Fortuna Düsseldorf – 1899 Hoffenheim 1:1 (1:1)

Fortuna Düsseldorf rennt nach einem Unentschieden gegen 1899 Hoffenheim weiter dem ersten Heimsieg hinterher. Robbie Kruse (4. Minute) schoss den Aufsteiger zwar in Führung, doch Hoffenheim gelang noch vor der Pause der Ausgleich durch Joselu (39.). Beide Teams können mit dem Remis leben: Fortuna holte nach vier Niederlagen ebenso einen Punkt wie die auswärts viermal sieglosen Hoffenheimer. Die Gäste mussten von der 51. Minute an mit zehn Mann spielen, nachdem Marvin Compper die Gelb-Rote Karte sah.

Die Partie war über weite Strecken ein Spiegelbild der Tabelle. Viele Fehlpässe, wenig Spielfluss, kaum Torchancen. Richtig lebhaft ging es in der ersten Halbzeit nur in der ersten Viertelstunde zu, danach boten beide Mannschaften wenig Unterhaltung in der Offensive.

Dabei hatte Düsseldorf einen guten Auftakt. Schon in der vierten Minute köpfte Robbie Kruse nach einem Freistoß von Ronny Garbuschewski über die ganze Hoffenheimer Abwehr hinweg zum 1:0 und machte der Mannschaft Hoffnung auf den ersten Punktgewinn nach vier Niederlagen. Doch anschließend zeigte Düsseldorf nicht mehr viel.

Compper fliegt vom Platz

Der Trainer Norbert Meier hatte den Dänen Ken Ilsö ins Sturmzentrum gestellt, nachdem sein bester Torschütze Dani Schahin sich einen Kapselriss im Training zugezogen hatte und auch Nando Rafael verletzt passen musste. Leihspieler Andrej Woronin saß auf der Bank und durfte erst ab der 86. Minute spielen. Sechs Minuten vor der Halbzeit  erzielte Joselu per Kopf den Ausgleich für die Gäste.

Erheblich munterer begann die zweite Halbzeit. Ein Freistoß des Düsseldorfers Grabuschewski (48.) von der Strafraumgrenze konnte Hoffenheims Torwart Tim Wiese gerade abwehren. Wenig später musste sein Teamkollege Compper den Platz verlassen, weil er wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote-Karte sah. Die Gäste ließen sich dadurch aber nicht beeindrucken und wären um ein Haar sogar in Führung gegangen. Doch der nach Zuspiel von Denis Streker plötzlich allein stehende Joselu (61.) traf aus kurzer Distanz nur den Pfosten.

Fortuna Düsseldorf: Giefer - Levels, Langeneke, Juanan, van den Bergh - Bodzek, Fink (66. Lambertz) - Garbuschewski (66. Reisinger), Kruse, Bellinghausen - Ilsø (86. Woronin)

1899 Hoffenheim: Wiese - Beck, Jensen, Compper, Johnson - Williams, Rudy - Roberto Firmino (77. Grifo), Volland, Usami (53. Streker) - Joselu (90.+1 Derdiyok)

Schiedsrichter: Hartmann (Wangen)

Zuschauer: 41.200

Tore: 1:0 Kruse (4.), 1:1 Joselu (39.)

Gelbe Karten: Levels (3) / Roberto Firmino (2)

Gelb-Rote Karten: - / Compper (51./wiederholtes Foulspiel)

Beste Spieler: Kruse, Garbuschewski / Joselu, Rudy