• Schlagwort: 

    Staatsanleihe

  • Griechenland: Das Loch wird mit jedem Tag größer

    GriechenlandDas Loch wird mit jedem Tag größer

    29.01.2015, ZEIT ONLINE, Marlies Uken

    Alexis Tsipras redet über Russland, dabei fehlen Griechenland allein in diesem Jahr mehr als 20 Milliarden Euro. Vor allem die EZB pocht auf Rückzahlung.

  • Griechenland: Gefangen in Schulden

    GriechenlandGefangen in Schulden

    26.01.2015, ZEIT ONLINE, Malte Buhse

    Bevor er Löhne und Renten erhöht, muss Wahlsieger Tsipras den IWF und die Hedgefonds ausbezahlen. Die Staatsschulden lassen wenig Spielraum für seine großen Pläne.

  • Ifo-Index zum Geschäftsklima: Unternehmer starten optimistisch ins Jahr

    Ifo-Index zum GeschäftsklimaUnternehmer starten optimistisch ins Jahr

    26.01.2015, ZEIT ONLINE

    Zum dritten Mal in Folge ist der monatliche ifo-Index gestiegen. Der niedrige Ölpreis und der schwache Euro gelten als Gründe für die gute Stimmung unter Unternehmern.

  • Eurokrise: Was von der Krise bleibt

    EurokriseWas von der Krise bleibt

    23.01.2015, ZEIT ONLINE, Axel Hansen

    Die Griechen entscheiden bei der Wahl am Sonntag auch über den Reformkurs. Was haben die bisherigen Mühen an der Ägäis und anderswo in Europa eigentlich bewirkt?

  • Syriza: Keine Angst vor Alexis!

    SyrizaKeine Angst vor Alexis!

    23.01.2015, ZEIT ONLINE, Michael Thumann

    Der linke Favorit auf den Wahlsieg in Griechenland wird weder das Land noch den Euro ruinieren. Alexis Tsipras kann anders als seine Vorgänger wieder Hoffnung verbreiten.

  • EZB: EU-Währungskommissar begrüßt Anleihenkäufe

    EZBEU-Währungskommissar begrüßt Anleihenkäufe

    23.01.2015, ZEIT ONLINE

    Der Aufkauf von Staatsanleihen durch die EZB sei im Interesse der gesamten Eurozone, sagt Moscovici. Die Mitgliedsstaaten müssten nun jedoch Strukturreformen beginnen.

  • EZB-Beschluss: Euro fällt auf Elf-Jahres-Tief

    EZB-BeschlussEuro fällt auf Elf-Jahres-Tief

    22.01.2015, ZEIT ONLINE

    Nach dem EZB-Entscheid zum massiven Aufkauf von Staatsanleihen hat die Gemeinschaftswährung deutlich an Wert verloren. Aktienmärkte hingegen beflügelte der Beschluss.

  • EZB: Gegensätze, die keine sind

    EZBGegensätze, die keine sind

    22.01.2015, ZEIT ONLINE, Marcus Gatzke

    Mario Draghi eilt in Frankfurt am Main den Krisenstaaten zu Hilfe; in Davos verlangt Angela Merkel von ihnen mehr Haushaltsdisziplin. Recht haben sie beide.

  • Eurozone: EZB kündigt massenhaften Kauf von Staatsanleihen an

    EurozoneEZB kündigt massenhaften Kauf von Staatsanleihen an

    22.01.2015, ZEIT ONLINE

    Mit monatlich 60 Milliarden Euro will die EZB Staatsanleihen von Euroländern kaufen. Das Programm solle den Preisverfall stoppen und bis 2016 laufen, sagte Mario Draghi.

  • Europäische Zentralbank: Wie Draghis Milliardenplan funktioniert

    Europäische ZentralbankWie Draghis Milliardenplan funktioniert

    22.01.2015, ZEIT ONLINE, Axel Hansen

    Die EZB will im großen Stil Staatsanleihen kaufen und damit die Wirtschaft ankurbeln. Aber wie genau soll der Coup eigentlich wirken? ZEIT ONLINE erklärt den Draghi-Plan.

  • Jens Weidmann: Der Anti-Draghi

    Jens WeidmannDer Anti-Draghi

    21.01.2015, ZEIT ONLINE, Malte Buhse

    Jens Weidmann ist dagegen, dass EZB-Präsident Mario Draghi Staatsanleihen kauft. Aus einem Streit um Inhalte ist inzwischen eine persönliche Fehde geworden.

  • Europäische Zentralbank: Draghi plant Zugeständnisse beim Anleihenkauf

    Europäische ZentralbankDraghi plant Zugeständnisse beim Anleihenkauf

    18.01.2015, ZEIT ONLINE

    Die EZB steht kurz davor, ein großes Programm zum Kauf von Staatsanleihen zu beschließen. Die Skepsis aus Deutschland ist groß – Mario Draghi plant offenbar Änderungen.

  • Franken: "Die Bindung an den Euro war falsch"

    Franken"Die Bindung an den Euro war falsch"

    16.01.2015, ZEIT ONLINE, Marcus Gatzke

    Die Schweizer hätten wissen müssen, dass eine Euro-Anbindung nicht funktioniert, sagt der Ökonom Marcel Fratzscher. Die EZB hat für ihn ein Glaubwürdigkeitsproblem.

  • Schweizer Franken: Von der Leine gelassen

    Schweizer FrankenVon der Leine gelassen

    15.01.2015, ZEIT ONLINE, Matthias Daum

    Der Entscheid schockiert Schweizer Exportfirmen und Hoteliers: Die Nationalbank hält den Franken nicht mehr künstlich niedrig. Woher kommt die plötzliche Kehrtwende?

  • Europäische Zentralbank: Draghi fühlt sich von Kritik aus Deutschland verletzt

    Europäische ZentralbankDraghi fühlt sich von Kritik aus Deutschland verletzt

    14.01.2015, ZEIT ONLINE

    Der EZB-Präsident wirbt in der ZEIT um Verständnis aus Deutschland für die Geldpolitik der Notenbank. Er bekräftigt seine Entschlossenheit zum Kauf von Staatsanleihen.

  • Eurokrise: "Geld ist im Überfluss vorhanden"

    Eurokrise"Geld ist im Überfluss vorhanden"

    13.01.2015, ZEIT ONLINE, Marcus Gatzke

    Die Staatsschulden sind nicht das Problem, sagt der Ökonom Richard Koo. Die Eurozone sollte endlich wieder Geld ausgeben und die EZB keine Staatsanleihen kaufen.

  • Anleihekäufe: Wie weit darf die Europäische Zentralbank gehen?

    AnleihekäufeWie weit darf die Europäische Zentralbank gehen?

    12.01.2015, TAGESSPIEGEL, Carla Neuhaus

    Sind die Anleihekäufe der EZB demokratisch legitimiert? Der Europäische Gerichtshof muss entscheiden. Am Mittwoch hält der Generalanwalt sein entscheidendes Plädoyer.

  • Europäische Zentralbank: Draghis Milliardenspiel

    Europäische ZentralbankDraghis Milliardenspiel

    07.01.2015, ZEIT ONLINE, Heike Buchter

    Die EZB will Staatsanleihen kaufen, um die Deflation in der Eurozone zu bekämpfen. Vorbild ist das Programm der Fed. Am Ende profitieren aber vielleicht nur Vermögende.

  • Europäische Zentralbank: Verbraucherpreise im Euroraum fallen

    Europäische ZentralbankVerbraucherpreise im Euroraum fallen

    07.01.2015, ZEIT ONLINE

    Erstmals seit 2009 sind die Preise in der Eurozone gefallen – wegen der sinkenden Energiekosten. Die Deflation setzt die Europäische Zentralbank unter Druck.

  • Euro: Schwacher Euro? Gut so!

    EuroSchwacher Euro? Gut so!

    06.01.2015, ZEIT ONLINE, Matthias Breitinger

    Der Euro hat den tiefsten Stand seit fast neun Jahren erreicht. Ein Grund zur Sorge? Drei Gründe, warum die Euroschwäche von Vorteil ist.

  • Eurokrise: Immer noch kein Grexit

    EurokriseImmer noch kein Grexit

    05.01.2015, ZEIT ONLINE, Marcus Gatzke

    Griechenland wird auch nach der Wahl in der Eurozone bleiben. Nicht, weil ein Verbleib alternativlos wäre. Die Risiken eines Euroaustritts sind schlicht zu hoch.

  • Mario Draghi: Euro-Kurs fällt auf tiefsten Stand seit Jahren

    Mario DraghiEuro-Kurs fällt auf tiefsten Stand seit Jahren

    02.01.2015, ZEIT ONLINE

    EZB-Präsident Draghi deutet an, bald mit dem Kauf von Staatsanleihen zu beginnen, um die Wirtschaft zu stützen. Der Euro sackte daraufhin aber zunächst deutlich ab.

  • Griechenland: Samaras geht auf Opposition zu

    GriechenlandSamaras geht auf Opposition zu

    21.12.2014, ZEIT ONLINE

    Griechenlands Ministerpräsident hat Neuwahlen noch 2015 in Aussicht gestellt – ein Kompromiss, um die Gespräche über Notkredite und die Präsidentschaftswahl zu retten.

  • Federal Reserve: US-Notenbank belässt Zinsen auf Rekordtief

    Federal ReserveUS-Notenbank belässt Zinsen auf Rekordtief

    17.12.2014, ZEIT ONLINE

    Die US-Notenbank setzt weiter auf billige Geldpolitik. Fed-Chefin Yellen zufolge soll die Anhebung sehr langsam vollzogen werden. Mitte 2015 könnte der Leitzins steigen.

  • Welt des GeldesUngewollte Nebenwirkung

    11.12.2014, DIE ZEIT, Heike Buchter

    Die schärferen Regeln für Banken machen das Geschäft mit Anleihen riskanter.

  • Abonnieren: RSS-Feed