© darkness/Unsplash

Serie: Der Tod ist groß

Wie gehen Menschen damit um, dass alle sterben müssen? Wir wollen den Tod enttabuisieren und fragen deshalb nach seiner Rolle in Leben und Gesellschaft.

© Ingmar Bjoern Nolting für ZEIT ONLINE
Serie: Der Tod ist groß

Deathcleaning: Die Aufräumerin

Carola Böhmig bereitet sich auf ihren Tod vor. Es gibt kein Anzeichen, dass der bald bevorsteht. Aber sie organisiert, bespricht, sortiert aus. Warum tut sie das?

© Leonie Seifert für ZEIT ONLINE
Serie: Der Tod ist groß

Erbstücke: Daran halten wir fest

Wenn Menschen sterben, hinterlassen sie Dinge, die uns an sie erinnern. Diese Erbstücke müssen keinen materiellen Wert haben, um uns das Wichtigste in der Welt zu sein.

© YURI CORTEZ/AFP/Getty Images
Serie: Der Tod ist groß

Sterben: "Niemand muss allein zum Schafott"

Jeder stirbt für sich allein? Von wegen. Nichts verbindet Menschen so wie unsere Sterblichkeit. Das sollten wir genießen, sagt der Philosoph Thomas Macho.