Buenos Aires (SID) - Fußballprofi Mauro Camoranesi muss für ein Foul mit Verletzungsfolge 50.000 Dollar Schadenersatz an Roberto Pizzo zahlen. Dies entschied ein argentinisches Gericht am Montag. Der 33-Jahre alte Argentinier mit italienischem Pass hatte seinen Gegenspieler 1994 in einem argentinischen Ligaspiel durch eine rüde Attacke schwer verletzt.

Man könne Camoranesi keinen Vorsatz unterstellen, gleichwohl sei sein Einsteigen unglaublich ungeschickt, unnormal und nicht erforderlich gewesen, so die Urteilsbegründung. Pizzo hatte damals wegen der Verletzung mehrere Wochen pausieren müssen.

Mauro Camoranesi, der 2006 mit Italien in Deutschland Weltmeister wurde, spielt seit 2002 für den italienischen Rekordmeister Juventus Turin.