• Schlagwort: 

    Oper

  • Bregenzer Festspiele: Drachenhunde über dem Bodensee

    Bregenzer FestspieleDrachenhunde über dem Bodensee

    31.07.2014, DIE ZEIT, Volker Hagedorn

    Die Bregenzer Festspiele bieten eine triumphale "Zauberflöte" und eine viel zu perfekte Uraufführung der "Geschichten aus dem Wiener Wald".

  • Bayreuther Festspiele: Auf Richard Wagners Fanmeile

    Bayreuther FestspieleAuf Richard Wagners Fanmeile

    29.07.2014, ZEIT ONLINE, David Hugendick

    Küssdiehandgnäfrau! Gourmet oder Gurnemanz? Sportwagner oder Geländewagner? Unser Reporter verirrte sich im Bayreuther Festspielzinnober. Er litt gar sehr.

  • Salzburger Festspiele: Abrechnung mit einem Wüstling

    Salzburger FestspieleAbrechnung mit einem Wüstling

    28.07.2014, TAGESSPIEGEL, Ulrich Amling

    Salzburg läutet das Ende der Ära Pereira ein: Sven-Eric Bechtolf und Christoph Eschenbach eröffnen die Festspiele mit Mozarts "Don Giovanni" in der 206. Aufführung.

  • Bayreuther Festspiele: Ein Rollkoffer verlässt Bayreuth

    Bayreuther FestspieleEin Rollkoffer verlässt Bayreuth

    27.07.2014, ZEIT ONLINE, David Hugendick

    Unser Wagnerblogger muss den "Holländer" erstmal verarbeiten – im Zug zurück nach Berlin. Jetzt wollen die letzten mittelgroßen Fragen beantwortet werden.

  • Gesellschaftskritik: Deutschland, Deine Skandälchen

    GesellschaftskritikDeutschland, Deine Skandälchen

    25.07.2014, ZEIT ONLINE, Peter Dausend

    Frank Castorf wettert gegen Bayreuth. Wenigstens regt sich noch einer auf, während der Rest der saturierten Gesellschaft das Achselzucken zur Trendsportart erhoben hat.

  • "Tristan und Isolde": Unsere kalten Augen

    "Tristan und Isolde"Liebe in Zeiten der Überwachung

    24.07.2014, DIE ZEIT, Volker Hagedorn

    Jossi Wieler und Sergio Morabito setzen Wagners "Tristan und Isolde" in Stuttgart dem modernen Überwachungsstaat aus. Dabei entdecken sie Intimität als Politikum.

  • Zeitgenössische Oper: "Aua, aua – Schme-e-erzen!"

    Zeitgenössische Oper"Aua, aua – Schme-e-erzen!"

    19.07.2014, DIE ZEIT, Christine Lemke-Matwey

    Teuer, träge, selbstverliebt: Der Oper wirft man einiges vor. Trotzdem entstehen derzeit so viele neue Stücke wie noch nie. Warum halten sich so wenige im Repertoire?

  • Dirigent: Lorin Maazel ist tot

    DirigentLorin Maazel ist tot

    13.07.2014, ZEIT ONLINE

    Der US-amerikanische Dirigent starb 84-jährig nach einer Lungenentzündung. Erst kürzlich war er von seinem Amt als Chef der Münchner Philharmoniker zurückgetreten.

  • Lorin Maazel: Elegant gegen den Schwulst

    Lorin MaazelElegant gegen den Schwulst

    13.07.2014, ZEIT ONLINE, Sebastian Handke

    Lorin Maazel trieb die besten Orchester zur Akkuratesse. Eine Lungenentzündung brachte einst die Karrierewende, nun beendete sie das lange Leben des Dirigenten.

  • Spanischer Dirigent: Rafael Frühbeck de Burgos ist tot

    Spanischer DirigentRafael Frühbeck de Burgos ist tot

    11.06.2014, ZEIT ONLINE

    Spaniens bedeutendster Dirigent der Gegenwart, Rafael Frühbeck de Burgos, ist tot. Der deutschstämmige Kapellmeister hatte seine Karriere erst vor wenigen Tagen beendet.

  • Manaus: "Die Oper ist einfach unglaublich"

    Manaus"Die Oper ist einfach unglaublich"

    07.06.2014, ZEIT ONLINE, Christoph Süß

    Der WM-Spielort Manaus ist das Zentrum der Amazonas-Region. Der Tourismusveranstalter Antonio Gomes sagt, was man in der Stadt gesehen haben muss: Urwald und Theater.

  • OperSchreckliches Libretto

    05.06.2014, DIE ZEIT, Jenny Hoch

    Wie weit darf eine Oper gehen? "Bluthaus" beweist: Sehr weit.

  • Personenrätsel: Lebensgeschichte

    PersonenrätselLebensgeschichte

    05.06.2014, ZEIT MAGAZIN, Frauke Döhring

    Überall auf der Welt kennen sie sein Lied, das er selber mal als "meinen Ruhm und mein Waterloo" bezeichnet hat. Wer ist’s?

  • Sonntagsessen: So schmeckt der Sommer in Australien

    SonntagsessenSo schmeckt der Sommer in Australien

    30.05.2014, ZEIT ONLINE, Dennis Deuermeier

    Für ihr Foodblog "Chew Town" kocht die ehemalige Opernsängerin Amanda Michettis mit frischen Zutaten leichte Leckereien. Und singt dazu italienische Arien.

  • Sexismus: Eine gewichtige Debatte

    SexismusEine gewichtige Debatte

    29.05.2014, DIE ZEIT, Christine Lemke-Matwey

    Wie dick dürfen Sängerinnen sein? Die Mezzosopranistin Tara Erraught wird von britischen Musikkritikern beschimpft. Das ist nicht nur sexistisch, sondern dumm.

  • Oper "Die Soldaten"Schreiklang, blutend

    28.05.2014, DIE ZEIT, Christine Lemke-Matwey

    Kirill Petrenko dirigiert in München Bernd Alois Zimmermanns Oper "Die Soldaten" – fortissimo.

  • Rezension Ophelia_HMSingsang vom Zigarrenmann

    15.05.2014, DIE ZEIT, Konstantin Richter

    Heiner Müller und Ophelia: Fast wäre auf der Bühne was aus ihnen geworden.

  • Urheberrecht: Das Geld findet dich immer

    UrheberrechtDas Geld findet dich immer

    12.05.2014, ZEIT ONLINE, Jörg Albrecht

    Der Schriftsteller Jörg Albrecht wünscht sich, dass die Kultur des Tauschens überlebt. Kunst soll untereinander kommunizieren können – ohne dass Geld dazwischen steht.

  • Musicals: Unternehmer Rolf Deyhle ist tot

    MusicalsUnternehmer Rolf Deyhle ist tot

    04.05.2014, ZEIT ONLINE

    Er war Musical-Pionier und entwickelte das Vermarktungssystem des Fußballverbands Fifa. Nun ist der Unternehmer Rolf Deyhle im Alter von 75 Jahren gestorben.

  • Damon Albarn: "Was will denn der Britpop-Idiot hier?"

    Damon Albarn"Was will denn der Britpop-Idiot hier?"

    03.05.2014, DIE ZEIT, Christoph Dallach

    Für Blur und Gorillaz schrieb Damon Albarn Millionenhits. Nun hat er ein Soloalbum veröffentlicht. Hier spricht er über Opern, politischen Protest und sein Ego.

  • Giacomo Meyerbeer: Staunen, weinen, brüllen

    Giacomo MeyerbeerStaunen, weinen, brüllen

    02.05.2014, DIE ZEIT, Volker Hagedorn

    Giacomo Meyerbeer schuf Europas erste Blockbuster – und das in einer Zeit politischer und technischer Revolutionen. Vor 150 Jahren starb der Meister der Grand Opéra.

  • Shakespeare, der GrößteSeine Sprache ist pure Musik

    10.04.2014, DIE ZEIT, Wolfram Goertz

    Verdi, Schumann, Rossini, Orff – warum Shakespeare die großen Komponisten so sehr inspiriert hat.

  • RomanHeilige Einfalt!

    27.03.2014, DIE ZEIT, Andreas Isenschmid

    Jean Echenoz, Meister der Raffinesse, scheitert am Ersten Weltkrieg.

  • Ausstellung "Matthew Barney"Und die Säfte brodeln mächtig

    20.03.2014, DIE ZEIT, Marie Schmidt

    Endlich Überwältigung: Wie Matthew Barney, der große Mythologe unter den Künstlern, in München die Wiedergeburt beschwört.

  • Palazzetto Bru ZaneMadame Bru lässt bitten

    13.03.2014, DIE ZEIT, Volker Hagedorn

    Warum ausgerechnet ein Palästchen in Venedig die Welt mit vergessener Musik aus der französischen Romantik beglückt.

  • Abonnieren: RSS-Feed