wie viel Wandel ist in Kuba möglich?

  • Vermögen: "Erbschaften reduzieren die Ungleichheit"

    Vermögen"Erbschaften reduzieren die Ungleichheit"

    18.12.2014, ZEIT ONLINE, Thorsten Schröder

    Reich bleibt reich: Wer in den USA erbt, hat in der Regel schon Geld. Der US-Ökonom Edward Wolff sieht in Erbschaften und Schenkungen trotzdem etwas Gutes.

  • Führungskräfte: Manager werden in Zukunft ihre Macht verlieren

    FührungskräfteManager werden in Zukunft ihre Macht verlieren

    11.12.2014, ZEIT ONLINE, Georg Vielmetter

    Globalisierung, Klimawandel, demografischer Wandel und Digitalisierung verändern die Arbeitswelt weltweit. Konzernlenker müssen künftig neu denken.

  • VietnamDie Zukunft verspricht ein besseres Leben

    05.12.2014, ZEIT MAGAZIN, Khue Pham

    Die meisten Vietnamesen sind zu jung, um sich an den Krieg zu erinnern. Trotzdem prägt er ihr Leben. Denn der Krieg hat dem Land seinen Nationalstolz beschert.

  • Arabischer FrühlingWahl der Wunder

    27.11.2014, DIE ZEIT, Gero von Randow

    Fast alle Länder des Arabischen Frühlings ertranken in Blut. Allein Tunesien blieb stabil. Wie ist das möglich?

  • PeterLichtWoher kommen Ihre Passwörter?

    27.11.2014, DIE ZEIT, Florian Kessler

    Dieser Specht hackt Ironie: Neue Texte vom Phrasenmeister PeterLicht.

  • Normcore: "Die Linke ist konservativ geworden"

    Normcore"Die Linke ist konservativ geworden"

    19.10.2014, DIE ZEIT, Thomas Groß

    Von Normcore über die Helikoptereltern bis zum Bionade-Biedermeier: Spießertum ist jetzt Avantgarde. Warum sehnen wir uns nach der bürgerlichen Komfortzone?

  • Präsidentschaftswahl in Brasilien: Strafrunde für Dilma Rousseff

    Präsidentschaftswahl in BrasilienStrafrunde für Dilma Rousseff

    06.10.2014, ZEIT ONLINE, Ralf Pauli

    Die amtierende Präsidentin hat grobe Fehler gemacht, viele Bürger sind unzufrieden. Wenn Rousseff jetzt nicht auf die Protestwähler zugeht, gefährdet sie ihre Wiederwahl.

  • Brasilien: Rousseff könnte ohne Stichwahl gewinnen

    BrasilienRousseff könnte ohne Stichwahl gewinnen

    05.10.2014, ZEIT ONLINE

    Mehr als 140 Millionen Brasilianer sind zur Wahl aufgerufen, ein Sieg der Präsidentin gilt als wahrscheinlich. Und das, obwohl Rousseff zur WM noch ausgepfiffen wurde.

  • Dilma RousseffRousseffs Erfolg gefährdet ihren Wahlsieg

    04.10.2014, DIE ZEIT, Thomas Fischermann

    Es ist paradox: Die Politik von Brasiliens Präsidentin hat vielen Armen den Aufstieg ermöglicht. Doch gerade in dieser neuen Mittelschicht hat sie kaum Anhänger.

  • Sigmar GabrielSchneller, als die Partei erlaubt

    25.09.2014, DIE ZEIT, Peter Dausend

    Sigmar Gabriel steigt auf zum Liebling der Wirtschaft – seine Genossen sind entsetzt

  • Abonnieren: RSS-Feed