WM im Unterwasser-Eishockey

Kein Scherz: Eishockey unter der Eisdecke

Der Weissensee in Kärnten, Österreich, war Austragungsort der 2. Unterwasser-Eishockey-WM.

Der Weissensee in Kärnten, Österreich, war Austragungsort der 2. Unterwasser-Eishockey-WM.  |  © Michael Dalder/Reuters

Wenn er Langeweile hat, kommt der Mensch auf die absurdesten Ideen. Zum Beispiel Eishockey auf der anderen Seite des Eises zu spielen, darunter nämlich. Im Jahr 2005 erfand der Apnoetaucher Christian Redl eine Sportart, die er "Eishockey unter Eis" nennt. Am Wochenende fand die dazugehörige Weltmeisterschaft statt. Nicht auf, sondern, wie es sich gehört, in einem zugefrorenem See. Wir zeigen ein paar eiskalte Bilder.