• Serie: "Wochenmarkt"

  • Wochenmarkt: Endlich wieder Spargel

    WochenmarktSchon angespargelt?

    23.05.2015, ZEIT MAGAZIN, Elisabeth Raether

    Ein Jahr musste Deutschland warten. Jetzt ist es endlich soweit. Es gibt frischen Spargel. Statt ihn in Sauce hollandaise zu ertränken, schmeckt er auch in dieser Pasta.

  • Wochenmarkt: Passt schon!

    WochenmarktSo schmeckt der Sommer

    16.05.2015, ZEIT MAGAZIN, Inga Krieger

    Manchmal liegt die weite Welt direkt auf dem eigenen Teller. Dieser frische Fenchelsalat mit Orangen schmeckt nach Italien, nach Urlaub, nach Sommer, nach Terrasse.

  • Wochenmarkt: Dieser Käse passt gut zum Fernsehen

    WochenmarktMit dem Käse sieht man besser

    23.04.2015, ZEIT MAGAZIN, Elisabeth Raether

    Einen Brandteig herzustellen, ist einfacher als man denkt. Hat man dann erst einmal die kleinen Windbeutel geformt, kann auch der "Tatort" Käse sein.

  • Wochenmarkt: Ein kulinarisches Traumpaar

    WochenmarktEin wiedervereintes Traumpaar

    16.04.2015, ZEIT MAGAZIN, Elisabeth Raether

    Die Remoulade ist das Stiefkind unter den Soßen. Früher innig geliebt, heute zur Matsche am Backfisch verkommen. Holen wir sie zurück ans Roastbeef, wo sie hingehört.

  • Wochenmarkt: Schöner essen mit Roter Bete

    WochenmarktBreichenkost mit Anspruch

    25.04.2015, ZEIT MAGAZIN, Elisabeth Raether

    Hierzulande als Babybrei verschrien, gehören Pasten und Pürees in der arabischen Welt zu jedem guten Essen dazu. Völlig zu Recht, wie diese Paste aus Roten Beten beweist.

  • Wochenmarkt: Steh zu deinen Falten, Spinat!

    WochenmarktDie Infantilisierung der Gemüsetheke

    18.04.2015, ZEIT MAGAZIN, Elisabeth Raether

    Warum ist Gemüse heute winzig wie Kinderspielzeug? Wieso essen wir Baby-Spinat statt die erdigen Lappen, die viel besser schmecken? Vor allem in italienischen Knödeln.

  • Wochenmarkt: Gulasch vegetarisch

    WochenmarktFleischlose Fleischsauce

    19.03.2015, ZEIT MAGAZIN, Margit Stoffels

    Nichts für Ungarn und Liebhaber von Schmorgerichten: Der Berliner Koch Manuel Schmuck macht Gulasch ohne Fleisch, aber mit Halloumi. Eine zart schmelzende Überraschung

  • Wochenmarkt: Ein nicht mehr ganz junges Osterlamm

    WochenmarktEin Lamm im besten Alter

    26.03.2015, ZEIT MAGAZIN, Elisabeth Raether

    Mit fast einem Jahr auf dem Buckel ist dieses Lamm eigentlich schon ein Jungschaf. Sein Schulterfleisch ist dunkel und durchwachsen und ein wirklich obelixhafter Genuss.

  • Wochenmarkt: Auswege aus der Brühe

    WochenmarktDer lange Weg aus der Brühe

    28.03.2015, ZEIT MAGAZIN, Elisabeth Raether

    Für Amateure heißt mit Hühnerbrühe kochen: eine Dose aufschrauben und pulverisiertes Huhn auf einen Löffel häufen. Gibt es etwas Hässlicheres? Risotto geht auch ohne.

  • Wochenmarkt: Keine Angst, es ist nur Milch

    WochenmarktWer hat Angst vor der Milch?

    21.03.2015, ZEIT MAGAZIN, Elisabeth Raether

    Auch die Milch hat nun einen schlechten Ruf. Warum nur? In ihr lässt sich so wunderbar Räucherfisch garen. Dieses britische Gericht darf man ausnahmsweise nachkochen.

  • WochenmarktDie Islamisierung des Currys

    19.02.2015, ZEIT MAGAZIN, Elisabeth Raether

    Das Massaman-Curry ist ein jahrhundertaltes Gericht der Thai-Küche. Doch seine Gewürze kommen aus dem Nahen Osten: Kardamom, Zimt, Nelken, Sternanis, Lorbeer und Muskat.

  • Wochenmarkt: Einmal ohne alles, bitte

    WochenmarktEinmal ohne alles, bitte

    13.03.2015, ZEIT MAGAZIN, Elisabeth Bauer

    Eigentlich herrscht in dieser Kolumne ein vegankritischer Ton. Nach einer Steckrüben-Apfel-Pfanne mit Cashewkernen kann man gegen veganes Essen aber nichts mehr haben.

  • Wochenmarkt: Auf Wiedersehen, Diät!

    WochenmarktAuf Wiedersehen, Diät!

    28.02.2015, ZEIT MAGAZIN, Elisabeth Raether

    Es ist Ende Februar. Zeit, die guten Vorsätze wieder aufzugeben. Willkommen Butter, Wein, Speck! Ihre Rückkehr kann man mit Œufs en meurette, Eiern in Rotwein, feiern.

  • Wochenmarkt: Warmer Bauch an kalten Tagen

    WochenmarktAlles aus einem Topf

    21.02.2015, ZEIT MAGAZIN, Elisabeth Raether

    Tausende Liter Nudelwasser fließen täglich die Abflüsse runter. Dabei lässt sich mit dem salzigen, stärkehaltigen Wasser viel machen. Zum Beispiel Pasta mit Kichererbsen.

  • WochenmarktDer Knack entscheidet, auch in Korea

    18.02.2015, ZEIT MAGAZIN, Margit Stoffels

    Auch eine koreanische Crème brûlée steht und fällt mit dem Knack der Zuckerkruste. Ein Handgasbrenner ist nötig. Der frische Ingwer in der Crème ist die kühle Belohnung.

  • Abonnieren: RSS-Feed