Serie: Das war meine Rettung

© Hannes Magerstaedt/Getty Images
Serie: Das war meine Rettung

Judith Holofernes: "Ich fühlte mich wie im Zombiemodus"

Nachdem sich ihre Band Wir sind Helden auflöste, geriet Judith Holofernes in eine Krise – und fand Erlösung im Nichtstun. Das bewahrte sie vor einem ganz schlechten Trip.

© Rolf Vennenbernd/dpa
Serie: Das war meine Rettung

Alain Caparros: "Die Menschen brauchen einen Chef"

Ob als algerischer Flüchtling in Frankreich oder hart durchgreifender Chef bei Rewe: Alain Caparros war immerzu unerwünscht. Durchgesetzt hat er sich trotzdem.

© Carlos Alvarez
Serie: Das war meine Rettung

Bertrand Tavernier: "Ich lasse mich nicht quälen"

Als beim französischen Regisseur Bertrand Tavernier Krebs diagnostiziert wurde, dachte er, es sei vorbei. Seine Rettung waren ein guter Arzt und vor allem: seine Frau.

© Stephen Lovekin/Getty Images
Serie: Das war meine Rettung

Christo: "Ich war 16 Jahre lang ein Staatenloser"

Für den Künstler Christo ist Staatsangehörigkeit reine Bürokratie. Er ist 1956 aus Bulgarien geflohen. Das Einzige, was für ihn zählt, ist seine persönliche Freiheit.

© Herlinde Koebl
Serie: Das war meine Rettung

Said: "Ich bin das trotzige Kind geblieben"

Der deutsch-iranische Schriftsteller Said war im Exil oft verzweifelt – die deutsche Sprache half ihm. Noch immer bezeichnet er sich als heimatlos.