Port Elizabeth (SID) - Der Münchner Miroslav Klose konnte in der ewigen Torjägerliste der Weltmeisterschaften verletzungsbedingt im Spiel um Platz drei nicht zum WM-Rekordschützen Ronaldo aufschließen. Der Brasilianer war 15-mal erfolgreich, während für Klose wie für den "Bomber der Nation", Gerd Müller, 14 Treffer zu Buche stehen. Klose konnte beim 3:2 gegen Uruguay im kleinen Finale aufgrund eines eingeklemmten Ischiasnervs nicht spielen.

Hinter dem Trio folgt Frankreichs Goalgetter Just Fontaine (13), Brasiliens Fußball-Ikone Pele (12), Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann und der Ungar Sandor Kocsic (je 11).

Rekordhalter Ronaldo gratulierte Klose dennoch zu einer gelungenen WM. "Glückwunsch an Klose. 14 Tore bei WM-Turnieren sind fantastisch", schrieb der 33-Jährige beim Online-Dienst Twitter.

Ronaldo gab zu, dass er sich nicht über den Ausfall von Klose gefreut habe. "Ich habe meine Geschichte schon geschrieben. Jetzt sind andere dran", bekannte der Stürmer von Erstligist Corinthians Sao Paulo.