• Schlagwort: 

    Sprache

  • Ich habe einen Traum: "Ich habe einen Freund beim Sterben begleitet. Das hatte etwas Tröstliches"

    Ich habe einen Traum"Ich habe einen Freund beim Sterben begleitet"

    10.04.2014, ZEIT MAGAZIN, Nana Heymann

    Die Schauspielerin Dagmar Manzel war durch den frühen Tod ihres Vaters traumatisiert. Als sie einen Freund beim Sterben begleitete, gab ihr dies Trost.

  • Shakespeare, der GrößteSeine Sprache ist pure Musik

    10.04.2014, DIE ZEIT, Wolfram Goertz

    Verdi, Schumann, Rossini, Orff – warum Shakespeare die großen Komponisten so sehr inspiriert hat.

  • Sprachen lernen: Fernsehen auf Englisch

    Sprachen lernenFernsehen auf Englisch

    09.04.2014, ZEIT ONLINE, Jürgen Gerhards

    Die Deutschen sprechen nur mittelmäßig Englisch. Helfen könnte, wenn das Fernsehen vor allem Kinder- und Jugendsendungen in der Originalsprache ausstrahlen würde.

  • EU-Dokumente: Bundestagsvize verlangt mehr deutsche Texte in Europa

    EU-DokumenteBundestagsvize will mehr deutsche Texte in Europa

    08.04.2014, ZEIT ONLINE

    Der CSU-Politiker Johannes Singhammer fordert von der Brüsseler Bürokratie, alle wichtigen Dokumente ins Deutsche zu übersetzen. Auch für ein Volksmusikarchiv kämpft er.

  • Serie Das Karrierebuch: Sind wir jetzt alle Start-up?

    Serie Das KarrierebuchSind wir jetzt alle Start-up?

    07.04.2014, ZEIT ONLINE, Sabine Hockling

    Die von vielen belächelte Start-up-Szene verändert unsere Arbeitswelt, weil sie neue Chancen entdeckt. Ein neues Buch beschreibt das Phänomen. Wie werden wir arbeiten?

  • Sachbuch JazzUnd der Groove hört niemals auf

    27.03.2014, DIE ZEIT, Stefan Hentz

    Der Schweizer Autor Peter Rüedi präsentiert seine 1522 genialen Jazzkolumnen.

  • Lewitscharoff-Rede: Ich ertrage es nicht

    Lewitscharoff-RedeIch ertrage es nicht

    07.03.2014, ZEIT ONLINE, Jo Lendle

    Sibylle Lewitscharoff hat Kinder, die durch künstliche Befruchtung gezeugt wurden, Halbwesen genannt. Das ist unchristlich, weltfremd und gestrig. Ein offener Brief

  • OSZE in Ukraine: "Klagen und Ängste vermitteln"

    OSZE in Ukraine"Klagen und Ängste vermitteln"

    06.03.2014, ZEIT ONLINE, Olav Anders Øvrebø

    OSZE-Beobachter sollen helfen, die Situation auf der Krim unter Kontrolle zu bringen. Was ein solcher Einsatz leisten kann, erklärt der frühere OSZE-Kommissar Vollebæk.

  • Sibylle Lewitscharoff: Friede den Müttern, Krieg den Samenbanken

    Sibylle LewitscharoffFriede den Müttern, Krieg den Samenbanken

    06.03.2014, ZEIT ONLINE, David Hugendick

    Die Büchner-Preisträgerin Sibylle Lewitscharoff hat in Dresden ihre Meinung über künstliche Befruchtung kundgetan. Dabei hat sie sich einen nassen Rock geholt.

  • Brettspiel: Schach

    BrettspielSchach

    06.03.2014, ZEIT MAGAZIN, Helmut Pfleger

    Wie setzte Weiß den eingeklemmten schwarzen König in vier Zügen matt?

  • Ukraine: Reicher Osten, armer Westen

    UkraineReicher Osten, armer Westen

    27.02.2014, ZEIT ONLINE

    Das Gehaltsgefälle innerhalb der Ukraine ist enorm: In den östlichen Regionen liegt das Pro-Kopf-Einkommen deutlich höher als im Westen, wie unsere Infografik zeigt.

  • Donnerstalk: Sprachelastisch

    DonnerstalkSprachelastisch

    27.02.2014, DIE ZEIT, Alfred Dorfer

    Alfred Dorfer arbeitet an einer Reform für die Sprache der Politik

  • Russland: Putin versetzt Militär in Alarmbereitschaft

    RusslandPutin versetzt Militär in Alarmbereitschaft

    26.02.2014, ZEIT ONLINE

    Die Regierung in Moskau fürchtet, dass die russischsprachige Minderheit in der Ukraine künftig unterdrückt wird. Demonstrativ prüft sie die Kampfbereitschaft der Truppen.

  • Tag der Muttersprache: Mundart, Kauderwelsch und Zungenschlag
  • Sprachförderung: Fack ju Schulhofdeutsch

    SprachförderungFack ju Schulhofdeutsch

    21.02.2014, ZEIT ONLINE, Martin Spiewak

    Sprachförderung geht alle Lehrer an, egal was sie unterrichten. Eine neue Studie zeigt, dass angehende Pädagogen im Studium schlecht darauf vorbereitet werden.

  • Rassismus: Mann in Schwarz

    RassismusMann in Schwarz

    20.02.2014, ZEIT ONLINE Leserartikel, Ricardo Neuner

    Beim Junggesellenabschied verkleidet sich der Bräutigam als Schwarzafrikaner mit Bastrock. Harmloses Spiel? Nein, ein Beispiel für den alltäglichen Rassismus in Europa.

  • Serie Das Karrierebuch: Anleitung zum Scheitern mit Stil

    Serie Das KarrierebuchAnleitung zum Scheitern mit Stil

    18.02.2014, ZEIT ONLINE, Tina Groll

    Das Arbeitsleben bietet mehr Chancen zu scheitern, statt erfolgreich zu sein. Der Autor Christian Pongratz gibt in seinem Ratgeber Tipps zur garantierten Erfolglosigkeit.

  • Fremdsprachen-App: Beim Endgegner fließend Spanisch sprechen

    Fremdsprachen-AppBeim Endgegner fließend Spanisch sprechen

    15.02.2014, DIE ZEIT, Thorsten Schröder

    In der U-Bahn, im Wartezimmer: Mit der Gratis-App Duolingo kann man spielend eine neue Sprache lernen. Ganz ohne Gegenleistung machen die Erfinder das aber nicht.

  • Angelika Klüssendorf: "Die DDR war wie ein riesiges Kinderheim"

    Angelika Klüssendorf"Die DDR war wie ein riesiges Kinderheim"

    14.02.2014, ZEIT ONLINE, Wiebke Porombka

    Angelika Klüssendorf ist eine Kitschvernichterin. Ein Gespräch über das Wegwerfen, das Ausbrechen, die Scheußlichkeit von Frankfurt und über ihren neuen Roman "April".

  • Deutschunterricht"Die Aussprache ist eine Herausforderung"

    13.02.2014, DIE ZEIT, Angelika Dietrich

    Bis 2017 sollen eine Million indische Kinder Deutsch lernen. Das Interesse sei groß, doch es fehlten Lehrer, sagt Markus Biechele vom Goethe-Institut in Neu-Delhi.

  • Schweiz: "Ein kleines Herrenvolk sieht sich in Gefahr"

    Schweiz"Ein kleines Herrenvolk sieht sich in Gefahr"

    08.02.2014, DIE ZEIT, Matthias Daum

    Was Max Frisch vor 50 Jahren über die Ängste der Schweizer vor Fremden schrieb, ist heute noch verblüffend aktuell. Ein Remix anlässlich der Volksabstimmung am Sonntag.

  • NichtmuttersprachlerDie Sprachwechsler

    06.02.2014, DIE ZEIT, Alexander Cammann

    Ob Petrowskaja, Grjasnowa oder Stanišić: Sie schreiben deutsch.

  • Leichte SpracheDeutsch light

    30.01.2014, DIE ZEIT, Burkhard Straßmann

    Normales Deutsch ist schweres Deutsch. Deshalb gibt es für Ausländer und Lern- oder Lesebehinderte Texte in "Leichter Sprache": Mietverträge, Bibeltexte, Parteiprogramme

  • Weltwirtschaftsforum: Ruhani und Netanjahu – die Stars von Davos

    WeltwirtschaftsforumRuhani und Netanjahu – die Stars von Davos

    23.01.2014, ZEIT ONLINE, Josef Joffe

    Präsident Hassan Ruhani und Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu reden in Davos auf derselben Bühne mit- und gegeneinander. Getrennt nur durch drei Stunden.

  • Sprache und Geschlecht: Die Frau, die Mann, die Kind

    Sprache und GeschlechtDie Frau, die Mann, die Kind

    20.01.2014, TAGESSPIEGEL, Caroline Fetscher

    Walkwoman statt Walkman: In ihren "Neuen sprachkritischen Glossen" kämpft Luise F. Pusch gegen die "heteronormative Anmaßung" in der deutschen Sprache.

  • Abonnieren: RSS-Feed