• Schlagwort: 

    Work-Life-Balance

  • Personalverantwortung: Mitarbeiter sind zweitrangig

    PersonalverantwortungPersonalmanager? Das schadet der Karriere!

    25.07.2014, DIE ZEIT, Bärbel Schwertfeger

    Angst vor dem Fachkräftemangel, Kampf um Talente? Von wegen. Viele Konzerne nehmen das Thema Personal nicht so wichtig. Der HR-Bereich gilt sogar als Karrierekiller.

  • Zufriedenheit: Vom Stress, Spaß zu haben

    ZufriedenheitVom Stress, Spaß zu haben

    26.06.2014, ZEIT ONLINE, Tanja Dückers

    Eine Studie hat ergeben, dass sich viele Menschen in ihrem Privatleben gestresster fühlen als im Job. Neuester Rat: Zu Hause sollte es etwas mehr wie im Büro sein.

  • Führungskräfte: Wie die neuen Chefs wirklich ticken

    FührungskräfteWie die neuen Chefs wirklich ticken

    17.06.2014, DIE ZEIT, Claudia Tödtmann

    Zuhören können, Feedback geben, Zeit für die Familie: Neuen Studien zufolge unterscheiden sich junge Vorstände von den Alten. Sitzen jetzt Gutmenschen in der Chefetage?

  • Gesellschaftskritik: Oje Ola!

    GesellschaftskritikOje Ola!

    10.06.2014, ZEIT ONLINE, Silke Janovsky

    Du Jenny, das verstehen wir: JLo hat ihren Auftritt bei der Eröffnungsfeier der Fußballweltmeisterschaft abgesagt. Was Besseres kann dem WM-Song nicht passieren.

  • Erfolgstipps: Manager können aus Kinderbüchern lernen

    ErfolgstippsManager können aus Kinderbüchern lernen

    30.05.2014, DIE ZEIT, Julia Gurol

    Und die Moral von der Geschicht'? Kinderbücher und Märchen vermitteln auch Wirtschaftsbossen Erkenntnisse. Wir zeigen Beispiele.

  • Arbeitgeber-Ranking: Das sind Deutschlands beliebteste Arbeitgeber

    Arbeitgeber-RankingDas sind Deutschlands beliebteste Arbeitgeber

    18.05.2014, DIE ZEIT, Lin Freitag

    Einsteiger wollen am liebsten bei Automobilkonzernen arbeiten, zeigt eine neue Umfrage unter 33.000 deutschen Studenten. Wichtig ist den Anfängern Spaß und Sicherheit.

  • Art Directors Club: "Der Faktor Jugend ist überschätzt"

    Art Directors Club"Der Faktor Jugend ist überschätzt"

    16.05.2014, DIE ZEIT, Hanna Grabbe

    Hamburgs Werbeszene soll die beste Deutschlands sein. Man feiert mit einem Millionen teuren Festival. Größenwahn? Ein Gespräch mit Agenturchefin Dörte Spengler-Ahrens.

  • Work-Life-Balance: Der Hundert-Stunden-Trick

    Work-Life-Balance"Hundert Stunden pro Woche sind die Obergrenze"

    15.05.2014, ZEIT CAMPUS, Katharina Heckendorf

    Ein Gleichgewicht zwischen Job und Privatleben ist wichtig. Besonders Berufsanfänger wollen das. Karriereexperte Christoph Jost weiß, wie man hier richtig verhandelt.

  • Generation Y: Die sind auch mal weg

    Generation YJetzt müssen sich die Firmen wandeln

    19.04.2014, DIE ZEIT, Jana Gioia Baurmann

    Auszeit, Gleitzeit, Home-Office, Kita und Extras: Junge Arbeitnehmer fordern angeblich viel Flexibilität. Können Firmen die überhaupt bieten und was kostet das?

  • Work-Life-Balance: Wir fühlen uns berufen

    Work-Life-BalanceWir fühlen uns berufen

    08.04.2014, ZEIT ONLINE, Rabea Weihser

    Beruf und Berufung werden eins, die Grenze zwischen Arbeit und Privatleben löst sich auf. Was zufrieden und glücklich machen kann, birgt eine große Gefahr.

  • Arbeitszeit: Jeder Zweite arbeitet freiwillig in der Freizeit

    ArbeitszeitJeder Zweite arbeitet freiwillig in der Freizeit

    20.03.2014, ZEIT ONLINE, Tina Groll

    Knapp die Hälfte der Beschäftigten arbeitet regelmäßig auch am Abend oder am Wochenende – und das freiwillig. Jeder Achte sogar täglich, stellt eine neue Studie fest.

  • Stressabbau: Mehr vom Feierabend

    StressabbauMehr vom Feierabend

    03.01.2014, ZEIT WISSEN, Lydia Klöckner

    Planen oder sich treiben lassen? Lange oder kurz in den Urlaub? Wer die wichtigsten Regeln zur Erholung kennt, kann mehr aus Feierabend, Wochenende und Urlaub holen.

  • Serie Chefsache: Schluss mit chronischem Überengagement

    Serie ChefsacheSchluss mit chronischem Überengagement

    11.10.2013, ZEIT ONLINE, Sabine Hockling

    In der Firma hat sich eingeschlichen, dass alle sehr viel arbeiten und bis spät in den Abend da sind. Der neue Vorgesetzte möchte das ändern. Wie sollte er vorgehen?

  • Goldfrapp und 2raumwohnung: Pilatespop und Metropolenschlager

    Goldfrapp und 2raumwohnungPilatespop und Metropolenschlager

    05.09.2013, ZEIT ONLINE, Jan Freitag

    Sicher, Veränderung ist kein Selbstzweck. Aber dass Goldfrapp und 2raumwohnung seit gefühlten Ewigkeiten dieselbe Work-Life-Balance-Sauce spielen, ist schon ärgerlich.

  • ZEIT Geschichte 1/13: Anders leben

    ZEIT Geschichte 1/13Anders leben

    28.08.2013, ZEIT GESCHICHTE

    Wilder denken, freier lieben, grüner wohnen - Jugendbewegung und Lebensreform in Deutschland um 1900

  • Teilzeit: Ich mach mal halblang

    TeilzeitIch mach mal halblang

    26.08.2013, ZEIT CAMPUS, Vanessa Klüber

    Weniger Geld, mehr Freizeit: Eine Teilzeitstelle auszuhandeln ist nicht immer leicht. Erst recht nicht, wenn man kinderlos ist. Viele haben Angst, als faul zu gelten.

  • Singapur: Akademiker, mehret euch!

    SingapurAkademiker, mehret euch!

    16.08.2013, ZEIT ONLINE, Julian Kirchherr

    Singapur will Studenten mit einer Kampagne zur Familiengründung animieren. Doch junge Singapurer haben andere Sorgen.

  • Klara Obermüller: "Ich blicke in ein schwarzes Loch"

    Klara Obermüller"Ich blicke in ein schwarzes Loch"

    14.08.2013, DIE ZEIT, Barbara Lukesch

    Ist das Alter ein Massaker? Ein ehrliches Gespräch mit der 73-jährigen Publizistin Klara Obermüller über den Sinn, vor dem Altwerden zu resignieren

  • Generation Y: Es menschelt in der Arbeitswelt

    Generation YEs menschelt in der Arbeitswelt

    08.08.2013, ZEIT ONLINE, Ruben Karschnick

    Die Generation Y fordert Selbstbestimmung und Sinn bei der Arbeit. Zum Glück, schreibt Ruben Karschnick. Zu lange wurden menschliche Bedürfnisse bei der Arbeit ignoriert.

  • Konsumkritik: Studenten wollen ein Ministerium für Glück

    KonsumkritikStudenten wollen ein Ministerium für Glück

    02.08.2013, ZEIT ONLINE, Alexandra Rojkov

    Zwei Mannheimer Studenten haben eine Kampagne gestartet: Nach dem Vorbild von Bhutan wünschen sie sich ein Ministerium für Glück. Ist das sinnvoll? Von Alexandra Rojkov

  • Führungskräfte: Wie leben deutsche Manager?

    FührungskräfteWie leben deutsche Manager?

    05.07.2013, ZEIT ONLINE

    Entscheider in Deutschland achten auf ihre Gesundheit und wollen gleichberechtigte Partner. Managerinnen verzichten für Karriere eher auf Kinder, stellt eine Studie fest.

  • Promotion: Ruhe in Frieden

    Promotion"Das Leben nicht nur nach der Doktorarbeit ausrichten"

    18.03.2013, ZEIT CAMPUS, Katja Bosse

    Sie ist Deutschlands beste Doktormutter. Im Interview erklärt Simone Winko, warum Doktorkinder als Einzelgänger nicht weit kommen – und wie eine Arbeit glücken kann.

  • UmfrageMehrheit will Arbeit und Freizeit nicht neu verhandeln

    12.02.2013, ZEIT ONLINE

    Weniger Arbeit, weniger Geld? Für die Mehrheit der Deutschen ist das keine Option, zeigt eine ZEIT-ONLINE-Umfrage. Auch eine Frührente können sich wenige vorstellen.

  • FeierabendDie Deutschen entdecken die Freizeit

    24.01.2013, DIE ZEIT, Anne Kunze

    Der Feierabend kommt zurück. Denn viele Deutsche wünschen sich neue Freiräume. Zeit für Gedanken. Haben Workaholics ausgedient? Von Anne Kunze

  • Erreichbarkeit: Jeder Zweite arbeitet gern in der Freizeit

    ErreichbarkeitJeder Zweite arbeitet gern in der Freizeit

    10.01.2013, ZEIT ONLINE

    Die Erreichbarkeit für den Job im Feierabend und Urlaub nimmt weiter zu. Nun stellt eine neue Studie fest: Zwei Drittel der Betroffenen stört das gar nicht.

  • Abonnieren: RSS-Feed