Serie: Beruf der Woche

Es gibt unzählige Berufe auf der Welt. Manche sind fast in Vergessenheit geraten, andere entstehen ganz neu. Markus Schleufe und Sabine Hockling zeigen Woche für Woche, womit Menschen ihren Lebensunterhalt bestreiten – und geben Jugendlichen damit Orientierung, welchen Beruf sie ergreifen können.

© Patrick Pleul/dpa
Serie: Beruf der Woche

Feinpolierer: Polieren will gelernt sein

Ohne sie wäre Schmuck ganz schön schnöde: Damit alles blinkt und blitzt, müssen Feinpolierer ihr Bestes geben. Doch viel zu wenige junge Menschen ergreifen den Beruf.

© Tobias Kleinschmidt/dpa
Serie: Beruf der Woche

Hufschmied: Heiße Eisen an den Pferdefuß

Wer neue Schuhe braucht, der kauft sich welche. Für Pferdebesitzer ist das nicht so einfach: Jedes Hufeisen wird vom Hufschmied auf Maß angefertigt. Unser Beruf der Woche

© Christian Charisius/dpa
Serie: Beruf der Woche

Gerüstbauer: Ein Job mit hohen Zielen

Vom Reihenhaus bis zum Kirchturm: Gerüstbauer errichten Arbeitsplattformen für Handwerker. Wer präzise, kräftig und schwindelfrei ist, hat Chancen auf einen festen Job.

© Uwe Anspach/dpa
Serie: Beruf der Woche

Kanalbauer: Schnellstraßen fürs Abwasser

Exkremente, Abwasser, tote Goldfische: Wohin nur mit all den Hinterlassenschaften? Wie gut, dass es Kanalbauer gibt. Ein Hoch auf die Helden der Unterwelt

© Bernd Thissen/dpa
Serie: Beruf der Woche

Glockengießer: Geboren aus Lehm und Feuer

Glockengießer gießen Glocken noch so wie vor 3.000 Jahren. Damals wie heute erfordert der Job viel handwerkliches Geschick und ein gutes Gefühl für den richtigen Ton.

© Ralf Hirschberger/dpa
Serie: Beruf der Woche

Uhrmacher: Auf die Sekunde genau

Der Beruf des Uhrmachers ist ein aussterbender Beruf? Weit gefehlt. Vor allem in der Industrie gibt es Jobs – und im europäischen Ausland.

© Wolfram Kastl/dpa
Serie: Beruf der Woche

Asphaltbauer: Von Beruf Wegbereiter

Der Job ist überraschend anspruchsvoll, gut bezahlt – und mit besten Zukunftsaussichten: Asphaltbauer werden nicht nur im Straßenbau gesucht.

© Norbert Försterling/ dpa
Serie: Beruf der Woche

Hygieneüberwachung: Multiresistenten Keimen auf der Spur

Sie bekämpfen Keime, nehmen Proben, prüfen, werten aus und dokumentieren: Fachkräfte für Hygieneüberwachung machen einen anspruchsvollen und vielfältigen Job.