Schalke-Torschütze Klaas-Jan Huntelaar © Patrik Stollarz/AFP/Getty Images

FC Schalke 04 – Viktoria Pilsen 3:1 (1:1,1:0)

Klaas Jan Huntelaar hat mit seinen Treffern in der Verlängerung den FC Schalke 04 vor einer Blamage in der Europa League bewahrt: Der Club erreichte mit einem wackeligen Sieg über Viktoria Pilsen das Achtelfinale im Europacup. Eine Woche nach dem 1:1 bei den Tschechen gewannen die Gelsenkirchener am Donnerstag erst nach Verlängerung. Huntelaar traf in der 106. und 120. Minute und hat nun 13 Europacup-Treffer für Schalke erzielt. Der Niederländer hatte schon nach acht Minuten den Führungstreffer geschossen. 

Trainer Huub Stevens hatte seine Mannschaft fast in der gleichen Aufstellung wie beim Bundesligaspiel gegen den VfL Wolfsburg hatte Stevens auf den Platz geschickt. Lediglich der am vergangenen Samstag durch Gelb gesperrte Kapitän Benedikt Höwedes war für Atsuto Uchida dabei, Timo Hildebrand stand für den verletzten Lars Unnerstall im Tor. Glänzen konnten die Schalker diesmal aber nicht.

Im Gegenteil: Die Tschechen, bei denen der gesperrte Kapitän und Spielmacher Pavel Horvath fehlte, kamen besser ins Spiel. Schalke agierte nach der Pause zwar druckvoller, doch letztendlich ohne zwingende Chancen. Nach dem Spanier Raul (70.) vergab auch Huntelaar eine gute Möglichkeit kurz vor Schluss der regulären Spielzeit – es wäre die Entscheidung gewesen.

Pilsen nur noch mit zehn Spielern

Obwohl der tschechische Meister Pilsen wegen einer Roten Karte gegen Stürmer Marek Bakos nach einer Stunde mit zehn Mann spielen musste, traf Verteidiger Frantisek Rajtoral in der 88. Minute noch den Ausgleich. Das Spiel ging in die Verlängerung. Nun übernahm Schalke wieder das Kommando, schaffte trotz guter Chancen zunächst aber kein Tor – bis Huntelaar gleich zweimal traf.

Schalke tritt nun im Kampf um den Einzug ins Viertelfinale am 8. März bei Twente Enschede an. Jefferson Farfan wird dann fehlen. Das Rückspiel findet eine Woche später statt.

FC Schalke 04: Hildebrand - Höwedes, Papadopoulos, Metzelder, Fuchs - Matip, Höger - Farfán (73. Obasi), Raúl (120. Marica), Draxler (80. Baumjohann) - Huntelaar

Viktoria Pilsen: Marek Cech - Rajtoral, Cisovsky, Sevinsky, Limbersky - Prochazka, Darida - Petrzela (65. Duris), Kolar (80. Hora), Pilar (98. Berger) - Bakos

Schiedsrichter: Kelly (Irland)

Zuschauer: 54.142 (ausverkauft)

Tore: 1:0 Huntelaar (8.), 1:1 Rajtoral (88.), 2:1 Huntelaar (106.), 3:1 Huntelaar (120.+1)

Gelbe Karten: Farfán, Höger, Matip / Berger, Limbersky, Pilar, Rajtoral, Sevinsky

Rote Karten: - / Bakos (60./Tätlichkeit)

Beste Spieler: Huntelaar, Höwedes / Pilar, Petrzela