• Schlagwort: 

    Theater

  • Volksbühne: Realitätsverlust im Ohr

    VolksbühneDie Gegenwart gruselt so schön

    20.03.2015, DIE ZEIT, Caspar Shaller

    An der Volksbühne widmet sich René Pollesch der Metaphysik der Liebe und der Psyche. Den Soundtrack bestreitet der Tocotronic-Sänger von Dirk von Lowtzow.

  • Faust: Abends in Rudolstadt

    FaustUnd Gretchen wird nicht gerettet

    14.03.2015, DIE ZEIT, Christoph Dieckmann

    Viele Kommunen resignieren angesichts knapper Etats. Eine kleine Thüringer Landesbühne macht großes Theater. Die "Faust"-Inszenierung in Rudolstadt geht aufs Ganze.

  • Hamburger SchauspielhausZum Schreien komisch

    05.03.2015, DIE ZEIT, Daniel Haas

    Schrill, wild, brillant: Karin Beier inszeniert Alan Ayckbourns "Ab jetzt" im Schauspielhaus.

  • Tom Stoppard: Ein Dichter des Denkens

    Tom StoppardEin Dichter des Denkens

    24.02.2015, DIE ZEIT, Peter von Becker

    Er ist berühmt in aller Welt, sein aktuelles Theaterstück in London ist auf Monate ausverkauft, nur in Deutschland kennt man ihn nicht. Wer ist Sir Tom Stoppard?

  • Samuel Beckett: Immer noch da!

    Samuel BeckettUnd der Mensch ist immer noch da!

    19.02.2015, DIE ZEIT, Peter Kümmel

    Sollte die Welt nicht längst untergegangen sein? Am Hamburger Schauspielhaus werden Becketts "Glückliche Tage" und Osbornes "Entertainer" grandios neu erzählt.

  • "Der Entertainer"Selten wo gelacht

    19.02.2015, DIE ZEIT, Daniel Haas

    "Der Entertainer" von Christoph Marthaler am Schauspielhaus: Ein Witz, aber nicht komisch.

  • Urheberrechtsstreit: Castorfs "Baal" darf nur noch zwei Mal aufgeführt werden

    UrheberrechtsstreitCastorfs "Baal" darf nur noch zwei Mal aufgeführt werden

    18.02.2015, ZEIT ONLINE

    Suhrkamp stimmt einem Vergleich im Streit um die Castorf-Inszenierung des Stücks "Baal" doch zu: Das Stück wird nur noch einmal in München und einmal in Berlin gespielt.

  • Wagenbauer für Karneval: Satire in 3D

    Wagenbauer für KarnevalSatire in 3D

    16.02.2015, ZEIT ONLINE, Markus Schleufe

    Unmengen Styropor: Das ist das Hauptmaterial der Bühnenplastiker, die ganze Karnevalswagen bauen. Diese Wagenbauer müssen oft schnell sein, zeigt der Beruf der Woche.

  • Richard IIIWie ich König wurde

    12.02.2015, DIE ZEIT, Peter Kümmel

    Ich ermorde Sie jetzt zu Ihrer eigenen Sicherheit: Lars Eidinger spielt Shakespeares Unhold Richard III. in Thomas Ostermeiers Inszenierung an der Berliner Schaubühne.

  • Das war meine Rettung: "Humorvoll zu bleiben ist bis heute mein Überlebensmittel"

    Das war meine Rettung"Humorvoll zu bleiben ist mein Überlebensmittel"

    10.02.2015, ZEIT MAGAZIN, Ijoma Mangold

    Der Regisseur Thomas Ostermeier ist als Sohn eines trinkenden Soldaten aufgewachsen. Seitdem kämpft er gegen die Angst, die Fehler seines Vaters zu wiederholen.

  • Premiere "Richard III.": Die große Eidinger-Show

    Premiere "Richard III."Die große Eidinger-Show

    08.02.2015, ZEIT ONLINE, Eva Biringer

    Als Richard III. an der Berliner Schaubühne leuchtet Lars Eidinger sogar im Dunkeln. Im nachgebauten Globe Theatre entfaltet er die Verführungskraft des Bösen.

  • Marko Dyrlich: Unsere gesellschaftliche Realität

    Marko Dyrlich"Es gibt zu viele Berührungsängste"

    05.02.2015, ZEIT MAGAZIN, Elisabeth Bauer

    Marko Dyrlich wünscht sich mehr Tabubrüche, er würde auch ein schwules Spiegelei spielen. Dazu inspiriert ihn sein Nebenjob als Türsteher im Berliner Club Berghain.

  • Fritzi HaberlandtDas Glück von irgendwo

    05.02.2015, ZEIT MAGAZIN, Fritzi Haberlandt

    Die Schauspielerin hält sich lieber an realistische Träume und setzt auf das Glück.

  • Kostja Ullmann: "Plan B war eine Ausbildung zum Erzieher"

    Kostja Ullmann"Plan B war eine Ausbildung zum Erzieher"

    23.01.2015, ZEIT ONLINE, Aimen Abdulaziz-Said

    Der Hamburger Kostja Uhlmann hat schon mit zwölf Geld als Schauspieler verdient. Ein Gespräch über seine Eltern, Talent und den neuen Film "3 Türken und ein Baby"

  • TheaterBlutsbruder Siegfried

    22.01.2015, DIE ZEIT, Marie Schmidt

    Die Nibelungen-Sage am Thalia, 2. Teil – jetzt mit Splatter-Garantie.

  • PegidaOhren auf!

    22.01.2015, DIE ZEIT, Christian Thielemann

    Wir müssen auf die Fragen hören, mit denen uns das Phänomen Pegida konfrontiert. Ein Plädoyer des Chefdirigenten der Dresdner Staatskapelle

  • SachbuchGanz unten

    22.01.2015, DIE ZEIT, Martin Wein

    Leonie Hellmayr: "Unter dem Asphalt. Was unter den Metropolen der Welt verborgen liegt."

  • "Proletenpassion"Auf Lenin einen heben!

    21.01.2015, DIE ZEIT, Thomas Miessgang

    Eine Ikone wird wiederbelebt: Vor vierzig Jahren war das Oratorium "Proletenpassion" ein linkes Juwel. Nun kommt es erneut auf die Bühne.

  • Das war meine Rettung: "Mein Credo ist: Du musst keinen Nobelpreis gewinnen"

    Das war meine Rettung"Mein Credo ist: Du musst keinen Nobelpreis gewinnen"

    19.01.2015, ZEIT MAGAZIN, Herlinde Koelbl

    Wenn man das Scheitern akzeptiert, gibt es kein Scheitern mehr, sagt der Schauspieler Sebastian Koch. Diese Philosophie gibt er auch an seine Tochter weiter.

  • AkademietheaterNeugier, Neigung, Niedertracht

    17.12.2014, DIE ZEIT, Joachim Riedl

    Am Akademietheater erlebt das neue Frauen- und Generationendrama von Ewald Palmetshofer eine geglückte Uraufführung.

  • TheaterVollkommen irre

    17.12.2014, DIE ZEIT, Oskar Piegsa

    Nicht Traum, Trauma! René Pollesch gelingt mit "Rocco Darsow" ein Diskursstück über die Liebe.

  • Werkstatt-Besuch: Der fröhliche Maskenmann

    Werkstatt-BesuchDer fröhliche Maskenmann

    09.12.2014, ZEIT ONLINE

    Pierre Filliez fertigt aus Leder traditionelle Theatermasken – ein seltenes Handwerk, das er von seinem Vater lernte. "Freunde von Freunden" blickt ihm über die Schulter.

  • Mozarts "Don Giovanni"Königinnen der Nacht

    04.12.2014, DIE ZEIT, Christine Lemke-Matwey

    Der starke Mann und Weltverführer hat ausgedient: Berlin und Brüssel spielen Mozarts "Don Giovanni".

  • Berliner EnsembleAbschied des Theatermachers

    04.12.2014, DIE ZEIT, Peter Kümmel

    Berliner Ensemble: Reese folgt auf Claus Peymann.

  • Berliner EnsembleOliver Reese wird Nachfolger von Claus Peymann

    01.12.2014, ZEIT ONLINE

    Einer der bekanntesten Theaterintendanten tritt ab. Claus Peymann verlässt das Berliner Ensemble 2017. Die Leitung des einstigen Brecht-Theaters übernimmt Oliver Reese.

  • Abonnieren: RSS-Feed