Ägyptischer Fußballer"Leichen auf dem Fußballfeld gesehen"

Shehab El-Din Ahmed ist Fußballer von Al-Ahli. Er wurde Zeuge der tödlichen Krawalle und wurde selbst attackiert. Der Polizei und der Politik macht er große Vorwürfe. von 

Die Spieler von Al-Ahly flüchten in Port Said vom Spielfeld

Die Spieler von Al-Ahly flüchten in Port Said vom Spielfeld  |  © Reuters

ZEIT ONLINE : Herr El-Din Ahmed, Sie spielen für Al-Ahli Fußball. Gestern wurden Sie, Ihre Mannschaft und die Fans auf dem Fußballfeld von Al-Masry attackiert . Wie haben Sie das alles erlebt?

ShehabEl-Din Ahmed : Es war ganz furchtbar. Tausende stürmten den Platz und griffen Spieler und Fans von Al-Ahli an. Ich stehe unter Schock. Ich habe Leichen auf dem Fußballfeld und in der Kabine gesehen.

Anzeige
Shehab El-Din Ahmed

Shehab El-Din Ahmed ist Mittelfeldspieler bei Al-Ahly. Er spielt seit 2009 für den Club aus Kairo.

ZEIT ONLINE : Womit waren die Täter bewaffnet?

El-Din Ahmed : Sie trugen Messer, manche auch Pistolen.

ZEIT ONLINE : Wie haben Sie und Ihre Mitspieler reagiert?

El-DinAhmed : Panisch, flüchtend, aber manche haben auch den Verwundeten unter unseren Fans geholfen. Außer unserem Mannschaftsarzt war kein Arzt anwesend.

ZEIT ONLINE : Wie reagierte die Polizei?

El-DinAhmed : Gar nicht. Die Polizei stand dabei und sah zu. Es ist eine Schande für unser Land, sie macht mir Angst.

ZEIT ONLINE : Viele vermuten politische Hintergründe. Sie auch?

El-DinAhmed : Natürlich, ganz klar, das ist eine politische Angelegenheit, das war sofort klar.

ZEIT ONLINE : Wie hat Ihr Trainer reagiert?

El-DinAhmed : Er ist geschockt, wie wir alle. Doch er hat uns gebeten, weiterzumachen. Al-Ahli braucht uns, sagt er. Aber …

ZEIT ONLINE : … aber werden Sie je wieder unbefangen Fußball spielen können?

El-DinAhmed : Ich werde solange in Ägypten keinen Fußball mehr spielen, bis die Dinge hier wieder in Ordnung sind. Wann das sein wird, kann im Moment keiner sagen.

Zur Startseite
 
Schreiben Sie den ersten Kommentar!

    Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

    • Quelle ZEIT ONLINE
    • Schlagworte Arzt | Polizei | Trainer | Ägypten
    Service