• Schlagwort: 

    Pianist

  • Douglas Gordon: Von Wölfen und Menschen

    Douglas GordonVon Wölfen und Menschen

    16.07.2015, DIE ZEIT, Christine Lemke-Matwey

    Wenn der Regisseur Douglas Gordon Musiktheater macht, dann kracht's: In Manchester fordert er Charlotte Rampling und Hélène Grimaud auf zum Tanz mit Rotkäppchen.

  • Klaviermusik: 111 Stücke für 88 Tasten

    Klaviermusik111 Stücke für 88 Tasten

    13.07.2015, DIE ZEIT, Wolfram Goertz

    Welche Pianisten dürfen ewig gelten? Die Deutsche Grammophon hat ihren Katalog durchforstet und veröffentlicht die Geschichte der Klavieraufnahmen auf 40 CDs.

  • Flüchtlinge: Ein Teller Wärme

    FlüchtlingeEin Teller Wärme

    13.07.2015, DIE ZEIT, Roland Kirbach

    Beim Welcome Dinner laden Hamburger wildfremde Flüchtlinge zu sich nach Hause zum Abendessen ein. Und hören abenteuerliche Geschichten.

  • Siemens MusikpreisGalionsfigur des Jetsets

    28.05.2015, DIE ZEIT, Christine Lemke-Matwey

    Christoph Eschenbach erhält den Siemens Musikpreis – warum?

  • Keith Jarrett: Der Ganzkörper-Ekstatiker

    Keith JarrettDer Ganzkörper-Ekstatiker

    08.05.2015, TAGESSPIEGEL, Gregor Dotzauer

    Das Improvisationsgenie Keith Jarrett wird 70. Zwei neue Alben und eine Biografie zeigen, dass der Jazzpianist noch immer auf der Höhe seiner Kunst ist.

  • Keith JarrettDer Mann vom Köln-Konzert

    07.05.2015, DIE ZEIT, Stefan Hentz

    Jazzpianist Keith Jarrett ist eine Legende. Wolfgang Sandner beschreibt sein kapriziöses Leben.

  • Grigory SokolovDie Musik hört niemals auf

    03.05.2015, DIE ZEIT, Christine Lemke-Matwey

    Er gilt als der bedeutendste Pianist der Welt. Interviews gibt Grigory Sokolov keine. Wir haben ihn in Hamburg getroffen – ganz konspirativ.

  • Benjamin Clementine: Die ganz neuen Leiden des jungen B.

    Benjamin ClementineDie ganz neuen Leiden des jungen B.

    26.04.2015, DIE ZEIT, Thomas Groß

    Von der Straße zum Streaming-Held: Der englische Sänger und Pianist Benjamin Clementine findet ganz wunderbare Töne für die Sehnsüchte und Verzweiflungen des Alltags.

  • Julia Hülsmann: Kein Ton zu viel

    Julia HülsmannKein Ton zu viel

    11.04.2015, DIE ZEIT, Stefan Hentz

    Der deutsche Jazz hat ein weibliches Gesicht: Die Pianistin und grandiose Zuhörerin Julia Hülsmann engagiert sich für die Musiker und jetzt auch für Kurt Weill.

  • BuchmesseLyriker Jan Wagner gewinnt Leipziger Buchpreis

    12.03.2015, ZEIT ONLINE

    Erstmals hat die Jury in Leipzig einen Gedichtband mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet. Philipp Ther gewann den Preis für das beste Sachbuch.

  • KlassikTreffen sich zwei U-Boote

    12.03.2015, DIE ZEIT, Christine Lemke-Matwey

    Valentina Lisitsa möchte sich mit Philip Glass beweisen.

  • BuchpreisLeser, lobet die Juroren!

    26.02.2015, DIE ZEIT, Alexander Cammann

    Mal kein Bashing: Buchpreisjurys sind besser als ihr Ruf.

  • The One-Hit Parade: Tanz, Trans!

    The One-Hit ParadeTanz, Trans!

    17.02.2015, ZEIT ONLINE

    Mit einem Paillettentraumtänzer gegen das Patriarchat: Die Jolly Goods spielen in der Berghain-Kantine ihren Song "If I Were A Woman". Die neue Folge der One-Hit Parade

  • ParfumLang Lang für die Nase

    12.02.2015, DIE ZEIT, Marcus Rohwetter

    Parfums werden komponiert. Musikstücke auch. Aber das erklärt noch lange nicht, warum es nun auch vom berühmten chinesischen Pianisten einen Duft geben muss.

  • EngadinChampagner für Richard Strauss!

    02.02.2015, DIE ZEIT, Julius Schophoff

    Adorno, Chagall, Dürrenmatt, Einstein und Hesse schätzten Grandeur und Gemütlichkeit dieses Hotels: Das Waldhaus im Engadin gönnt sich bis heute ein eigenes Klaviertrio.

  • AuszeichnungDirigent Eschenbach erhält Ernst-von-Siemens-Musikpreis

    29.01.2015, ZEIT ONLINE

    Christoph Eschenbach wird als Pianist und Dirigent ausgezeichnet. Der Ernst-von-Siemens-Musikpreis gehört zu den renommiertesten Kulturauszeichnungen Deutschlands.

  • Swjatoslaw RichterDer zerrissene Riese

    29.01.2015, DIE ZEIT, Christine Lemke-Matwey

    Mythos aller Pianisten: Swjatoslaw Richter zum 100

  • Vijay Iyer: Die Formeln der Freiheit

    Vijay IyerDie Formeln der Freiheit

    22.01.2015, TAGESSPIEGEL, Gregor Dotzauer

    Der Jazzpianist Vijay Iyer hat mit seinem Trio das meisterhafte Album "Break Stuff" eingespielt. Mühelos schlägt es den Bogen zwischen Club und Konzertsaal.

  • Ich habe einen Traum"Als ich nach Deutschland kam, sprach ich kein Wort Deutsch"

    10.01.2015, ZEIT MAGAZIN, Ralph Geisenhanslüke

    Seit die Pianistin Anna Gourari den 18-jährigen Alex kennt, der mit seiner Mutter in München auf eine Krebsbehandlung wartet, träumt sie vom Helfen. So vielen wie möglich

  • Verkannte Genies: Ferruccio BusoniNeben allen Strömungen der Zeit

    08.01.2015, DIE ZEIT, Volker Hagedorn

    Der Weitergeher: Für Ferruccio Busoni war Bach "ein Anfang". Gesucht hat er die Nähe zur Zukunft.

  • Johannes Brahms: Trösten dürfen

    Johannes BrahmsTrösten dürfen

    03.01.2015, DIE ZEIT, Wolfram Goertz

    Der Dirigent Daniel Reuss entdeckt den diskreten Brahms: Statt mit Orchester hat er dessen "Schicksalslied" nun mit Chor und Klavier eingespielt.

  • Udo JürgensGlanz der großen Geste

    22.12.2014, ZEIT ONLINE, Bodo Mrozek

    Udo Jürgens war stets kritisch, aber nie radikal. Als deutschsprachiger Chansonnier hat er den engagierten Schlager erfunden. Ein Nachruf

  • Udo Jürgens: "Udo war für mich der Größte"

    Udo Jürgens"Udo war für mich der Größte"

    22.12.2014, ZEIT ONLINE

    Der Tod des 80-jährigen Sängers und Entertainers hat Weggefährten, Künstler und Prominente tief bewegt. Sie sagen Danke und Auf Wiedersehen.

  • Marc-André Hamelin: Keine Angst vor Extremisten

    Marc-André Hamelin24 Stunden am Tag üben

    23.10.2014, DIE ZEIT, Volker Hagedorn

    Der Kanadier Marc-André Hamelin gilt als "Übervirtuose". Bei Janáček und Schumann erweist er sich als wunderbarer Poet am Klavier. Markt und Mainstream sind ihm egal.

  • Echo Klassik: Beflügelt zu den Riesen

    Echo KlassikSenkrechtstarter mit Flügel

    23.10.2014, DIE ZEIT, Wolfram Goertz

    Der 23-jährige russische Pianist Daniil Trifonow ist phänomenal, sagt sogar die große Martha Argerich. Heute bekommt er den Echo Klassik als Nachwuchskünstler des Jahres.

  • Abonnieren: RSS-Feed