© Christoph Stache/AFP/Getty Images

Serie: Mein 5. September

Vor rund einem Jahr ließ Deutschland die Flüchtlinge vom Budapester Ostbahnhof ins Land. DIE ZEIT und ZEIT ONLINE haben die Entscheidung von damals rekonstruiert. In einer Serie zeigen wir außerdem Menschen, die dabei waren.

© Leonhard Foeger / Reuters
Serie: Mein 5. September

The Night Germany Lost Control

What happened on September 4, 2015? What intentions, failures and misunderstandings led to a situation in which hundreds of thousands of refugees came to Germany?

© Aris Messinis/AFP/Getty Images
Serie: Mein 5. September

Flüchtlingspolitik: Ein Jahr wie keines

Für die deutsche Flüchtlingspolitik waren es kräftezehrende Monate. Doch einer Million Menschen geht es heute besser als noch vor einem Jahr. Der Preis war nicht zu hoch.

© Jens Schwarz / laif
Serie: Mein 5. September

Flüchtlingshilfe: "Es geht doch ganz viel"

Colin Turner war einer der Ersten, die in München Flüchtlingen halfen. Heute wehrt er sich gegen die Behauptung, die Stadt sei damals überfordert gewesen.

© Martin Jehnichen für DIE ZEIT
Serie: Mein 5. September

Flüchtlinge: Einfach loslaufen

Im Herbst 2015 führte Mohammad Zatareih den spektakulären "Hoffnungsmarsch" der Flüchtlinge von Budapest zur österreichischen Grenze an. Wie geht es dem Syrer heute?