Thessaloniki (SID) - (SID) - Die deutschen Handball-Junioren haben bei der Weltmeisterschaft in Griechenland das Endspiel erreicht. Die Mannschaft des künftigen Bundestrainers Martin Heuberger besiegte im Halbfinale Ägypten in einem packenden Duell 25:24 (14:11). Am Samstag trifft der Titelverteidiger in einer Neuauflage des WM-Finals von 2009 auf Dänemark, das beim 35:21 (20:13) gegen Tunesien keine Probleme hatte.

Die deutsche Mannschaft war zunächst die bessere Mannschaft und führte zur Pause 14:11, verspielte nach dem Seitenwechsel aber ihren Vorsprung. Zehn Minuten vor Schluss ging Ägypten mit 21:20 erstmals in Führung, in der Schlussphase behielt die DHB-Auswahl jedoch die Nerven. Christian Dissinger, der künftig für den Schweizer Topklub Kadetten Schaffhausen spielt, war mit sechs Toren erfolgreichster Werfer. Niklas Ruß von den Rhein-Neckar Löwen kam auf vier Treffer.

Für die deutschen Handball-Junioren ist es das sechste Endspiel bei WM und EM seit 2004.