• Schlagwort: 

    Nationalsozialismus

  • NS-Verbrecher: Oskar Gröning und die Beihilfe

    NS-VerbrecherOskar Gröning und die Beihilfe

    24.07.2015, ZEIT ONLINE, Thomas Fischer

    Vor dem Landgericht Lüneburg wurde der KZ-Buchhalter Gröning als Gehilfe der Mörder verurteilt. Viele finden das gut, andere "problematisch". Die Rechtskolumne

  • Plädoyer: Was soll dieses Verfahren?

    PlädoyerWas soll dieses Verfahren?

    16.07.2015, ZEIT ONLINE

    Schlussvortrag der Rechtsanwälte Ernst Freiherr von Münchhausen, Onur Özata und Dr. Daimagüler im Strafverfahren gegen Oskar Groening am 14. Juli 2015.

  • NS-Verbrechen: Juristen ermitteln gegen weitere KZ-Aufseher

    NS-VerbrechenJuristen ermitteln gegen weitere KZ-Aufseher

    09.07.2015, ZEIT ONLINE

    Auf den Prozess gegen Oskar Gröning in Lüneburg könnten weitere Verfahren folgen. Der Jurist Kurt Schrimm ermittelt gegen mehrere Aufseher in Konzentrationslagern.

  • Nationalsozialismus: Misslungene Geschichte!

    NationalsozialismusEine Geschichtsklitterung der NS-Zeit liegt nicht vor

    05.07.2015, DIE ZEIT, Uwe Bahnsen

    Hamburger Medien und Autoren versuchen die NS-Vergangenheit der Stadt und ihrer Wirtschaftselite aufzuhübschen, hieß es in der ZEIT. Das stimmt nicht. Eine Entgegnung

  • "Heil": "Dummheit ist per se lustig"

    "Heil""Dummheit ist per se lustig"

    02.07.2015, DIE ZEIT, Martin Machowecz

    Eine Komödie über ostdeutsche Neonazis? Regisseur Dietrich Brüggemann hat sich das getraut. Und er findet: Besser als mit Witz kann man sich diesem Problem kaum nähern.

  • Augmented RealityWenn Google im KZ spielt

    02.07.2015, DIE ZEIT, Tillmann Prüfer

    Nach Recherchen des ZEITmagazins wurde das Spiel "Ingress" geändert.

  • Nationalsozialismus: Schöne Geschichte!

    NationalsozialismusSchöne Geschichte!

    28.06.2015, DIE ZEIT, Axel Schildt

    70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs dominiert in Hamburg noch die Mär von der aufrechten Wirtschaftselite, die den Nazis die Stirn bot. Zeit für mehr Ehrlichkeit!

  • Auschwitz-Prozess: Das letzte Gericht

    Auschwitz-ProzessDer Gebrechliche auf der Anklagebank

    11.06.2015, DIE ZEIT, Daniel Müller

    Oskar Gröning war Buchhalter in Auschwitz. Jetzt ist er 93 und vermutlich der letzte SS-Mann vor Gericht. Trägt die Justiz ihr Versagen auf dem Rücken eines Greises aus?

  • Nationalsozialismus: "Ein 40-jähriges Schweigen in Eppendorf"

    Nationalsozialismus"Die Nazi-Mediziner taten so, als ob sie Mitläufer waren"

    09.06.2015, DIE ZEIT, Sarah Levy

    Mit 102 Jahren bekommt Ingeborg Rapoport den Doktortitel verliehen – die Nazis hatten ihn ihr verweigert. Der Historiker H. van den Bussche über die NS-Uni-Medizin

  • ForschungsgeschichteIn den falschen Händen

    03.06.2015, DIE ZEIT, Patricia Lang

    Ein dunkles Forschungskapitel – eine Tübinger Ausstellung zeigt das wiederentdeckte Material eines "Rassenbiologen".

  • NS-Kunst: Schwere Jungs

    NS-KunstSchwere Jungs

    29.05.2015, DIE ZEIT, Tobias Timm

    Wie kamen die "Schreitenden Pferde" von dem Nazi-Bildhauer Josef Thorak in die Lagerhalle in Bad Dürkheim? Wo sind sie nur die ganze Zeit über gewesen? Eine Spurensuche

  • Nazi-Kunst: Hitlers Bronzepferde sollen ins Museum

    Nazi-KunstHitlers Bronzepferde sollen ins Museum

    22.05.2015, TAGESSPIEGEL, Thomas Loy

    Was geschieht mit den riesigen Skulpturen und Reliefs aus dem spektakulären Nazi-Kunstfund? Die Kulturstaatsministerin Monika Grütters möchte sie in Berlin ausstellen.

  • Fanta: Haben die Nazis die Fanta als Ersatz für Coca-Cola erfunden?

    FantaErfanden die Nazis Fanta als Ersatz für Coca-Cola?

    22.05.2015, DIE ZEIT, Christoph Drösser

    Die Orangenlimo ist weltberühmt, doch ihre Entstehungsgeschichte eignet sich kaum als Marketingstrategie.

  • Nationalsozialismus: Fahnder finden verschollene NS-Kunstwerke

    NationalsozialismusFahnder finden verschollene NS-Kunstwerke

    20.05.2015, ZEIT ONLINE

    Kunstfahnder haben in Bad Dürkheim riesengroße Bronzepferde entdeckt, die der NS-Bildhauer Josef Thorak geschaffen hat. Ihr Wert geht in die Millionen.

  • 8. Mai 1945: Was wird aus uns?

    8. Mai 1945Was wird aus uns?

    19.05.2015, ZEIT ONLINE

    Vor 70 Jahren endete der Zweite Weltkrieg. Die Fotografen von Magnum waren dabei. Sie dokumentierten die letzten Gefechte, die Toten und Trümmer und die erste Hoffnung.

  • Oskar Gröning: "Ich sehe einen Menschen, der mir leidtut"

    Oskar Gröning"Ich sehe einen Menschen, der mir leidtut"

    12.05.2015, ZEIT ONLINE, Sybille Klormann

    Mal aggressiv-anklagend, mal nüchtern: Vier Nebenkläger haben im Prozess gegen Oskar Gröning in Lüneburg ausgesagt. Häufig wirkte der ehemalige SS-Mann dabei gequält.

  • Ende des Zweiten Weltkriegs: Sie kämpften gegen Hitlerdeutschland

    Ende des Zweiten WeltkriegsSie kämpften gegen Hitlerdeutschland

    09.05.2015, ZEIT ONLINE

    In jungen Jahren zogen diese Menschen gegen die Nazis in den Zweiten Weltkrieg. Heute sind sie die letzten Überlebenden der Roten Armee. Eine Zeitreise in Porträts

  • Kriegsende: Tag des Zorns, Tag der Gnade

    KriegsendeEine Stunde Null gab es nicht

    08.05.2015, DIE ZEIT, Petra Bahr

    Nach dem Kriegsende kämpften in Deutschland viele ums Überleben, die NS-Vergangenheit wirkte weiter. Schuldgefühle und der Wille zum neuen Aufbruch folgten erst später.

  • Helmut Schmidt: "Wir dachten nur: Endlich ist es vorbei"

    Helmut Schmidt"Gott sei Dank, es ist vorbei!"

    06.05.2015, DIE ZEIT, Matthias Naß

    Aus britischer Kriegsgefangenschaft kehrte Helmut Schmidt 1945 nach Hamburg zurück. Ein Gespräch mit dem Altkanzler über das Kriegsende und den Alltag in den Trümmern.

  • Suizid: Der letzte Ausweg

    SuizidHitlers Selbstmord war nur einer von vielen

    05.05.2015, ZEIT GESCHICHTE, Christian Goeschel

    Tausende Menschen töteten sich im Frühjahr 1945 selbst, auch viele Zivilisten. Hitlers Suizid war nur ein Grund dafür – neben Angst vor Strafe, Vergewaltigung und Chaos.

  • 70 Jahre KriegsendeGenug gedacht?

    05.05.2015, DIE ZEIT, Raoul Löbbert

    Verkommt die Erinnerung an die NS-Verbrechen 70 Jahre nach Kriegsende zur Gedenk-Routine? Oder ist weiterhin notwendig, die Traumata wachzuhalten? Ein Pro und Contra

  • Kriegsende: Große Gefühle

    KriegsendeStunde Null mit Raserei, Grauen und unbändiger Lebensfreude

    04.05.2015, ZEIT GESCHICHTE, Norbert Frei

    Triumph und Niederlage, Hass und Hilfsbereitschaft: Das Kriegsende 1945 war nicht nur ein globaler Epochenbruch – es war auch die Zeit großer, widersprüchlicher Gefühle.

  • Nazi-Verbrechen: Die Urenkel trauen sich

    Nazi-VerbrechenDie Urenkel trauen sich

    04.05.2015, ZEIT ONLINE, Anke Schwarzer

    Was hat Uropa in der NS-Zeit gemacht? 70 Jahre nach Kriegsende stellen sich auch Nachfahren von Tätern dieser Frage. Hilfe finden sie in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme.

  • BND: De Maizière empört sich über Unterstellungen

    BNDDe Maizière empört sich über Unterstellungen

    04.05.2015, ZEIT ONLINE

    Der Innenminister weist die Vorwürfe in der BND-NSA-Affäre gegen sich als unberechtigt zurück. BND-Chef Schindler hält die Anschuldigung des Landesverrats für abwegig.

  • Dachau-Gedenken: Merkel warnt vor Antisemitismus

    Dachau-GedenkenMerkel warnt vor Antisemitismus

    03.05.2015, ZEIT ONLINE

    Jüdisches Leben sei Teil deutscher Kultur, sagte die Kanzlerin auf dem Gedenken zur Befreiung des Lagers Dachau. Das müssten "wir alle" den Rechtsextremen klarmachen.

  • Abonnieren: RSS-Feed