© Silvio Knezevic

Serie: Wochenmarkt

© Silvio Knezevic
Serie: Wochenmarkt

Kürbisrisotto: Perle mit Biss

Dieses Dinkel-Risotto mit Kürbis muss Fleischessern keine Angst machen. Zum Öko-Fundi wird man damit nicht bekehrt. Dafür bringt es endlich Abwechslung in den Veggieday.

© Silvio Knezevic
Serie: Wochenmarkt

Fleischbällchen: Fleisch, Fett und Carbs

Oh Gott, sagt das Über-Ich. Lecker, sagt das Es. Diese Hackbällchen mit geräuchertem Mozzarella im Inneren sind eine kulinarische Erleuchtung. Aber nur für Erwachsene.

© Silvio Knezevic
Serie: Wochenmarkt

Zitronenkuchen: Rühr mich an!

Hunde sind super, Katzen überschätzt und der britische Kochstar Yotam Ottolenghi kann auch süß. Mehr muss man nicht wissen, um diesen Zitronenkuchen anzurühren.

© Silvio Knezevic
Serie: Wochenmarkt

Pasta mit Kartoffeln: Doppelt gestärkt

Pasta mit Kartoffeln klingt wie Pizza mit Pommes. Aber die Italiener kommen gut aus der doppelten Kohlenhydrate-Nummer raus, sie sehen das Ganze einfach als Gemüsepasta.

© Silvio Knezevic
Serie: Wochenmarkt

Spaghetti: Betrunkene Pasta

Dieses Rezept für herrlich unkomplizierte wie rotweintrunkene Spaghetti passt wunderbar zum Fernsehabend in Jogginghose. Klar ist das spießig. Aber wen interessiert's?

© Silvio Knezevic
Serie: Wochenmarkt

Apfeltarte: Alle Wetter in der Küche

Um aus Glibber Wolken zu machen, muss das Eiweiß schon ganz schön gerührt sein. Dann aber deckt Baiser das Obst zu wie frisch gefallener Schnee.

© Silvio Knezevic
Serie: Wochenmarkt

Kürbis: Mit Leinöl gegen böse Geister

Halloween hat Deutschland erobert. Statt nun aber mit Kürbislaterne durch die Nacht zu stapfen, empfehlen wir dieses stressfreie Kürbisrezept vom Spreewälder Meisterkoch.

© Silvio Knezevic
Serie: Wochenmarkt

Pesto: Vom Blech weg

Ofengemüse ist keine Sterneküche, na und? Damit gebackene Karotten trotzdem was hermachen, bekommen sie mit Cranberry-Pesto eine Trendfarbe des Herbstes verpasst.

© Silvio Knezevic
Serie: Wochenmarkt

Kartoffelsuppe: Da wird sie ganz weich

Stampfen, nicht pürieren: So kocht die mächtigste Frau der Welt ihre Suppe, angeblich mit selbst angebauten Kartoffeln. Elektrisch und weniger bodenständig geht es auch.