Belfast (SID) - Mit einer weißen Weste ist Frauen-Pokalsieger FCR 2001 Duisburg in die Champions-League eingezogen. Das Team von Trainerin Martina Voss-Tecklenburg feierte beim Qualifikationsturnier im nordirischen Belfast im dritten Spiel mit dem 4:0 (3:0) gegen Glasgow City den dritten Sieg.

Annemieke Kiesel-Griffioen in der 11. Minute sowie Inka Grings mit einem Doppelschlag (27., 32.) stellten gegen die Schottinnen, die ebenfalls ihre ersten beiden Spiele gewonnen hatten, frühzeitig die Weichen auf Sieg. Weltmeisterin Simone Laudehr legte in der 83. Minute per Foulelfmeter das 4:0 nach. Duisburg war mit einem 3:0-Erfolg gegen Slovan Bratislava in das Turnier gestartet. Anschließend gab es ein 6:1 gegen Gastgeber Crusaders Newtownabbey.

Der FCR steht mit dem Turniersieg in der Runde der besten 32, die ab 22. September in die erste K.o.-Phase gehen. Das Champions-League-Finale findet am 26. Mai 2011 in London statt.

Der deutsche Meister und Titelverteidiger Turbine Potsdam ist dank eines Freiloses direkt für die erste Runde der "Königsklasse" qualifiziert.