Unterdessen räumte Hincapie, Weggefährte Armstrongs bei allen sieben Toursiegen , den Gebrauch von Dopingmitteln während seiner aktiven Zeit bis 2006 ein. "Wegen der Liebe zu meinem Sport, den Beiträgen, die ich geleistet habe und dem was der Sport mir über die Jahre gegeben hat, ist es für mich sehr schwer, heute einzugestehen, dass ich während eines Teils meiner Karriere verbotene Substanzen genommen habe", schrieb er auf seiner Internetseite.

Ihm sei schon früh klargeworden, dass man wegen der weitverbreiten Anwendung leistungssteigernder Mittel, nicht ohne diese in der Spitze mithalten könne, beschrieb Hincapie sein Dilemma. Er hatte unter anderem 2005 eine Einzeletappe bei der Frankreichrundfahrt gewonnen und seine Laufbahn diesen August beendet.

Usada sperrt vier Armstrong-Weggefährten

Die Usada teilte zudem mit, die vier noch aktiven Radprofis Leipheimer (Omega Pharma-QuickStep), Vande Velde, Zabriskie und Tom Danielson (alle Garmin-Sharp) nach ihren Aussagen gesperrt zu haben.

Die genaue Dauer der Sperre war zunächst unklar. Sollte allerdings wie in ähnlichen Fällen die Kronzeugenregel greifen, wären die Fahrer nach einem halben Jahr im kommenden Frühjahr wieder startberechtigt.