© Spencer Platt/Getty Images

Serie: Fratzschers Verteilungsfragen

© B. Dietl/DIW Berlin
Fratzschers Verteilungsfragen

Sozialpolitik: Mehr Freiheit fördern

Menschen wissen häufig selbst am besten, wie ihre Lebensplanung aussehen soll. Die Sozialsysteme sollten das nutzen und einen Lebenschancenkredit einführen.

© B. Dietl/DIW Berlin
Fratzschers Verteilungsfragen

Grundeinkommen: Von Frankreich lernen

Moderne Sozialpolitik muss sich an individuelle Lebenslagen und Bedürfnisse anpassen. Das bedingungslose Grundeinkommen kann das nicht. Flexible Erwerbskonten schon.

© B. Dietl/DIW Berlin
Fratzschers Verteilungsfragen

Steuern: Senkt die Mehrwertsteuer!

Ärmere Menschen in Deutschland werden steuerlich ähnlich hoch belastet wie reichere. Wer Geringverdiener entlasten will, darf nicht bei der Einkommensteuer ansetzen.

© B. Dietl/DIW Berlin
Fratzschers Verteilungsfragen

Gehälter: Aufschwung, aber nicht für alle

Die Wirtschaft in Deutschland wächst und wächst, doch die Lohnentwicklung hinkt hinterher. Woran liegt es, dass für Unternehmer ein größeres Stück vom Kuchen bleibt?

© B. Dietl/DIW Berlin
Fratzschers Verteilungsfragen

Armut: Armut gefährdet die Demokratie

Die Arbeitslosigkeit in Deutschland ist niedrig. Aber viele sind von Armut bedroht, obwohl sie eine Stelle haben – besonders Frauen. Die Politik ignoriert das.

© B. Dietl/DIW Berlin
Fratzschers Verteilungsfragen

Einkommen: Wer arm ist, wird noch ärmer

Noch mehr Deutsche als bislang sind von Armut bedroht. Ausgerechnet ihnen hören Politiker immer weniger zu. Der Trend verselbstständigt sich und bedroht die Demokratie.

© B. Dietl/DIW Berlin
Fratzschers Verteilungsfragen

Investitionen: Der deutsche Sparirrsinn

Deutschland erwirtschaftet große Exportüberschüsse, der Gewinn aber wird im Ausland verzockt. Die Lösung lautet: in Deutschland investieren.