Julian Draxler, ein guter Wert in Schalkes Portfolio © Lars Baron/Bongarts/Getty Images

Am letzten Tag vor Schließung des Transfermarkts sind im deutschen Profifußball noch einmal Millionen bewegt worden. Felix Magath, Herr im Taubenschlag Schalke, hat erneut auf seine typisch unberechenbare Art zugeschlagen und den 32-jährigen Ali Karimi verpflichtet . Doch Magath setzt auch auf den Nachwuchs. Jüngstes Beispiel: Julian Draxler, siebzehn Jahre alt, in der Vorwoche Schütze des entscheidenden Tors im Pokalspiel gegen Nürnberg.

Die Transfersumme für Draxler: null Euro. Die Ausbildungsentschädigung für Draxler: null Euro. Julian Draxler ist bereits als Achtjähriger zu Schalke gekommen. Der BV Rentfort und der SSV Buer, zwei Amateurvereine in Schalkes Umkreis, sind leer ausgegangen. Für beide Vereine spielte Draxler als Pimpf: für Rentfort bei den Mini-Kickern von 1998 bis 2000, anschließend in der Buerer F-Jugend bis 2002.

Wenn ein Fußballer Lizenzspieler in der Bundesliga wird und dort sein erstes Meisterschaftsspiel bestreitet, entrichtet die Deutsche Fußball Liga (DFL) bis zu 50.000 Euro (2. Bundesliga: 22.500 Euro) an dessen ehemalige Vereine – aber nur unter bestimmten Bedingungen: Zehn Prozent, 5000 Euro, erhält der Heimatverein, genannt Vaterverein, wenn der Spieler dort drei Jahre ununterbrochen spielberechtigt war. Der Verein oder die Vereine, in dem der Spieler in den fünf Jahren vor Vertragsunterzeichnung aktiv war, erhalten anteilsmäßig den Rest. Beides ist bei Draxler nicht der Fall. Für seinen Vaterverein Rentfort war er bloß zwei Jahre am Ball, eins zu wenig. Die Zeit in Buer liegt länger als fünf Jahre zurück, nämlich achteinhalb.

"Wir haben keinen Anspruch auf Entschädigung", sagt der Rentforter Fußballabteilungsleiter Volker Dyba, "und wir erheben auch keinen". Dyba ist jedoch anzumerken, dass er sich über eine Dankesgeste von Schalke freuen würde, etwa ein Freundschaftsspiel gegen seine Herren-Bezirksliga-Elf. Seitens Schalke 04 heißt es kühl, im Fall Draxler sehe man keine moralische Verpflichtung, Rentfort oder Buer Geld zu schenken. Er habe seinen kompletten Werdegang in Schalke durchlaufen.