Serie: Quengelzone

Hochzeit: Der schönste Tag

Der Tag der Hochzeit soll der schönste im Leben werden – das ist Versprechen und subtiler Druck in einem. Eine ganze Industrie verdient damit prächtig.

© Elliott Verdier/AFP/Getty Images

Konsumgüter: Phasen des Erfolgs

Konsumware durchläuft drei Stadien: ein Kraut finden und den Leuten einreden, sie müssten es unbedingt essen – dann Duschgel daraus machen. Klappt nun auch mit Quinoa.

© JACK TAYLOR/AFP/Getty Images

Goldbarren: Gold für Deppen

Was ist davon zu halten, dass Helmut Schmidt nun auf Goldbarren gewürdigt und verkauft wird? Hilfreich sind in jedem Fall Taschenrechner und gesunder Menschenverstand.

© PHILIPPE LOPEZ/AFP/Getty Images

Werbung: Dinge mit Charakter

Bisher hatten nur Menschen Charakter. Nun wird diese Eigenschaft auch Käse, Kaffee oder Bettwäsche angedichtet. Was soll das? Und ist Schinken ein Charakterschwein?

© Alan Crowhurst/Getty Images

Grillen: Die perfekte Grillparty

Ist es völlig wurst, welches Brot wir zu unserem Grillfleisch essen? Keineswegs, warnt der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks.

© dpa/Daniel Naupold

Sprache: Werbung verstehen

Wie verkauft man ein Produkt, das eigentlich keiner haben möchte? Rebrush ist das Zauberwort. Aber Achtung: alles streng geheim.

© Patrick Pleul/dpa

Zahnpasta: Wege zur Weißheit

Wie bewirbt man ein Produkt, wenn es fünf andere gibt, die fast genau gleich sind? Für Marcus Rohwetter ein typischer Fall für "bekloppte sprachliche Differenzierung".

Deutsche Bahn: Die Zeit in der Bahn

Wenn ein Stellwerk kaputt geht oder der Zug in umgekehrter Wagenreihung einfährt, bekommt man mehr Zeit mit der Bahn, als man erwartet hat. Und alles ohne Aufpreis.

Urban Bike: Räder für die U-Bahn

Fahrrad? Das ist doch von gestern! Die schicken Städter von heute fahren ein Urban Bike. Und die Parallelen zwischen SUV-Fahrern und Urban Bikern sind erstaunlich.

Marketing: Die neuen Formeln

Wir leben im mathematischen Zeitalter. Algorithmen sagen uns die Zukunft voraus. Sie haben immer recht. Wenn nicht, ist es ein Bedienfehler.