• Schlagwort: 

    Ökonomie

  • Flüchtlingscamp Domis: Herr Bekas und die Sittiche

    Flüchtlingscamp DomisAus Flüchtlingen werden Einwohner

    18.04.2014, DIE ZEIT, Andrea Böhm

    Es gibt außer Strom und Wasser sogar eine Müllabfuhr: Wie sich syrische Flüchtlinge in einem irakischen Camp eine ganz funktionierende Ökonomie aufbauen.

  • Serie Das Karrierebuch: Sind wir jetzt alle Start-up?

    Serie Das KarrierebuchSind wir jetzt alle Start-up?

    07.04.2014, ZEIT ONLINE, Sabine Hockling

    Die von vielen belächelte Start-up-Szene verändert unsere Arbeitswelt, weil sie neue Chancen entdeckt. Ein neues Buch beschreibt das Phänomen. Wie werden wir arbeiten?

  • Partnerwahl: Geliebter Konkurrent

    PartnerwahlGeld oder Liebe?

    27.03.2014, DIE ZEIT, Dorit Kowitz

    Nie war die Freiheit zur Liebesheirat so groß wie heute. Doch Geld, Besitz und Status bleiben wichtig für unsere Partnerwahl. Der Einfluss der Ökonomie wächst sogar.

  • Partnerschaftsökonomie"Bluffen ist verboten"

    20.03.2014, DIE ZEIT, Elisabeth Niejahr

    Der Controlling-Professor Jörg Kühnapfel rät Paaren, ihre Situation bewusst einer Kosten-Nutzen-Analyse zu unterziehen.

  • Politisches BuchGute Besserung für den Staat!

    13.03.2014, DIE ZEIT, Petra Pinzler

    Der Finanzpolitiker Gerhard Schick nimmt die Wachstumsfrage ernst.

  • Konjunktur: Der Seher

    KonjunkturEin Analyst mit seherischen Fähigkeiten

    06.03.2014, DIE ZEIT, Annika Joeres

    Christophe Barraud war noch nie in den USA. Trotzdem kann er wie kein anderer Analyst die amerikanische Konjunktur so genau vorhersagen. Wie macht er das?

  • KirchenMainstream für die Kanzel

    27.02.2014, DIE ZEIT, Kolja Rudzio

    Die große Koalition der Kirchen und ihr Wirtschaftsprogramm.

  • Wirtschaftswachstum: Rätsel der Weltwirtschaft

    WirtschaftswachstumWas stimmt denn nun?

    20.02.2014, DIE ZEIT, Uwe Jean Heuser

    Renommierte Ökonomen wähnen die Welt am Ende der wirtschaftlichen Entwicklung. Andere sagen: Wir stehen vor einer neuen industriellen Revolution. Wie passt das zusammen?

  • Institut für WeltwirtschaftKieler Wende

    20.02.2014, DIE ZEIT, Uwe Jean Heuser

    Das Institut für Weltwirtschaft erforscht jetzt die soziale Seite in uns. Ein Glückwunsch zum 100. Geburtstag

  • Weltwirtschaftsforum: Wo bleibt der ganze Wohlstand?

    WeltwirtschaftsforumWo bleibt der ganze Wohlstand?

    24.01.2014, ZEIT ONLINE, Uwe Jean Heuser

    In Davos werden die Folgen des technologischen Wandels für die Industrieländer und ihre Arbeitsmärkte diskutiert. Hoffentlich hat Berlin genau zugehört.

  • Ökonomie: Schenken bringt nichts

    ÖkonomieSchenken bringt nichts

    23.12.2013, ZEIT ONLINE, Anne-Sophie Lang

    Weihnachtsgeschenke sind in der klassischen Ökonomie Quatsch. Sie führen allein zu Wohlfahrtsverlusten. Aber wie schenkt man volkswirtschaftlich effizient?

  • KoalitionsvertragEin Dokument der Verzagtheit

    21.12.2013, DIE ZEIT, Michael Hüther

    Demografie, Energie, Finanzen: Jetzt wäre eigentlich die Zeit der Vorsorge für kommende Probleme. Das alles berücksichtigt der Koalitionsvertrag nur unzureichend.

  • Lateinamerika: Kuba erlaubt freie Einfuhr von Autos

    LateinamerikaKuba erlaubt freie Einfuhr von Autos

    19.12.2013, ZEIT ONLINE

    Die kubanische Regierung hat nach mehr als 50 Jahren das Importverbot für Fahrzeuge aufgehoben. Mit der Reform will Staatschef Raúl Castro das Land wirtschaftlich öffnen.

  • WirtschaftsforschungWie Ökonomen mexikanische Drogenkartelle bekämpfen

    19.12.2013, ZEIT ONLINE, Malte Buhse

    Die Harvard-Ökonomin Melissa Dell hilft mit ihren Modellen der Polizei im mexikanischen Drogenkrieg. Wie das? Sie zeigt ihnen die Knotenpunkte der Schmuggler.

  • Serie Das KarrierebuchFrauen machen die Wirtschaft besser

    12.12.2013, ZEIT ONLINE, Catarina Specht

    Frauen sind ein ökonomischer Vorteil für die Gesellschaft, schreiben Uwe Jean Heuser und Deborah Steinborn in ihrem Buch. Belegen können sie das auch.

  • WirtschaftswachstumHat die Welt sich ausgewachsen?

    06.12.2013, DIE ZEIT, Mark Schieritz

    Der amerikanische Starökonom Larry Summers warnt: Den Industrieländern steht eine lang anhaltende Flaute niedriger Wachstumsraten bevor.

  • Verbote und Freiheit: Über die Lust der Deutschen, Vorschriften zu befolgen

    Verbote und FreiheitÜber die Lust der Deutschen, Vorschriften zu befolgen

    29.11.2013, ZEIT ONLINE, Ulrich Greiner

    Alle Erfahrungen der Deutschen mit Diktaturen haben nicht ausgereicht, ihnen die Lust am Verbieten auszutreiben. Die Freiheit hat immer noch einen schweren Stand.

  • FORUMEuropa sollte den deutschen Parlamentarismus übernehmen

    17.11.2013, DIE ZEIT, Sylvie Goulard

    Die größte Errungenschaft der deutschen Demokratie ist eine starke parlamentarische Kontrolle der Exekutive. Deutschland sollte das Modell auf die EU-Ebene exportieren.

  • Exporte: Eine Fünf für den Klassenprimus

    ExporteEine Fünf für den Klassenprimus

    14.11.2013, ZEIT ONLINE, Josef Joffe

    Warum die EU-Kritik an der deutschen Exportstärke den Nachzüglern nicht zu neuem Wachstum verhelfen kann. Sie müssen sich vielmehr bessern.

  • EuropaDie offene Währungsunion

    09.11.2013, DIE ZEIT, Hans-Werner Sinn

    Vor zwei Wochen entwarfen in der ZEIT die Sozialforscher der Glienicker Gruppe ein neues Europa. Der Präsident des ifo Instituts, Hans-Werner Sinn, warnt vor dem Konzept.

  • Energiewende: Wind für die Welt

    EnergiewendeDeutsche Windkraft für die Welt

    01.11.2013, DIE ZEIT, Fritz Vorholz

    Die Energiewende kann zum Exportschlager werden, wenn sie ökonomisch erfolgreich ist. Fünf Herausforderungen, denen sich die nächste Bundesregierung stellen muss.

  • Euro-Vertrag: Mobil, gerecht, einig

    Euro-VertragWarum die Euro-Zone einen eigenen Vertrag braucht

    25.10.2013, DIE ZEIT, Jakob von Weizsäcker

    Die europäischen Krise ist nicht annähernd gelöst, sagt die Glienicker Gruppe. Die elf deutschen Ökonomen, Politologen und Juristen fordern, eine Euro-Union zu schaffen.

  • Nobelpreisträger Shiller: Ein Ökonom und Gentleman

    Nobelpreisträger ShillerEin Ökonom und Gentleman

    17.10.2013, DIE ZEIT, Uwe Jean Heuser

    Der US-Ökonom Robert Shiller sah die Krise voraus, weil er die Gefühle der Menschen ernst nimmt. Mit Psychologie erklärt er Ökonomie. Dafür erhält er den Nobelpreis.

  • MindestlohnVollendet die Agenda 2010!

    15.10.2013, ZEIT ONLINE, Bert Rürup

    Endlich gibt es die Chance, den Geburtsfehler der Agenda-Reformen zu heilen: Wie sich die Politik jetzt auf einen Mindestlohn einigen könnte.

  • Ökonomie: Wirtschaftsnobelpreis geht an drei US-Forscher

    ÖkonomieWirtschaftsnobelpreis geht an drei US-Forscher

    14.10.2013, ZEIT ONLINE

    Die Amerikaner Eugene F. Fama, Lars Peter Hansen und Robert Shiller erhalten den Nobelpreis für Ökonomie. Sie haben erforscht, wie sich Vermögenspreise entwickeln.

  • Abonnieren: RSS-Feed