• Schlagwort: 

    Oper

  • Simone YoungEine matte Masche

    13.05.2015, DIE ZEIT, Volker Hagedorn

    Neues vom Ende einer problematischen Ära: Simone Young dirigiert in Hamburg die Uraufführung von Beat Furrers Oper "la bianca notte".

  • Judentum in der Oper: Das Erbe der Bilder

    Judentum in der OperDas Erbe der Bilder

    07.05.2015, DIE ZEIT, Julia Spinola

    Sobald es irgendwo ums Jüdische geht, erwacht ein kollektives Bildgedächtnis. Wie man dem auf der Opernbühne begegnen kann, zeigen zwei Inszenierungen in Gent und Berlin.

  • Volkstheater Rostock: Wer nicht spurt, wird gefeuert

    Volkstheater RostockWer nicht spurt, wird gefeuert

    08.04.2015, ZEIT ONLINE, Volker Hagedorn

    Ins Theater gehen dreimal mehr Menschen als zu Bundesliga-Spielen. Die Kulturpolitik ignoriert das weitgehend, wie der Rausschmiss des Rostocker Intendanten zeigt.

  • "Parsifal"Raus aus der Gegenwart

    01.04.2015, DIE ZEIT, Christine Lemke-Matwey

    Daniel Barenboim und der Regisseur Dmitri Tcherniakov bringen Wagners "Parsifal" an die Berliner Staatsoper – und fragen nach den Ursprüngen seiner Rezeptionsgeschichte.

  • OsterfestspieleKühle Musi

    01.04.2015, DIE ZEIT, Julia Spinola

    Simon Rattle dirigiert in Baden-Baden den "Rosenkavalier".

  • "Cavalleria rusticana" und "I Pagliacci"Schön auf dem Klangteppich bleiben

    01.04.2015, DIE ZEIT, Volker Hagedorn

    Graphic Novel und Postpostmoderne: Christian Thielemann und Philipp Stölzl versuchen sich in Salzburg an den Kurzopern "Cavalleria rusticana" und "I Pagliacci".

  • Pierre Boulez: "Sprengt die Opernhäuser!"

    Pierre BoulezSprengt die Opernhäuser!

    26.03.2015, DIE ZEIT, Felix Schmidt

    Pierre Boulez ist der berühmteste Musikrevoluzzer der Moderne. Jetzt wird der kühne Komponist und sensible Dirigent 90 Jahre alt. Gratulation!

  • Kirill Petrenko: "Reden kostet nur Zeit"

    Kirill PetrenkoDer in der Partitur lebt

    15.03.2015, DIE ZEIT, Mirko Weber

    Kirill Petrenko ist ein fabelhafter Dirigent, dank ihm ist das Bayerische Staatsorchester noch besser geworden. Worin liegt das Geheimnis dieses wortkargen Genies?

  • Deutsche Oper Berlin: Kitsch und Katastrophe

    Deutsche Oper BerlinKitsch und Katastrophe

    12.03.2015, DIE ZEIT, Christine Lemke-Matwey

    Egal, ob er singt, Cartoons zeichnet oder Romane schreibt, stets gilt er als Brausekopf. Jetzt gibt der Star-Tenor Rolando Villazón ein zahmes Berliner Opernregie-Debüt.

  • Rolando Villazón: "Ich bin doch kein Markenprodukt"

    Rolando Villazón"Ich bin doch kein Markenprodukt"

    07.03.2015, TAGESSPIEGEL, Frederik Hanssen

    Der Sänger als Regisseur: Rolando Villazón inszeniert Puccinis "La Rondine" in Berlin. Hier spricht er übers Träumen, das Flanieren und das Glücksgefühl beim Proben.

  • Oper "Juliette"Glück heißt Gedächtnisverlust

    19.02.2015, DIE ZEIT, Julia Spinola

    Ein Wurf: Das Zürcher Opernhaus untersucht mit Bohuslav Martinůs "Juliette" die Zerbrechlichkeit unserer Identitätskonzepte.

  • Künstliche Intelligenz: Ein Roboter lernt fühlen

    Künstliche IntelligenzEin Roboter lernt fühlen

    07.02.2015, DIE ZEIT, Carolin Pirich

    Ein Wissenschaftler hat eine Maschine aus Plastik und Metall gebaut, die begreifen soll, was Emotionen sind. Im Sommer soll der Roboter als Opernstar auftreten.

  • Deutsche Fußballer im Ausland: "Australien war wie eine Wiedergeburt"

    Deutsche Fußballer im Ausland"Australien war wie eine Wiedergeburt"

    06.02.2015, ZEIT ONLINE, Anna Dreher

    Als die Fußballkarriere von Jérôme Polenz in Deutschland stagnierte, ging er nach Australien. Anfangs gab es keine Umkleidekabinen, dann schrieb er Sportgeschichte.

  • Israel YinonIsraelischer Dirigent Yinon gestorben

    30.01.2015, ZEIT ONLINE

    Der 59-Jährige leitete verschiedene europäische Orchester, unter anderem das Berliner Sinfonie-Orchester. Er starb während eines Konzerts in der Schweiz.

  • PegidaOhren auf!

    22.01.2015, DIE ZEIT, Christian Thielemann

    Wir müssen auf die Fragen hören, mit denen uns das Phänomen Pegida konfrontiert. Ein Plädoyer des Chefdirigenten der Dresdner Staatskapelle

  • Verkannte Genies: Ferruccio BusoniNeben allen Strömungen der Zeit

    08.01.2015, DIE ZEIT, Volker Hagedorn

    Der Weitergeher: Für Ferruccio Busoni war Bach "ein Anfang". Gesucht hat er die Nähe zur Zukunft.

  • Verkannte Genies: Georg KaiserEr tippt die Menschheit mit der Schreibmaschine zu Kompott

    08.01.2015, DIE ZEIT, Peter Kümmel

    Der Aufgeregte: Von Georg Kaisers Furor zehrt das Theater bis heute. Er dachte in seinen Dramen den Fortschritt zu Ende.

  • Verkannte Genies: Giovanni PaisielloMelodien für Menschenfreunde

    08.01.2015, DIE ZEIT, Jens Jessen

    Der Anmutige: Giovanni Paisiello war ein Anreger und Konkurrent Mozarts und auf der Opernbühne der charmantere Vorläufer Rossinis.

  • Teodor Currentzis: Das Dionysos-Prinzip

    Teodor CurrentzisDas Dionysos-Prinzip

    29.12.2014, DIE ZEIT, Michael Struck-Schloen

    Davon kann die Musikwelt einiges lernen: Mit Emphase und Drill hat sich der griechische Dirigent Teodor Currentzis in Perm am Ural ein Opernimperium erschaffen.

  • "Carmina Burana": So toll klingt Besserwisserei

    "Carmina Burana"So toll klingt Besserwisserei

    22.12.2014, DIE ZEIT, Wolfram Goertz

    "Ha, ha!", singen die Männer, der Hörer prustet: In seiner neuen Einspielung kitzelt Jos van Immerseel einen irrwitzigen Humor aus Orffs "Carmina Burana".

  • Ukraine-KonfliktOpernstar Netrebko wirbt für "Neurussland"

    08.12.2014, ZEIT ONLINE

    Anna Netrebko hat einem ostukrainischen Separatistenführer eine Spende für das Opernhaus Donezk überreicht. Anschließend posierte sie mit der Fahne der Aufständischen.

  • Mozarts "Don Giovanni"Königinnen der Nacht

    04.12.2014, DIE ZEIT, Christine Lemke-Matwey

    Der starke Mann und Weltverführer hat ausgedient: Berlin und Brüssel spielen Mozarts "Don Giovanni".

  • Welt des GeldesZhou wer?

    27.11.2014, DIE ZEIT, Arne Storn

    Die Aktienkurse ziehen wieder an. Wegen Mario Draghi und eines Herrn in Peking.

  • Oper "Manon Lescaut": Karg, aber schön depressiv

    Oper "Manon Lescaut"Karg, aber schön depressiv

    21.11.2014, DIE ZEIT, Mirko Weber

    Schon ziemlich lebensnah: Hans Neuenfels inszeniert mit einer grandiosen Kristine Opolais Puccinis "Manon Lescaut" an der Bayerischen Staatsoper.

  • OperFrauen und Zimmer

    20.11.2014, DIE ZEIT, Jens Jessen

    Überragend: Andreas Homoki inszeniert Verdis "Luisa Miller".

  • Abonnieren: RSS-Feed