Paris (SID) - Der dreimalige Olympiasieger Jochen Schümann will sich seinen Traum vom dritten Sieg beim America's Cup an Bord der deutsch-französischen Kampagne ALL4ONE erfüllen. Am Mittwoch bestätigten der 56-jährige Berliner und der französische Syndikats-Chef Stephane Kandler ihre Startabsicht für die 34. Auflage des Segelklassikers 2013. Ob die Finanzierung des Vorhabens gesichert ist, scheint jedoch noch offen. Die Meldefrist für den Cup startet am 1. November.

Schümann fungierte bereits in den vergangenen Monaten als Skipper und Sportdirektor des Teams und startete mit ALL4ONE unter anderem bei der Med-Cup-Serie. "Wir arbeiten gerade hart daran, uns auf die nächste Saison vorzubereiten, und versuchen, das bestmögliche Projekt für den America's Cup zu schaffen", sagte Schümann, zu dessen Crew zuletzt auch der Hamburger Matti Paschen und der Kieler Michael Müller gehörten. Die beiden Segler sammelten schon 2007 im Team Germany Erfahrung im America's Cup.

Schümann gewann die älteste Sporttrophäe der Welt 2003 und 2007 mit der Schweizer Alinghi. Wo der Cup 2013 ausgetragen wird, steht noch nicht fest. Das Team Germany hatte Anfang des Monats seinen Startverzicht mitgeteilt.