Brasilien 2014Eine gefährdete Tierart wird WM-Maskottchen

Ein Bild hatte schon früh ungeplant die Runde gemacht. Nun ist es offiziell: Das Gürteltier soll für die Fußball-WM 2014 in Brasilien stehen. Kinder sind mitschuld daran. von dapd

Fußballfans mit einem Gürteltier

Fußballfans mit einem Gürteltier  |  © Mariana Bazo/Reuters

Der Fußball-Weltverband Fifa und das lokale Organisationskomitee Loc haben ein Gürteltier als das offizielle Maskottchen bei der Fußball-WM 2014 in Brasilien gewählt. Vorgestellt wurde das Dreibinden-Gürteltier, das im Hochland Brasiliens zu finden ist, in der Fernsehshow Fantastico des brasilianischen Senders TV Globo. "Das Maskottchen wird in den kommenden zwei Jahren unser wichtigster Botschafter sein", sagte Ex-Nationalstürmer Ronaldo , der dem Aufsichtsrat des Loc angehört. Im Netz war ein Bild des vermutlichen Maskottchens schon länger kursiert . Ungeplant hatte jemand den Entwurf verbreitet, den die brasilianische Zeitschrift veja dann veröffentlichte.

Im Rahmen eines Ideenwettbewerbs hatten sechs brasilianische Agenturen 47 verschiedene Vorschläge für das WM-Maskottchen eingereicht. Bei der Auswahl berücksichtigten die Fifa und das Loc auch die Ergebnisse von Befragungen: Brasilianische Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren erklärten das Gürteltier zu ihrem Favoriten.

Anzeige
Das neue WM-Maskottchen ist ein Gürteltier

Das neue WM-Maskottchen ist ein Gürteltier  |  © FIFA

Laut Fifa fiel die Wahl auch auf das Gürteltier, weil es sich dabei um eine gefährdete Tierart handelt. "Eines unserer Hauptanliegen ist es, die Veranstaltung als Plattform zu nutzen, um für mehr Ökologie und Umweltschutz zu werben", sagte Fifa-Generalsekretär Jérôme Valcke.

Amijubi, Fuleco oder Zuzeco wird es heißen

Ein Name für die orange Figur mit blauem Panzer soll in einer öffentlichen Abstimmung bis Mitte November ermittelt werden. Eine Jury hat drei Vorschläge ausgewählt: Amijubi – eine Kombination aus Freundlichkeit und Freude – sowie zwei Namen mit Bezug zur ökologischen Botschaft des Turniers, Fuleco und Zuzeco.

Damit setzt das Gürteltier die Tradition der WM-Maskottchen fort, die 1966 in England mit World Cup Willie begann. Inzwischen steht auch der offizielle Song des Maskottchens fest: Tatu Bom de Bola , gesungen vom populären brasilianischen Musiker Arlindo Cruz.

Zur Startseite
 
Leserkommentare
    • sarcasm
    • 17. September 2012 13:44 Uhr

    Schöne Wahl! :)

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

  • Quelle ZEIT ONLINE, dapd
  • Schlagworte Brasilien | Agentur | Fußball-WM | Musiker | Ronaldo | Sender
Service