• Serie: "Martenstein"

  • Harald Martenstein: Über den technischen Fortschritt

    Harald MartensteinZwangsarbeit am Router

    10.02.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Harald Martenstein möchte seine Lebenszeit nutzen, um in Würde zu altern. Stattdessen muss er einen Router installieren, Plastikverpackungen aufbeißen und Knöpfe drücken.

  • Harald Martenstein: Über Mitgefühl

    Harald MartensteinBleibt mir denn gar nichts erspart?

    28.01.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Harald Martensteins Zug hat einige Stunden Verspätung – weil ein junger Mann sich vor den Zug geworfen hat. Seine Mitreisenden aber bemitleideten nur sich selbst.

  • Harald Martenstein: Über Ideal und Wirklichkeit

    Harald MartensteinEine Portion Bosheit für jeden

    14.01.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Die meisten Romane, Opern und Predigten eint der Gedanke, dass der Kapitalismus böse und die Armen lieb sind. Unser Autor wüsste, wie sich daraus Kapital schlagen ließe.

  • Harald Martenstein: Über ausgeloste Feiertage

    Harald MartensteinHelau Neujahr

    23.12.2014, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Nur Konformisten feiern an Weihnachten wirklich Weihnachten. Unser Autor kennt eine Familie, die dann Karnevalslieder singt und an Ostern auf das neue Jahr anstößt.

  • Harald Martenstein: Über den Aufbau einer neuen, besseren Welt

    Harald MartensteinWir kriegen das hin!

    02.01.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Politik, Liebe und Handwerk funktionieren nach demselben Muster. Vor Wahl, Auftrag, Hochzeit sagen die einen, was die anderen hören wollen. Danach ist alles vergessen.

  • Harald Martenstein: Über einen Rettungsplan für Karstadt

    Harald MartensteinRettung mit Hindernissen

    09.01.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Harald Martenstein will Karstadt kaufen. Sein Plan als Chef: Kunde sein. Nur wer weiß, was es gibt, kann erfolgreich managen. Der Spülmaschinenumsatz wird explodieren.

  • Harald Martenstein: Über Neutralität in der Sprache

    Harald MartensteinNennen Sie mich Prosecco Hornscheidt

    25.12.2014, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Sprache und Geschlecht – vermintes Gebiet. Seit Lann Hornscheidt die Bezeichnung Profx vorschlug, erst Recht. Harald Martenstein hat einen Vorschlag zur kichernden Güte.

  • Harald Martenstein: Über das Sankt-Florians-Prinzip

    Harald MartensteinKlau doch woanders

    17.12.2014, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Ein Kindergarten in Bremerhaven wandte sich in einem Brief an einen Dieb. Daraufhin brach ein Moral-Shitstorm los. Hier eine Neufassung der Zehn Gebote für Internet-User.

  • Harald Martenstein: Argumente für das Einfrieren von Kindern

    Harald MartensteinArgumente für das Einfrieren von Kindern

    08.12.2014, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Harald Martenstein geht das Social Freezing nicht weit genug. Nicht nur die Eizellen, sondern auch die fertigen Kinder sollten eingefroren werden. Das schone die Nerven.

  • Harald Martenstein: Über das soziale Geschlecht und neue Herausforderungen für Männer

    Harald MartensteinMan nennt das: doing gender

    02.12.2014, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Herr Schulz soll befördert werden. Er hat sein Leben lang gebuckelt. Da kommt ihm die Frauenquote dazwischen. Zum Glück ist das Geschlecht nur eine Konstruktion.

  • Harald Martenstein: Über Häme

    Harald MartensteinHämisch währt am längsten

    25.11.2014, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Jemanden zu treten, der am Boden liegt, ist gängige journalistische Praxis. Nun ist Oliver Pocher dran. Bequemer als über Genderforschung zu schreiben ist das allemal.

  • Harald Martenstein: Über Ehrlichkeit in der Politik

    Harald MartensteinUma Thurman spielt Helmut Kohl

    14.11.2014, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    "Vermächtnis", ein Buch über Helmut Kohl hat für Aufregung gesorgt. Unser Kolumnist kann es sich am besten als Blockbuster vorstellen – zum Wohl der politischen Bildung.

  • Harald Martenstein: Über Sinn und Sinnlosigkeit des Kinderkriegens

    Harald MartensteinLiebe, lebenslang

    18.11.2014, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Eltern sind Heilige. Sie tun Gutes, ohne etwas dafür zurückzubekommen. Unser Autor fragt sich, ob er das viele Geld, das Kinder kosten, lieber hätte spenden sollen.

  • Harald Martenstein: Über die zunehmende Zahl von Nichtschwimmern

    Harald MartensteinKarriere, Kinder, Schwimmunterricht? Too much!

    04.11.2014, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Früher war nicht alles besser, aber eines auf jeden Fall: Fast alle konnten schwimmen. Heute sind ein Viertel der Deutschen Nichtschwimmer. Ist das Spaßbad Schuld?

  • Harald Martenstein: Über das zwiespältige Image der Deutschen

    Harald MartensteinDie deutschen Vampire

    28.10.2014, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Wie kann der Rest Europas die Deutschen für unsensibel halten und ihnen gleichzeitig einen positiven Einfluss zuschreiben? Unser Autor wundert sich, hat aber eine Ahnung.

  • Abonnieren: RSS-Feed