Johannesburg (SID) - Dem langjährigen Assistenten Pitso Mosimane wird vom südafrikanischen Fußball-Verband SAFA die Cheftrainerrolle und die Nachfolge des Brasilianers Carlos Alberto Parreira angeboten. Allerdings haben noch keine Verhandlungen stattgefunden. Dies erklärte SAFA-Präsident Kirsten Nematandani auf einer Pressekonferenz in Johannesburg.

Parreira hatte nach dem WM-Vorrunden-K.o. von Bafana Bafana aufgehört. Erste Vertragsgespräche sollen in den kommenden Wochen mit Mosimane aufgenommen werden. Der 45-Jährige ist der einzige Kandidat auf den Posten. Er soll die südafrikanische Auswahl in der Qualifikation für den Afrika-Cup 2012 und der WM-Qualifikation für 2014 in Brasilien betreuen.