Barcelona (SID) - Mit einer 75-minütigen Wasser- und Lichtshow auf der Plaza Espagna ist am heutigen Montag die 20. Leichtathletik-EM durch Barcelonas Bürgermeister Jordi Hereu eröffnet worden. An der Seite von Hansjörg Wirz, Schweizer Präsident des Europäischen Leichtathletik-Verbandes (EAA), gab das Stadtoberhaupt vor weit mehr als 50.000 Zuschauern den Startschuss für den sechstägigen Wettstreit um 47 Titel.

Erstmals sind bei einer EM alle 50 EAA-Mitgliedsländer am Start, dabei gibt es die Rekordteilnehmerzahl von 1370 Athleten. Die Titelkämpfe im Olympiastadion von 1992 kosten rund 24 Millionen Euro.

Fahnenträger der 73-köpfigen deutschen Mannschaft, die Chancen auf mindestens zehn Medaillen hat, war Weitspringer Christian Reif. Der Ludwigshafener ist mit 8,27 m Spitzenreiter der Europarangliste. Diese führen auch Hürdensprinterin Carolin Nytra (Bremen), Diskuswerferin Nadine Müller (Halle/Saale), Stabhochspringerin Carolin Hingst (Mainz) und zusammen mit Frankreich die männliche 4x100-m-Staffel an.

Zu den größten deutschen Hoffnungen zählen auch Diskus-Weltmeister Robert Harting (Berlin), im Hochsprung Hallen-Europameisterin Ariane Friedrich sowie im Hammerwurf die WM-Zweite Betty Heidler (beide Frankfurt).