• Serie: "Lust auf Stadt"

  • Abriss-Atlas Berlin: Reißt das Adlon nieder!

    Abriss-Atlas BerlinReißt das Adlon nieder!

    27.11.2014, ZEIT ONLINE

    Berlin gehen die Brachflächen aus. Aber welche Hässlichkeiten haben sie gefüllt! In einem "Abriss-Atlas" geben zehn Autoren Großprojekte zum Abschuss frei. Ein Buchauszug

  • Gentrifizierung in Johannesburg: Die Schattenseiten des Lichts

    Gentrifizierung in JohannesburgDie Schattenseiten des Lichts

    05.04.2014, ZEIT ONLINE, Thomas Hasel

    Vor sechs Jahren begann ein junger Investor, ein verrufenes Viertel im Zentrum von Johannesburg aufzukaufen. Heute ist Maboneng hip, sicher – und ein Fremdkörper.

  • Architektur: Ein Traum von einem kleinen Haus

    ArchitekturEin Traum von einem kleinen Haus

    07.03.2014, ZEIT ONLINE

    Ob in der dichtbesiedelten Innenstadt oder einer ruhigen Wohnstraße: Moderne Einfamilienhäuser bieten auf kleinstem Raum ein Zuhause. Und verändern ihre Umgebung.

  • Berlin-Hype: Nicht mehr die coolste Stadt der Welt?

    Berlin-HypeNicht mehr die coolste Stadt der Welt?

    06.03.2014, TAGESSPIEGEL, Thomas Loy

    Zu wenige neue Clubs, zu viele Neubauprojekte und ein kritischer Artikel in der "New York Times": Muss Berlin um seinen Ruf als Szenestadt und Experimentierfeld bangen?

  • Stadtleben: In Nachbars Küche

    StadtlebenIn Nachbars Küche

    19.12.2013, ZEIT ONLINE, Nicole Sagener

    Bei einem Running Dinner kochen Nachbarn für die Fremden von nebenan. Die Initiatoren wollen mit dieser und anderen Aktionen das Miteinander in der Großstadt stärken.

  • Szene-Stadt: Kann Leipzig Hypezig überleben?

    Szene-StadtKann Leipzig Hypezig überleben?

    01.10.2013, ZEIT ONLINE, Pia Volk

    Leipzig bietet Wohnen, Kunst und Kultur für Menschen mit wenig Geld. Das zieht Zuzügler an und ängstigt die Eingesessenen – aber noch ist Zeit, um Freiräume zu erhalten.

  • PrinzessinnengartenGekommen, um wieder zu gehen

    09.11.2012, ZEIT ONLINE, Anne Haeming

    Zwischennutzer können verwaiste Stadträume neu beleben. Doch wenn sie erfolgreich sind, droht bald der Verkauf. Wie Städte und Projekte damit umgehen, schreibt A. Haeming

  • Stadtleben mit Kind: "Wir sind keine Jack-Wolfskin-Eltern"

    Stadtleben mit Kind"Wir sind keine Jack-Wolfskin-Eltern"

    11.10.2012, ZEIT ONLINE, Carolin Ströbele

    Kinder gehören nicht in die Großstadt? Unsinn, sagt die Autorin Rike Drust. Die Mutter eines dreijährigen Sohns ist glücklich in ihrem Hamburger "Beton-Bullerbü".

  • Lust auf Stadt: Stadt ist, was du daraus machst

    Lust auf StadtStadt ist, was du daraus machst

    16.09.2012, ZEIT ONLINE, Sebastian Horn

    Stadt- und Landleben lassen sich vereinen, sagen viele unserer Leser: Wer seine Umgebung mitgestalte, der könne die Vorteile beider Lebensweisen genießen.

  • Fahrrad in der Stadt: Mit dem Rad durch offene Türen

    Fahrrad in der StadtMit dem Rad durch offene Türen

    16.09.2012, ZEIT ONLINE, Jane Pirone

    Mit unseren Fahrrädern können wir die Welt retten – und dabei sogar noch Spaß haben, schreibt die Fahrradforscherin Jane Pirone im Gastbeitrag.

  • HamburgAutos raus aus Ottensen!

    16.09.2012, ZEIT ONLINE Leserartikel, Mark Max Henckel

    Nur mit Fahrrad, zu Fuß oder mit dem Bus in den Hamburger Stadtteil Ottensen: Das fordert Leser Mark Max Henckel. Autos müssten direkt an der Autobahn bleiben.

  • Seilbahn: Leise über den Dächern reisen

    SeilbahnLeise über den Dächern reisen

    16.09.2012, ZEIT ONLINE, Felix Stephan

    Mit der Seilbahn erobert ein Transportmittel die Stadt, das bisher vor allem Bergwelten erschlossen hat. In London und Berlin soll sie nun Verkehrsprobleme lösen.

  • MünchenDer Münchner Grant ist seltener geworden

    15.09.2012, ZEIT ONLINE Leserartikel, Ina Sinning

    Verkehrsberuhigte Plätze, engagierte Bürger, Orte zum Verweilen – so stellt sich Leserin I. Sinning ihre Stadt München vor. Teilweise gibt es das schon, schreibt sie.

  • Bauen mit Holz: Atmende Fassaden statt Platte

    Bauen mit HolzAtmende Fassaden statt Platte

    15.09.2012, ZEIT ONLINE, Jessica Braun

    Holz ist ein nachwachsender Baustoff, speichert CO2 und ist behaglich. Warum in der Stadt damit bislang wenig gebaut wurde, erklärt der Architekt Michael Lommertz.

  • Grüne Stadt: Klimaanlagen mit Wurzeln und Laub

    Grüne StadtKlimaanlagen mit Wurzeln und Laub

    15.09.2012, ZEIT ONLINE, Friedrich von Borries

    Städte müssen grüner werden, schreibt der Architekt und Designtheoretiker Friedrich von Borries. Dann seien sie eine Antwort auf den Klimawandel und soziale Probleme.

  • Abonnieren: RSS-Feed