Großer Zwist in der französischen Delegation: Trainer Raymond Domenech steht alleine auf dem Trainingsplatz, also zumindest ohne seine Spieler. Stattdessen präsentiert er einer Journalistenmeute einen Boykottbrief seiner Mannschaft. Darin heißt es: "Alle Spieler, ohne Ausnahme, protestieren gegen die Entscheidung, Nicolas Anelka zu suspendieren." Bislang war das Verhältnis zwischen Spielern und Trainer zerrüttet – mittlerweile gibt es gar kein Verhältnis mehr. Ein lächerlicher Vorgang, einmalig in der WM-Geschichte.