• Serie: "Zukunft der Demokratie"

  • UnzufriedenheitDer deutsche Protest ist alt, klug und männlich

    02.02.2013, ZEIT ONLINE, Michael Schlieben

    Gegen Windräder, Stuttgart 21, Bankenmacht: Was eint die sogenannten Wutbürger außer Wut? Eine umfangreiche Studie gibt Antworten. Von Michael Schlieben

  • Krise der Demokratie: "Wir brauchen totale Transparenz"

    Krise der Demokratie"Wir brauchen totale Transparenz"

    23.02.2011, ZEIT ONLINE, Michael Schlieben

    Heiner Geißler sagt im Interview mit ZEIT ONLINE, wie man die Demokratie in Deutschland beleben könnte. Seiner CDU rät er, sich nicht auf die Grünen einzuschießen.

  • Krise der Parteien: Wie sich unsere Demokratie retten ließe

    Krise der ParteienWie sich unsere Demokratie retten ließe

    08.02.2011, ZEIT ONLINE, Christoph Seils

    Die Volksparteien sind am Ende. Die Bürger wenden sich ab und protestieren. Wenn wir das System nicht ändern, drohen der Republik soziale Spannungen. Von Christoph Seils

  • BürgerbeteiligungDemokratie ist nicht das Ende der Geschichte

    28.12.2010, ZEIT ONLINE, Stephan Thomae

    Wie kann man Bürger besser an Politik beteiligen? Es fehlt eine Grammatik für direktdemokratische Verfahren, schreibt der FDP-Abgeordnete S. Thomae in einem Gastbeitrag.

  • BürgerbeteiligungDemokratie nach Geißler

    10.12.2010, ZEIT ONLINE, Michael Schlieben

    Alle Parteien wollen die Bürger künftig mehr in die Politik einbinden. Aber wie soll diese Beteiligung aussehen? Schlichtung als Normalfall? Von Michael Schlieben

  • ParteienDer Niedergang der CDU begann unter Kohl

    19.08.2010, ZEIT ONLINE, Katharina Schuler

    Angesichts schlechter Umfragewerte steht Angela Merkel mal wieder in der innerparteilichen Kritik. Dabei hat die Misere der Union eine lange Geschichte. Von K. Schuler

  • Schüler- und StudentenparteiWenn die Jugend die Macht hat

    23.07.2010, ZEIT MAGAZIN, Matthais Stolz

    Daniel Zimmermann wurde mit 27 Bürgermeister in Mohnheim. Was macht er anders als die Älteren? Und was macht das Amt mit ihm? Von M. Stolz und M. Blasberg

  • Internet und Staat: Heimliche Revolution in Deutschlands Ämtern

    Internet und StaatHeimliche Revolution in Deutschlands Ämtern

    15.07.2010, ZEIT ONLINE, Karsten Polke-Majewski

    So klein und so mächtig: Die E-Mail rollt das Regierungssystem auf und modernisiert die Verwaltung. Vernetztes Denken etabliert sich und bricht alte Hierarchien.

  • Zukunft der Demokratie: Akademiker, geht in die Politik!

    Zukunft der DemokratieAkademiker, geht in die Politik!

    23.04.2010, ZEIT ONLINE, Franz Walter

    Eine prekäre Beziehung: Wissenschaftler und Politiker pflegen ihre gegenseitigen Vorurteile und Animositäten. Die gilt es zu überwinden, fordert Franz Walter.

  • Zukunft der DemokratieDeutsche Parteien, besser als ihr Ruf

    08.04.2010, ZEIT ONLINE, Franz Walter

    Wir meckern gern über sie: Sie haben zu viel Macht, zu wenig Kompetenz. Aber ausgerechnet um unsere Parteien beneiden uns britische Politologen, schreibt Franz Walter

  • Franz Walter im Interview"Die SPD wird nie wieder Volkspartei"

    07.04.2010, ZEIT ONLINE, Michael Schlieben

    Die SPD weiß nicht mehr, wen sie noch vertreten soll – und wie, sagt der Parteienforscher Franz Walter. Rechtspopulisten seien die modernen Arbeiterparteien in Europa.

  • Zukunft der Demokratie: Die Empörungsgesellschaft

    Zukunft der DemokratieDie Politikverdrossenheit erreicht die Mitte

    17.03.2010, ZEIT ONLINE, Franz Walter

    Populismus hier, Parteienverachtung da: Deutschland wird zur Empörungsgesellschaft. Eine aggressive Anti-Politik gedeiht, mit fatalen Folgen. Von M. Lühmann und F. Walter

  • Internet und DemokratieWenn die Bürger mitregieren

    09.08.2010, ZEIT ONLINE, Karsten Polke-Majewski

    Schlaglöcher, verstopfte Gullis, kaputte Laternen – verärgerte Bürger können sich in Brandenburg via Website direkt an ihre Gemeinden wenden. Die Verwaltung muss handeln.

  • Liquid Democracy: Mehr Technokratie wagen

    Liquid DemocracyMehr Technokratie wagen

    24.03.2010, ZEIT ONLINE, Tina Klopp

    Enthusiasten halten unsere Demokratie für überholt, neue digitale Lösungen sollen gegen Politikverdrossenheit helfen. Nur eine Utopie verirrter Nerds oder echte Chance?

  • Klassenkampf von obenJetzt heißt es betteln lernen

    17.03.2010, DIE ZEIT, Jens Jessen

    Peter Sloterdijk will staatliche Fürsorge durch private Mildtätigkeit ersetzen. Folge 8 der Debatte um die Begründung des Sozialstaates. Von Jens Jessen.

  • Abonnieren: RSS-Feed