• Serie: "Martenstein"

  • Harald Martenstein: Über Erbschaftssteuern, Finderlöhne, seltene Papageien

    Harald MartensteinEin Papagei? Das lohnt sich nicht

    28.04.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Wenn keiner mehr was hat, und der Staat hat alles: Diesen Zustand nennt man "Gerechtigkeit". Harald Martensteins Interpretation der Debatte um die Erbschaftssteuer.

  • Harald Martenstein: Über das coole Berlin und die raue Wirklichkeit

    Harald Martenstein"Pegida! Anarchie!"

    17.04.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Berlin ist cool. Alle Amerikaner wollen nach Berlin ziehen. Das kann ihnen auch kein schreiender Anarchist vermiesen. Harald Martenstein über das Glück, Berliner zu sein.

  • Harald Martenstein: Über die Ausstrahlung des griechischen Finanzministers

    Harald MartensteinDer Heiratsschwindler aus Athen

    10.04.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Trägt Harald Martenstein sein Hemd über der Hose, wird er verdächtigt am James-Dean-Lookalike-Contest in der Seniorenklasse teilzunehmen. Aber Yanis Varoufakis darf das.

  • Harald Martenstein: Über die Sehnsucht nach moralischer Überlegenheit

    Harald MartensteinGefährlich gut

    06.04.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Der Gutmensch glaubt, dass er, im Kampf für das, was er für "das Gute" hält, von jeder zwischenmenschlichen Rücksicht und jeder zivilisatorischen Regel entpflichtet ist.

  • Harald Martenstein: Über fragwürdige Aufrufe für die Fastenzeit

    Harald MartensteinWer schön sein will, muss fasten

    27.03.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Die evangelische Kirche gibt jedes Jahr ein Fastenmotto raus. Dieses Jahr: "Du bist schön. 7 Wochen ohne Runtermachen". Das klingt nach Psychosekte, ist aber raffiniert.

  • Harald Martenstein: Über die Irrtümer großer Denker

    Harald MartensteinMan sollte die Vergangenheit verbieten

    24.03.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Große Denker irren öfter. Auch Karl Marx und Friedrich Engels, wie ein Briefwechsel nun zeigt. Im Privatleben war Marx ein Reaktionär, Sozialist war nur sein Brotberuf.

  • Harald Martenstein: Über das Problem, nicht Nein sagen zu können

    Harald MartensteinVielleicht ticken die Griechen wie ich?

    14.03.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Harald Martenstein sagt nie Nein. Er möchte den Menschen gefallen. Das führt zu Kuddelmuddel. In Griechenland ist auch Kuddelmuddel. Hatten da also die Jasager das Sagen?

  • Harald Martenstein: Über die Fortschritte der Spielwarenindustrie

    Harald MartensteinDas politische Spielzeug

    06.03.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Das Spielzeug von Harald Martensteins Sohn spricht. Dieser Pinguin formuliert besser als manch ein Talkshowgast. Er hätte bestimmt etwas zur EU-Rettungspolitik zu sagen.

  • Harald Martenstein: Über die Frage, wer und was zu Deutschland gehört

    Harald MartensteinWer gehört zu Deutschland?

    27.02.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Was ist eigentlich mit den Hindus, Heiden und Zeugen Jehovas? Prägen sie Deutschland nicht genauso wie die Christen, Juden und Moslems? Harald Martenstein wundert sich.

  • Harald Martenstein: Über Michel Houellebecq und die Benutzung von Romanen

    Harald MartensteinEin islamisches Frankreich ist kein persönlicher Wunsch des Autors

    19.02.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Bitte reißen Sie dem Schmetterling auf Ihrem Balkon kein Bein aus, auch wenn das der Ich-Erzähler befiehlt. Unser Autor gibt eine kleine Gebrauchsanweisung für Romane.

  • Harald Martenstein: Über Propaganda

    Harald MartensteinKeine Propaganda, auch nicht für eine gute Sache

    30.01.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Die Meinungsfreiheit gilt auch für dumme, aggressive oder abseitige Meinungen. Muss man so eine Selbstverständlichkeit wirklich aussprechen? Fragt sich Harald Martenstein

  • Harald Martenstein: Über Fehlbarkeit und den Kampf für das Gute

    Harald MartensteinDer Volkserzieher und der Lümmel von der letzten Bank

    05.02.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Harald Martenstein macht manchmal Fehler. Der Medienjournalist Stefan Niggemeier bezeichnet ihn deswegen als ignorant, mitleiderregend, alt und weiß. Woher nur diese Wut?

  • Harald Martenstein: Über den technischen Fortschritt

    Harald MartensteinZwangsarbeit am Router

    10.02.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Harald Martenstein möchte seine Lebenszeit nutzen, um in Würde zu altern. Stattdessen muss er einen Router installieren, Plastikverpackungen aufbeißen und Knöpfe drücken.

  • Harald Martenstein: Über Mitgefühl

    Harald MartensteinBleibt mir denn gar nichts erspart?

    28.01.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Harald Martensteins Zug hat einige Stunden Verspätung – weil ein junger Mann sich vor den Zug geworfen hat. Seine Mitreisenden aber bemitleideten nur sich selbst.

  • Harald Martenstein: Über Ideal und Wirklichkeit

    Harald MartensteinEine Portion Bosheit für jeden

    14.01.2015, ZEIT MAGAZIN, Harald Martenstein

    Die meisten Romane, Opern und Predigten eint der Gedanke, dass der Kapitalismus böse und die Armen lieb sind. Unser Autor wüsste, wie sich daraus Kapital schlagen ließe.

  • Abonnieren: RSS-Feed