• Serie: "Martenstein"

  • Harald Martenstein: Über eine deutsch-russische Beziehung

    Harald MartensteinRussisch altern

    01.09.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Ein Spitzenpolitiker lädt zum Abendessen. Seine Frau ist Russin, sehr scharfsinnig und nur mit einem Bikini bekleidet. Eine neue Sicht auf den Mythos Osteuropäerin.

  • Harald Martenstein: Über Deutschlands Image

    Harald MartensteinNett sein ist auch keine Lösung

    25.08.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Deutschland und Kolumnisten haben das gleiche Problem: Nie können sie es allen recht machen. Bevor man als Schwein oder Depp gilt, sollte man unberechenbar sein.

  • Harald Martenstein: Über die Kommunikation mit Kindern

    Harald MartensteinDas verflixte Duzidei

    28.07.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Kommunikation auf Augenhöhe ist mit Kindern nicht möglich. Das gilt fürs Windelwechseln so wie für die Griechenland-Krise. Manchmal hilft nur ein herzhaftes "Kuckuck".

  • Harald Martenstein: Über schlaue Männer, die mogeln

    Harald MartensteinLob des Wurstelns

    21.07.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Wer sich überarbeitet, ist bloß zu dumm für das Risiko. Workaholics zeigen, wie sich Lob vom Chef und ein schönes Leben vereinen lassen. Männer können das besonders gut.

  • Harald Martenstein: Über die "Medienmeute" und die hohe Kunst der Recherche

    Harald MartensteinFaktencheck vom netten alten weißen Mann

    14.07.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Lügenpresse? Auch Journalisten können sich irren. Wer andere allerdings permanent auf ihre Fehler aufmerksam macht, hat hoffentlich immer alles richtig gemacht.

  • Harald Martenstein: Über kindische Erwachsene

    Harald MartensteinDas beste Alibi

    07.07.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Kinder sind egoman, Kinder sind anstrengend, Kinder essen ungesund und achten nicht genug auf Hygiene. Dennoch sind sie super. Denn dank ihnen dürfen Väter kindisch sein.

  • Harald Martenstein: Über Machiavelli und andere Ungeheuerlichkeiten

    Harald MartensteinEs gibt auch Weiße, die schwer in Ordnung sind

    30.06.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Berliner Studenten werfen dem Politologen Herfried Münkler vor, Rassismus, Sexismus und Militarismus zu verbreiten. Er kann nichts dafür: Das ist unsere Geschichte.

  • Harald Martenstein: Freundlichkeit: Ja bitte. "Wertschätzung": Nein danke

    Harald MartensteinWie die Körperfresser reden

    23.06.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Love, Peace und Freundlichkeit: Das Leben könnte so einfach sein. Wenn nicht alle so wertschätzend daher reden würden. Da darf man schon mal seine Ideale vergessen.

  • Harald Martenstein: Über die blöden Deutschen

    Harald MartensteinDeutschland in 1.640 Zeichen

    16.06.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Die Deutschen sind feige, blöd, humorlos und verklemmt, kriegen schnell Sonnenbrand und haben eine sehr schlechte Meinung von sich selbst. Dafür sind die Butterbrote gut.

  • Harald Martenstein: So tickt die Generation B

    Harald MartensteinDas Generationen-ABC

    09.06.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Muss man sich sorgen, wenn die ersten Wörter des eigenen Sohnes nicht Mama oder Papa, sondern nein und geil waren? Willkommen Generation B!

  • Harald Martenstein: Über Armutsforschung und Nesthocker

    Harald MartensteinDie reichen Schlucker

    02.06.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    "Noch nie war die Armut in Deutschland so hoch", steht im Armutsbericht von 2014. Haben die Forscher den Hungerwinter von 1946 vergessen? Studenten zählen sie dafür mit.

  • Harald Martenstein: Über Kindergeschrei und eine Milliarden-Dollar-Idee

    Harald MartensteinMillion Dollar Baby

    26.05.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Harald Martenstein ist Vater geworden. Er liebt sein Kind, aber es schreit viel. Der Hund versteckt sich dann unter dem Bett. Martenstein hat andere Ideen.

  • Harald Martenstein: Über Frauenbilder in der Werbung

    Harald MartensteinDie Frau, der Pandabär unserer Gesellschaft

    19.05.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Berlin-Kreuzberg verbietet frauenfeindliche Werbung. Frauen in körperbetonter Kleidung sollen nicht mehr gezeigt werden. Braucht die Frau etwa Naturschutzgesetze?

  • Harald Martenstein: Über Krimis im Giftschrank

    Harald MartensteinFetisch, Psycho und Inzest

    12.05.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    In der Geschichte des "Tatorts" gibt es abgedrehte Folgen, die einfach zu schlimm sind und nicht mehr gesendet werden dürfen. Martenstein hat die Drehbücher.

  • Harald Martenstein: Über Ernährungsweisen und Paarungsverhalten

    Harald MartensteinLieben wie ein Grünkernbratling

    05.05.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Partnerbörsen versuchen, möglichst gleichartige Menschen zusammenzubringen. Vor allem, wenn es um Ernährung und Politik geht. SPD-Mitglieder sind leicht vermittelbar.

  • Abonnieren: RSS-Feed