Bundesliga-VorschauDem Fußball fehlt der Pep

Was nach Josep Guardiolas Rücktritt in Barcelona kommt. Warum Hans Sarpei Tim Wiese veralbert. Und der neueste Ronaldo-Witz. Alles Wichtige zum 33. Spieltag der Bundesliga von 

Josep Guardiola verabschiedet sich

Josep Guardiola verabschiedet sich  |  © Adrian Dennis/AFP/Getty Images

Wer spielt wann gegen wen?

1. FC Kaiserslautern – Borussia Dortmund (Samstag, 15.30 Uhr)
VfL Wolfsburg – Werder Bremen
Bayer Leverkusen – Hannover 96
Hamburger SV – 1. FSV Mainz 05
TSG Hoffenheim – 1. FC Nürnberg
Bayern München – VfB Stuttgart
SC Freiburg – 1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach – FC Augsburg
FC Schalke 04 – Hertha BSC

Welches Spiel dürfen Sie auf keinen Fall verpassen?

Was bitte soll noch kommen, nach solch einer Fußballwoche? Erst steigt die Frankfurter Eintracht auf. Ein Ereignis, mit dem man außerhalb des Ebbelwoi-Gürtels emotional noch umgehen kann. Doch schon am Dienstag teilte der Erfolg der Chelsea-Veteranentruppe über Barcelona die Fußballgemeinde fein säuberlich in Schöngeister und Leistungsfetischisten . Mit 13.684 Tweets pro Sekunde zur Peakzeit war das Spiel das bisher meistkommentierte Twitter-Sportereignis der Geschichte , es löste den diesjährigen Superbowl (12.233 Tweets) ab. Das Adrenalin pochte noch in den Adern, da ging es nur einen Abend später in Madrid weiter, wo der FC Bayern dank Bastian "Cojones" Schweinsteiger die Zauberer Real Madrid besiegen konnte, die an diesem Abend nur Zauderer waren. Wie in aller Welt sollen wir Ihnen jetzt Spiele zwischen Hoffenheim und Nürnberg verkaufen? Oder zwischen Leverkusen und Hannover?

Anzeige

Deswegen versuchen wir es gar nicht erst. Diese Tage sind ideal zum Durchschnaufen. Falls sie nicht Anhänger des 1. FC Köln oder der Berliner Hertha sind, nehmen Sie eine Fußball-Auszeit: Gehen Sie raus , der Sommer kommt, essen Sie Eis, laufen Sie barfuß, schieben Sie Kinderwagen und versuchen Sie nicht an Handelfmeter oder Gelbsperren zu denken. Bald wird es ernst. Dann ist Pokalfinale, Champions-League-Endspiel und in Polen und der Ukraine war ja auch noch was.

Welches Spiel können Sie mit gutem Gewissen verpassen?

Ganz sicher das des FC Bayern gegen den VfB Stuttgart . Mit zusammengekniffenen Augen landeten die Bayern-Spieler am Donnerstag in der Heimat (wo sie auch von einem als Dortmund-Fan verkleideten Reporter empfangen wurden ). Es war aber nicht die Münchner Frühsommersonne, die die Bayern blinzeln ließ, sondern die Obstler des Vorabends. Zwar beteuerten sie artig, dass sie das Bundesliga-Spiel am Samstag gegen Stuttgart ernst nehmen würden, doch der Kulturschock Mourinho-Labbadia dürfte für viele Stammspieler zu groß sein.

Wer steht im Blickpunkt?

Tim Wiese will auch mal im Bernabéu spielen. Mit seiner Bremer Mannschaft wird das mittelfristig nichts, weshalb er kürzlich seinen Abschied ankündigte. Dabei tönte er, sein neuer Verein werde Champions-League-Niveau haben. Schon wurde spekuliert, wohin es den Weser-Winnetou verschlagen werde. Würde er bald Wayne Rooney die Bälle zuwerfen? Oder bekommt Cristiano Ronaldo einen Teamkollegen, der noch eitler ist als er? Nun wird es wohl die TSG Hoffenheim, die mit Europas Königsliga ähnlich viel zu tun hat wie Dietmar Hopp mit Basisdemokratie. Hat sich Wiese verzockt? Nein, sagte er, das von ihm gestreute Gerücht sei nur ein Flachs gewesen. Witzig. Die Lacher jedoch hatte Wiese nicht auf seiner Seite. Die räumte eher der Schalker Hans Sarpei ab, der in dieser Woche fragte: "Gibt es eigentlich in Hoffenheim auch Sunpoint?"

Leserkommentare
    • dacapo
    • 28. April 2012 14:02 Uhr

    Wenn das mal nicht eine bisschen ausgerückte Formulierung ist. Demnach muss man dem FCB ja ein Beileid aussprechen, dass er in der BL spielen muss. Aber hatte der FCB nicht in der Rückrunde ein paar verdammt schlechte Spiele. Hatte sich der FCB nicht selber in eine Kuzlturschock-Situaution begeben? Kulturschock Mourinho-Labbadia? Mein lieber Kokoschinsky, was für eine Formulierung.

  1. ..., Barcelona, .... sehr interessantes Video aus Spanien

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=zwD3lnhV-k8

    ob sich was ändert sei mal dahingestellt, aber immerhin hört man mal von Protesten in Spanien!

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

Service